Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Treffen für die Vergleichende Immunologie

02.10.2008
"National Meeting of Developmental and Comparative Immunology" tagt vom 8. bis 10. Oktober 2008 an der Universität Gießen

Über 40 Wissenschaftler aus dem In- und Ausland werden sich in der Zeit vom 8. bis 10. Oktober 2008 an der Universität Gießen zu aktuellen Fragen der Vergleichenden Immunologie austauschen. Beim "National Meeting of Developmental and Comparative Immunology" geht es unter anderem um Erkennungsstrategien in Pflanzen, Wirbellosen und Wirbeltieren, um Immunität und Entwicklung sowie um angeborene und erworbene Immunität.

Plenarvortragende werden der Präsident der internationalen Gesellschaft für Vergleichende Immunologie (ISDCI), Prof. Dr. Kenneth Söderhäll (Universität Uppsala), sowie Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel (Vizepräsident der Universität Gießen), Prof. Dr. Thomas C.G. Bosch (Universität Kiel) und Prof. Dr. Werner E.G. Müller (Universität Mainz) sein.

Das Treffen beginnt am Mittwoch, 8. Oktober 2008 ab 18 Uhr im Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen. Offiziell eröffnet wird es erst einen Tag später um 9 Uhr. Veranstaltungsort ist das Interdisziplinäre Forschungszentrum (IFZ), Raum B 301, Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen. Organisatoren des Meetings sind PD Dr. Ellen Kauschke (Institut für Allgemeine Zoologie und Entwicklungsbiologie) und Prof. Dr. Andreas Vilcinskas (Institut für Phytopathologie und Angewandte Zoologie). Sie stehen am 9. Oktober um 12. 30 Uhr Medienvertretern für Rückfragen zur Verfügung.

Die Vergleichende Immunologie hat in den vergangenen Jahren dank neuer Erkenntnisse zur angeborenen Immunität große Beachtung erfahren. Mittels moderner molekularer Methoden wurden wesentliche Erkenntnisse zur Stammesgeschichte der Abwehrmechanismen erbracht. Zudem wurden Moleküle mit biomedizinischem Anwendungspotenzial identifiziert und Immunfaktoren als Biomarker beschrieben. Bei einem Biomarker handelt es sich um einen Indikator, der beispielsweise über die Stärke oder Schwäche der Immunabwehr auf Veränderungen in einem Organismus hinweist, etwa bei einer Infektion.

Die Universität Gießen ist bereits zum zweiten Mal Gastgeber des Treffens - und im Jahr 2008 dafür besonders prädestiniert. Denn die Verleihung des Nobelpreises für Medizin an Elias Metchnikoff jährt sich zum 100. Mal. Metchnikoff führte als Student der Zoologie in Gießen Untersuchungen durch.

Kontakt:
PD Dr. Ellen Kauschke, Institut für Allgemeine und Spezielle Zoologie
Stephanstraße 24, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-35657, Fax: 0641 99-35609
E-Mail: Ellen.Kauschke@allzool.bio.uni-giessen.de

Lisa Dittrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/DCI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics