Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung SprachRäume - Rund 500 Wissenschaftler in Leipzig

27.08.2010
Auf der 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) stehen "SprachRäume" im Mittelpunkt. Der Begriff des Raums eröffnet dabei viele Deutungsmöglichkeiten - und linguistische Forschungsfelder.
Zeit: 15.09.2010 bis 17.09.2010
Ort: Universität Leipzig
Campus Augustusplatz
04109 Leipzig
Was müssen Menschen können, um sich souverän in unterschiedlichen Sprachräumen zu bewegen? Welche Sprach(zwischen)räume entstehen in mehrsprachigen Gesellschaften? Wie kommuniziere ich im virtuellen Raum, dem Internet? Was verrät meine Sprechweise, z. B. mein Dialekt, über meinen Herkunftsraum? Welche Interaktionsräume bilden sich in der interkulturellen Kommunikation? Und wie lässt die Schrift neue Denkräume entstehen?

Sprache eröffnet Handlungsspielräume und neue Denkwege. Orte und Situationen bestimmen die Art und Weise, wie wir dort kommunizieren, im Café, im Büro oder in der Vorlesung. Regionale und geographische Orte - Dialekträume - prägen Ausdruck und Klang von Sprache. Virtuelle Räume verändern unsere kommunikativen Praktiken. Sprache erobert sich öffentliche Räume, z. B. Graffiti, Werbung und Wegweiser, und neue Räume passen sich Sprache für ihre Zwecke an, z. B. der Chatroom, das Wiki oder der Blog.

Diese und andere SprachRäume sind Gegenstand der mit rund 500 TeilnehmerInnen aus dem In- und Ausland wichtigsten Fachtagung und Vertretung der Angewandten Linguistik in Deutschland. SprachwissenschaftlerInnen geben Einblick in aktuelle Forschungsprojekte, der Name "Angewandte Linguistik" ist Programm: gesucht wird der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Forschung und Praxis.

Michael Tomasello hält Eröffnungsvortrag

Ein besonderes Highlight der Tagung bieten die diesjährigen Plenarvorträge. Mit Prof. Dr. Michael Tomasello vom Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology in Leipzig und Prof. Dr. Gerd Antos vom Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurden zwei hochkarätige Experten gewonnen, die sich auf unterschiedliche Weise mit Sprache und Sprachräumen beschäftigen: Tomasello spricht in dem Eröffnungsvortrag der GAL am Mittwoch über die vorsprachliche Kommunikation bei Kindern:"Communication before Language" (15. September, 15-16 Uhr, Gewandhaus, Mendelsohn Saal). Antos spielt in dem zweiten Plenarvortrag am Donnerstag die Metapher des Sprachraums durch: "SprachReviere", "kommunikative Autarkie" und "Denkstile" oder: Zur Dynamik und Sphärik von "SprachRäumen" (16. September, 14.30-15.30 Uhr, Hörsaalgebäude, HS 9, 2. OG).

SprachRäume und andere Fragen der Angewandten Linguistik sind von Mittwoch bis Freitag Gegenstand der Arbeit in verschiedenen thematischen Sektionen. Das ausführliche Programm finden Sie unter:

www.culingtec.uni-leipzig.de/GAL2010/doc/Programm_2010.pdf

Nachwuchspreis

Die GAL fördert die Arbeit von NachwuchswissenschaftlerInnen durch einen von renommierten Verlagen gestifteten Förderpreis. Der Förderpreis unterstützt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei linguistischen Forschungsarbeiten, die einen besonderen Anwendungsbezug haben. Die diesjährige Preisverleihung findet zur Eröffnung der Tagung am 15.September statt (14-14.30, Gewandhaus, Mendelsohn Saal).

Pressekonferenz zur Jahrestagung

Wir laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz am

16. September 2009, um 11 Uhr,
in den Konferenzraum in der obersten Etage im Seminargebäude,
Zugang über Innenhof Campus Augustusplatz oder Universitätsstraße,
0409 Leipzig.
Die Pressekonferenz gibt Ihnen die Gelegenheit, mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten über zentrale Aspekte des Rahmenthemas und anderer sprachlicher Themen ins Gespräch zu kommen. Auf der Pressekonferenz sind vertreten:
Prof. Dr. Gerd Antos (Plenarvortragender der diesjährigen Tagung),
Prof. Dr. Elisabeth Burr (Leiterin der Tagung),
Prof. Dr. Katrin Lehnen (Pressesprecherin der GAL),
Prof. Dr. Bernd Rüschhoff (Vorsitzender der GAL).
Bei Interesse vermitteln wir Ihnen auch gern GesprächspartnerInnen zu einzelnen Themen der Angewandten Linguistik. Wenden Sie sich für Kontakte und weiterführende Informationen an die PressesprecherInnen der GAL. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Elisabeth Burr (Tagungsleitung, Uni Leipzig)
Telefon: +49 341 97-37411
E-Mail: elisabeth.burr@uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/~burr/JISU
Prof. Dr. Katrin Lehnen (Pressearbeit für GAL, Uni Gießen)
Telefon: +49 641 99-29115
E-Mail: pressesprecher@gal-ev.de

Dr. Manuela Rutsatz | idw
Weitere Informationen:
http://www.gal-ev.de
http://www.culingtec.uni-leipzig.de/GAL2010/

Weitere Berichte zu: Förderpreis Gewandhaus Linguistik SprachRäume

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik