Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Speicher in der Wolke?

27.10.2009
9. IIR-Forum „Storage“ vom 30.11. bis 3.12.2009, InterContinental, Hamburg
Der Speicher-Markt ist im Umbruch. Zwar bestehe in den Unternehmen Interesse an Virtualisierungslösungen, aber aufgrund knapper Budgets würden vor allem günstige Storage-Lösungen gekauft, die schnelle Abhilfe bei drängenden Problemen versprechen, so die Meinung von IT-Experten. Über leistungsfähige und kosteneffiziente Speicherlösungen diskutieren Storage-Verantwortliche auf dem 9. IIR-Forum Storage (30.11. bis 3.12.2009, Hamburg).

Schwerpunktthemen sind Storage-Virtualisierung in der Praxis, Backup-to-Disk mit Deduplizierung und Replikation, Solid State Disks (SSD), Cloud Storage, Datenmigration und ILM-Strategie, Storage und Open Source Reporting und Monitoring von Storage-Lösungen, Complianceanforderungen und Archivierung.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.storage-online.de/?-pr

Ersetzt Flash Memory die Festplatte?
Dr. Axel Köster (IBM Deutschland GmbH) wird als Keynote-Speaker über die
Vervielfältigung von Speicherklassen zwischen deduplizierenden Plattensystemen , Flash-Speichern bis hin zu nichtflüchtigem RAM („SCM“) und konvergentem Netzwerk zwischen IP-Welt, SAN-Welt und möglicherweise auch gespiegeltem NV-RAM sprechen. Des Weiteren gibt er einen Ausblick über die Speichertechnologie in zwei, fünf und zehn Jahren. Der Storageexperte Norbert Deuschle (deuschle storage business consulting & research) nimmt eine Standortbestimmung der zukunftsfähigen Speicher-Infrastrukuren unter Randbedingungen vor. Im Detail geht er auf Virtualisierung, Kapazitätsorientierung, Energieeffizienz und Serviceorientierung ein.

Der Blick in die Wolken: Cloud Storage
Die Langzeit-Archivierung von Daten in Clouds ist deutlich günstiger als SAN- oder NAS-Technologien. Die Archivierung von Langzeit-Unternehmensdaten kann ein Einstieg in das Cloud Computing sein, denn durch die virtuelle Nutzung von Speicher und anderen IT-Ressourcen über das Internet lassen sich bis zu 30 Prozent der Kosten einsparen. Dennoch setzen bisher nur zehn Prozent der Unternehmen Cloud Computing ein, wie eine A.T. Kearney-Studie zeigte (August 2009). Die Gründe für den Wechsel zur Cloud erläutert Udo Böhm (SNIA-Europe German Committee) und stellt neben Definitionen und Zugriffsmöglichkeiten auch Anwendungsfälle und Akzeptanzbarrieren vor.

Server- und Storage-Virtualisierung
Wie große Datenmengen bewältigt werden können, zeigen Lösungsansätze des Schweizerischen Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation, vorgestellt von Stefan Kälin (Eidgenössisches Finanzdepartement EFD, Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Schweiz). Neben der Storage-Virtualisierung geht Kälin auf Storage-Tiers (Tier-Modell), Deduplizierung im Büroautomationsumfeld und Storage-Virtualisierung für VMWare ein.

Über Datenmigration als Baustein in der ILM-Strategie berichtet Lothar Wollschläger des Forschungszentrums Jülich. Er erläutert die ILM-Strategie in wissenschaftlicher Umgebung, beschreibt die Infrastruktur und stellt Verfahren und Lösungen zur Datenmigration vor.

Kapazitäten besser ausnutzen bei Datensicherung - Praxisberichte
Die Storagestrategie – ein wichtiger Eckpfeiler für effizienten Data Center-Betrieb, meint Gero Eichmüller (Vattenfall IT Infrastructure Services) und erläutert anhand des Vattenfall Data Center die Wirksamkeit moderner Speichertechnologien.

Die Gründe für ein Backup-to-Disk und Vorteile der Deduplizierung stellt Robert Ondrus (OSI International Foods GmbH) vor und auf die Optimierungsmöglichkeiten durch Solide State Disks (SSD) geht Sven Oliver Schultz (Bitmarck Holding) ein. Er erläutert, wie durch SSD verkürzte Disk- und Antwortzeiten erreicht werden können und stellt Integration einer SSD-Lösung in der Praxis vor.

Der Intensiv-Workshop am dritten Tag ist der Architektur und dem Betrieb von Speicherlösungen gewidmet.

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: presse@informa.com

Claudia Büttner | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Über Raum, Zeit und Materie
22.03.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie