Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die totale Überwachung - Gefahr im Netz ...?

12.12.2013
Podiumsdiskussion über "Die totale Überwachung - Gefahr im Netz für die Gesellschaft, für die Demokratie und für die Medien?"

Wenn Sie meinen: „Es ist Jacke wie Hose, was über mich im Netz gespeichert ist“, dann kommen Sie zur Podiumsdiskussion am 18.12.2013 um 16 Uhr in das Audimax der Fachhochschule Erfurt. Der Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen Zeitung Paul-Josef Raue diskutiert u. a. mit Jan Hofer, Chefsprecher der ARD Tagesschau und Dr. Lutz Hasse, Datenschutzbeauftragter von Thüringen das Thema: "Die totale Überwachung - Gefahr im Netz für Gesellschaft, Demokratie und Medien?"

Ob wir wollen oder nicht, wir hinterlassen massenhaft digitale Spuren im Netz. Viele von uns wollen z. B. auf Amazon und Zalando nicht mehr verzichten und kaufen im Internet ein. Auch durch E-Mails und in sozialen Netzwerken geben wir immer mehr über uns preis, sodass wir innerhalb kürzester Zeit identifizierbar sind. Die Studentinnen und Studenten der Angewandten Informatik an der FH Erfurt lernen, dass es technisch immer leichter wird, riesige Datenmengen zu bündeln und zu nutzen. Aus Daten, mathematischen Modellen und dank Algorithmen wird es möglich, menschliche Verhaltensweisen so genau wie den Wetterbericht vorherzusagen.

Durch diese Vorhersagemethoden muss jeder damit rechnen klassifiziert und gegebenenfalls von Inhalten, Informationen und Angeboten ausgeschlossen zu werden. Das System weiß, was einen interessiert und was nicht und vor allem ob man zahlungskräftig ist. Aber nicht nur das: Internet-Expertinnen und Experten sagen voraus, dass wir integraler Bestandteil von Maschinen sein werden, die uns anleiten, steuern und kontrollieren.

So kann der Staat, Google oder wer auch immer mit den gesammelten Infos planen, wie Menschen in besonderen Situationen handeln werden oder was für Entscheidungen sie in Zukunft treffen werden.

Ist dies der Anfang vom Ende einer freiheitlich demokratischen Kultur?
Wie auch immer: Der Wettlauf und Kampf um unsere privaten Daten hat längst begonnen. Und wir posten scheinbar weiter unbekümmert unsere Ak-tivitäten mit Bildern und Vorlieben im Netz.

Werden wir uns also morgen ärgern, dass wir heute unbekümmert Daten von uns preisgegeben? Sind solche „Jugendsünden“ rückgängig zu machen?

Das und viel mehr wollen der Verein zur Förderung der Angewandten Informatik an der FH Erfurt und die Fachrichtung zusammen mit der Thüringer Allgemeine Zeitung und prominenten Podiumsgästen und mit Ihnen disku-tieren. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei. Und eine kleine Weihnachtsüberraschung hat der Verein für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dieser Veranstaltung auch noch parat...

Veranstalter:
Verein zur Förderung der Angewandten Informatik der FH Erfurt e.V. und Fachrichtung Angewandte Informatik. c/o Fachhochschule Erfurt, “Studiengang Angewandte Informatik“, Altonaer Straße 25, 99085 Erfurt, http://www.vfai.de
Ansprechpartner für diese Veranstaltung:
Prof. Dr. Gabriele Schade, E-Mail: schade@fh-erfurt.de
Prof. Axel Wössner, E-Mail: woessner@vfai.de

Roland Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.vfai.de
http://www.fh-erfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Molekularer Schraubstock“ ermöglicht neue chemische Reaktionen

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Internationale Forschungskooperation will Altersbedingte Makuladegeneration überwinden

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Workshop zu flexiblen Solarzellen und LEDs auf der Energiemesse „New Energy“

23.02.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics