Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Können schon Säuglinge depressiv und gestresst sein?

21.10.2010
Kölner Forum Frühe Kindheit

Bereits in der frühen Kindheit werden die Weichen für ein ganzes Menschenleben gestellt. Um über aktuelle Fragen und Probleme in der frühkindlichen Entwicklung zu diskutieren, treffen sich vom 28. bis 30. Oktober Mediziner, Pädagogen, Psychologen und Soziologen in Köln. Zum Kölner Forum „Frühe Kindheit“ werden mehr als 400 Experten erwartet.

Können schon Säuglinge depressiv und gestresst sein? Was macht eine gute Kinderkrippe aus? Wie müssen bereits die Kleinsten gefördert werden? Geht es um die Entwicklung von kleinen Kindern, stellen sich viele verschiedene Fragen. „Deshalb war es uns wichtig, dass Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachgebieten nach Köln kommen“, erklärt Organisator Rüdiger Kißgen.

So stellt sich der renommierte Familienforscher Martin Dornes die Frage, ob in Deutschland der Erziehungsnotstand ausgebrochen ist. Sind unsere Kinder dumm, dick, faul, traurig, aggressiv? Oder vielleicht doch besser als ihr Ruf? Auch das Nationale Zentrum Frühe Hilfen stellt sich in dem Forum vor. Dieses Projekt versucht soziale Frühwarnsysteme zu installieren, um Kinder vor Vernachlässigung und Missbrauch zu schützen. Der zweite Kongresstag dreht sich um Betreuungs- und Therapiemöglichkeiten in familiären Extremsituationen wie zum Beispiel Frühgeburten.

Der 28. Oktober 2010 ist als Vorkonferenz-Workshop geplant. Im Paket mit den Vorträgen der folgenden Kongresstage sollen die aktuellen Forschungsergebnisse und Praxiskonzepte zur Früherkennung, Verlauf und Behandlung problematischer Konstellationen in der frühen Kindheit präsentiert werden.

Das Kölner Forum „Frühe Kindheit“ ist eine Veranstaltungsreihe, die sich im zweijährigen Turnus mit Fragen und Problemen zur frühen Kindheit aus der interdisziplinären Perspektive beschäftigen wird.

Organisatoren:
Priv.-Doz. Dr. paed. Rüdiger Kißgen
Prof. Dr. paed. Norbert Heinen
Priv.-Doz. Dr. med. Kathrin Sevecke
Pressekontakt:
Karen Haak
Telefon: 0221 / 96 169 840
Mobil: 0162 / 42 19 47
E-Mail: khaak@smail.uni-koeln.de
Wann: 28. Oktober 2010, Vorkonferenz
9.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Museum Ludwig,
Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln
29. Oktober bis 30. Oktober 2010, Kongresstage
Beginn: 9.00 Uhr, Gürzenich Köln, Martinstraße 29-37, 50667 Köln
Internet: www.hf.uni-koeln.de/31511
Verantwortlich: Gabriele Rutzen

Gabriele Rutzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.hf.uni-koeln.de/31511

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics