Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Straßenbeleuchtung: Milliarden-Kosten für Kommunen

19.08.2010
EU verbietet ab 2015 rund die Hälfte der heutigen Straßenlampen in Deutschland / Darmstädter Fachtage zur LED-Straßenbeleuchtung vom 20. bis 22. September 2010

Ab 2015 verbietet die EU den Verkauf von Quecksilberdampflampen, die in vielen deutschen Kommunen rund die Hälfte der Straßenbeleuchtung ausmachen.

Die heutige Beleuchtung unterliegt damit einem großen technischen Erneuerungsbedarf, Ersatz für die Quecksilberdampftechnologie ist dringend erforderlich. Die junge LED-Technologie entwickelt sich neben alternativen Entladungslampen zu einer vielversprechenden Lösung.

Vom 20. bis 22. September 2010 diskutieren Kommunen, Energieversorger und Lichtplaner auf den Darmstädter Fachtagen für Beleuchtung über die Zukunftsperspektiven der Straßenbeleuchtung. Im Mittelpunkt stehen dabei alle Aspekte, die für die Verwendung von LEDs in der Straßenbeleuchtung entscheidend sind. Für einen nachhaltigen Einsatz steht die sich sehr dynamisch entwickelnde LED-Technologie derzeit noch vor einigen Hürden, wichtige Aspekte sind bislang nur im Ansatz gelöst.

Als Folge sind Kommunen sowie Energieversorger beim Einsatz von LED-Straßenleuchten noch zurückhaltend, obwohl Studien der TU Darmstadt zeigen, dass LED-Straßenleuchten dank eines für das menschliche Auge geeigneteren Spektrums des ausgesendeten Lichts zu einer höheren Verkehrssicherheit führen als die alternativen Entladungslampen. Zudem wird LED-Licht in der Regel heller wahrgenommen als andere Lichtquellen. Vor allem gegenüber den derzeit von vielen Kommunen favorisierten gelben Lampen haben LED-Straßenleuchten bei in etwa gleichem Energieverbrauch hier einen deutlichen Vorteil.

So zeigen die Untersuchungen an der TU Darmstadt, dass Personen, Objekte und Fahrbahnmarkierungen unter LED-Licht für Autofahrer deutlich besser sichtbar sind.

Das Fachgebiet Lichttechnik der Technischen Universität Darmstadt unter der Leitung von Prof. Tran Quoc Khanh beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit den Fragestellungen rund um das Thema Straßenbeleuchtung in Forschung und Praxis. Die in den letzten Jahren gewonnenen Erkenntnisse möchte das Fachgebiet Lichttechnik auf den Darmstädter Fachtagen unter dem Titel "Potentiale der LED-Straßenbeleuchtung" mit Kommunen und Energieversorgern als Betreiber der Straßenbeleuchtung, aber auch Herstellern, Lichtplanern und Prüflaboren sowie allen Interessierten diskutieren.

Neben den Fachbeiträgen und Diskussionsrunden wird es vor und im Tagungsgebäude auch eine Ausstellung mit aktuellen Produkten aus der LED-Straßenbeleuchtung geben.

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfb.de.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik