Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technische Betriebsführung von Offshore-Windparks – Neuartige Plattform für Betriebsführer

12.09.2014

Experten diskutieren am 21. und 22. Oktober auf Helgoland über den aktuellen Stand und erörtern Optimierungspotenziale für die Betriebsführung offshore.

Auf Helgoland findet derzeit eine einmalige Entwicklung statt: die Insel in der deutschen Bucht wird zur ersten „Offshore-Service-Insel“ ausgebaut. Von hier aus wird zukünftig die technische Betriebsführung von Offshore-Windparks im Helgoland-Cluster organisiert.

Der Betrieb (Service und Wartung) dieser Anlagen auf hoher See ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die wesentlich über den wirtschaftlichen Erfolg von Offshore-Windparkprojekten entscheidet. Der brancheninterne Austausch ist speziell bei dieser neuen Technologie unerlässlich.

 Unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Skiba (Consultant & Vorstandsmitglied Stiftung Offshore-Windenergie) diskutieren zahlreiche Experten der Branche in diesem bisher einzigartigen Workshop relevante Themen rund um die Betriebsführung von Offshore-Windparks.

Irina Lucke (Geschäftsführerin, EWE Offshore Service & Solutions GmbH), Jörg Asmussen (Project Manager Offshore Service, Hochtief Solutions AG) und Mathias Albrecht (Betriebsleiter Borkum Riffgrund, DONG Energy Renewables Germany GmbH), u.v.m. präsentieren und diskutieren Themen wie wiederkehrende Prüfungen, das Notfallrettungskonzept für die Deutsche Bucht, Service und Logistik während des Betriebs und Instandhaltungskonzepte.  

Die technische Betriebsführung anhand von praktischen Beispielen bildet einen Schwerpunkt. Torre Poppe (Leiter Betrieb Offshore Wind, EWE Offshore Service & Solutions GmbH) stellt die Erfahrungswerte am Beispiel des ersten Offshore-Testfeldes, alpha ventus, vor.Die Referenten erörtern Optimierungspotenziale und zeigen die Eckpunkte einer modernen Betriebsführung offshore auf.

Eine Exkursion zu den Servicegebäuden und den Leitwarten von RWE und WindMW bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den praktischen Einblick in die technische Betriebsführung von Offshore-Windparks. Geplant wurde die Veranstaltung von der Forwind-Academy und dem Haus der Technik.

Die Veranstaltung beginnt am 21.10. um 13 Uhr, so dass die Anreise am Vormittag möglich ist. Zum Seminarende am 22.10 gegen 16:30 Uhr ist ebenfalls noch eine Rückfahrt auf das Festland möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.  

Das vollständige Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte unter:

http://www.hdt-essen.de/W-H010-10-512-4

http://www.forwind-academy.com/index.php/seminardetails?sid=97

Fachliche Fragen beantwortet Frau Katharina Segelken (Leitung &Koordination ForWind-Academy), Tel: +49 441-798-5088, E-Mail: katharina.segelken@forwind-academy.com Fragen zur Anmeldung beantwortet das Haus der Technik e.V. unter Tel:0201-1803-268 (Frau Siegel), E-Mail: d.siegel@hdt-essen.de Partner der Veranstaltung sind die Windenergieagentur wab und der VGB PowerTech e.V.

Interessierte erhalten weitere Informationen unter

http://www.forwind-academy.com

http://www.hdt-essen.de/windenergie

Medienpartner sind die Fachzeitung ENERGIE & MANAGEMENT sowie  neue energie - das magazin für erneuerbare energien, SONNE WIND & WÄRME

ForWind-Academy - Ihr Partner für Qualifizierung in der Windenergie

Unsere Veranstaltungen – greifen die aktuellen Themen der On- und Offshore-Windenergie auf und verknüpfen Fragestellungen der Industrie mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Unsere Formate – bieten etablierten und zukünftigen Fach- und Führungskräften der Windenergiebranche optimal zugeschnittene Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Fachseminaren und Workshops.

Unsere Referenten verfügen über ausgewiesene Expertise. Nutzen Sie dieses

Know-how im Rahmen unserer praxisorientierten Veranstaltungen aus den Bereichen Planung, Management und Technik.

Die ForWind-Academy ist ein Gemeinschaftsprojekt von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, sowie der Overspeed GmbH & Co. KG.

Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik, eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte in Deutschland, hat sich auch als Know-how-Transferstelle auch im Bereich der Windenergie etabliert. Jährlich besuchen über 17.000 Teilnehmer das Angebot des HDT. Alle Angebote finden Sie immer unter www.hdt-essen.de/windenergie

Bernd Hömberg | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie