Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strategiekonferenz "Campus for Strategy"

03.04.2009
Wie sich Unternehmen im weltweiten Wettbewerb behaupten

Wie können sich Unternehmen derzeit einen Vorsprung im globalen Wettbewerb sichern? Darüber diskutieren namhafte Experten beim diesjährigen "Campus for Strategy" an der WHU - Otto Beisheim School of Management. Das Thema der Konferenz am 6. und 7. Mai lautet "Effizienz steigern - schneller strategisch handeln".

In Vorträgen und Podiumsdiskussionen wird es zum einen um die Frage gehen, wie Betriebe jetzt vorausschauend handeln und ihre Vorteile auf dem Weltmarkt nutzen können. Zum anderen werden die Teilnehmer Fragen der Planbarkeit, des Volatilitätsmanagements und der Haltbarkeit von Geschäftspartnerschaften erörtern. Im Mittelpunkt der Diskussionen werden nicht nur global tätige multinationale Konzerne stehen, sondern auch der Mittelstand.

Der jährlich stattfindende "Campus for Strategy" behandelt topaktuelle strategische Fragestellungen und bringt namhafte Persönlichkeiten der deutschen Wirtschaft zusammen. "Die WHU legt in Forschung und Lehre großen Wert auf den intensiven Austausch mit der Praxis", kommentiert Univ.-Prof. Dr. Lutz Kaufmann vom Lehrstuhl für Internationales Management & Beschaffung die Bedeutung der Veranstaltung. Kaufmanns Lehrstuhlteam organisiert die Konferenz, welche selbstverständlich auch Studenten und Doktoranden adressiert.

Auf der Tagung werden hochkarätige Referenten die Relevanz schnellen strategischen Handelns aus den Perspektiven unterschiedlicher Industrien, Länder und Funktionen vorstellen und Einblicke in konkrete Erfolgskonzepte zur schnelleren Umsetzung in den Bereichen Managementstrategien und Einkauf geben:

Keynote Speaker: Dr. Daniel Stelter
(Senior Partner & Managing Director, The Boston Consulting Group GmbH).
Weitere Referenten: Erich Sixt (Vorstandsvorsitzender & Mehrheitsaktionär, Sixt AG), Michael Beckmann (Vice President Group Strategy, Bombardier Transportation GmbH), Dr. Beate Degen (Head of Corporate Strategy Projects, Bayer AG), Joachim Grouven (Sales Director, Infosys Technologies Limited), Christoph Kind (Leiter Beschaffungsmanagement, Bahlsen GmbH & Co. KG), Andreas Witte (Sourcing Operations Manager, 3M Deutschland GmbH), Dr. Holger Materlik (Vice President - Leitung Einkauf Distribution Transformers, Siemens AG), Thomas Holzner (Vice President - Leitung Einkauf Transformers, Siemens AG), Dr. Peter Kreuzer (Leiter Corporate Restructuring Projects, Robert Bosch GmbH), Dr. Cetin Nazikkol (Vice President, ThyssenKrupp Academy GmbH), Dr. Sönke Rössing (Development Manager, Ströer Media International GmbH), Jens Bender (Geschäftsführer, IntraWorlds GmbH), Stefan Ehrlich (Leiter Content & Collaboration, T-Systems Multimedia Solutions GmbH).

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung (inkl. Frühbucherrabatt) finden Sie unter www.campus-for-strategy.com.

WHU - Otto Beisheim School of Management -
25 years of Excellence in Management Education
Die WHU - Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule. 2009 feiert die Hochschule ihr 25-jähriges Bestehen. Inzwischen gehört die WHU zu den renommiertesten privaten deutschen Wirtschaftshochschulen und genießt auch international hohes Ansehen.

Seit ihrer Gründung ist die WHU Vorbild für zukunftsorientierte Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft. Das Studienangebot umfasst ein Bachelor- und Masterprogramm, ein Vollzeit-MBA-Studium, das Kellogg-WHU Executive MBA-Programm und den Bucerius/WHU Master of Law and Business (MLB). Damit werden zurzeit 562 Programm-Teilnehmer sowie 227 Promotionsstudenten jährlich erreicht. Hinzu kommen maßgeschneiderte Programme für Führungskräfte, die sich den individuellen Bedürfnissen der Unternehmen anpassen.

Die WHU besitzt das Promotions- und Habilitationsrecht. Ihr internationales Netzwerk umfasst über 150 Partnerhochschulen zum Austausch von Dozenten und Studenten sowie Forschungs-kooperationen auf allen Kontinenten. Die WHU lässt sich regelmäßig durch EQUIS und FIBAA zertifizieren und ist Mitglied der renommierten Akkreditierungsinstitution AACSB - das garantiert eine exzellente Qualität der Studiengänge und einen hohen Grad an Internationalisierung.

Als einzige deutsche Privathochschule gehört die WHU außerdem der Deutschen Forschungs- gemeinschaft (DFG) an. In nationalen wie internationalen Ranglisten nimmt die WHU - Otto Beisheim School of Management stets Spitzenplätze ein - zuletzt beim CHE-Hochschul-Ranking 2008 sowie beim CHE-Forschungsranking 2008.

Für ihre Innovationskraft wurde die WHU außerdem von der Standortinitiative "Land der Ideen" zum "ausgewählten Ort 2009" ernannt.

Für die Zukunft verfolgt die WHU eine konsequente Wachstumsstrategie. Die Zahl der Lehrstühle wird sich bis 2011 auf 30, die der Studenten auf 800 erhöhen. Ziel der WHU ist es, ihre Position unter den Top-Hochschulen Europas weiter zu festigen.

Pressekontakt:

Stach's Kommunikation & Management GmbH
Kirsten Mayer; Torben Trupke
Tel.: + 49 69 976713-50/-15
Fax: +49 69 976713-33
E-Mail: kirsten.mayer@stach-s.de
torben.trupke@stach-s.de
WHU - Otto Beisheim School of Management
Prof. Dr. Martin Fassnacht,
Prorektor und Inhaber des Lehrstuhls für BWL, insbesondere Marketing und Handel (Otto Beisheim-Stiftungslehrstuhl) / Associate Dean and Holder of the Otto Beisheim Endowed Chair of Marketing and Commerce
Tel.: +49 261 6509-441
E-Mail: martin.fassnacht@whu.edu
Univ.-Professor Dr. Lutz Kaufmann
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationales Management &

Beschaffung

Tel.: +49 261-6509-320
E-Mail:kaufmann@whu.edu

Torben Trupke | idw
Weitere Informationen:
http://www.campus-for-strategy.com
http://www.whu.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit