Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schifffahrt sicherer machen - Internationale Konferenz INSLC 17

24.08.2012
Eine der bekanntesten und bedeutendsten wissenschaftlichen Veranstaltungen auf dem Gebiet der maritimen Simulation findet vom 3. bis 7. September 2012 in Warnemünde statt: die International Navigation Simulator Lecturers’ Conference „INSLC 17“.
Als Veranstalter hat der Bereich Seefahrt der Hochschule Wismar neben einem attraktiven Vortragsprogramm im Konferenzzentrum des Warnemünder Technologieparks selbstverständlich auch Präsentationen in seinem Maritimen Simulationszentrum Warnemünde organisiert.

Die INSLC ist Teil der „International Maritime Lecturers‘ Association“ (IMLA). Diese weltweite Vereinigung verbindet vor allem Nutzer von maritimen Simulatoren für einen Erfahrungsaustausch und zielgerichtete Zusammenarbeit. Im Fokus steht dabei die Anwendung von Schiffsbrückensimulatoren für nautisches Training, aber auch von erweiterten Technologien, die das gesamte Schiff für Simulationsübungen zum Notfallmanagement repräsentieren.

Nach mehrjährigen Anläufen und trotz eines starken Mitbewerberfeldes hat es der Bereich Seefahrt geschafft, diese renommierte internationale Fachveranstaltung nach Rostock-Warnemünde zu holen. Die INSLC findet alle zwei Jahre als eine stark praxisorientierte Konferenz statt, die deshalb sehr attraktiv sowohl für die Nutzer von Simulatoren in der Aus- und Weiterbildung sowie der Forschung, als auch für die Hersteller von maritimen Simulatoren ist.
Die Hochschule Wismar ist stolz darauf, dass sich nach solch weltbekannten Veranstaltungsorten wie Vancouver, San Franzisco, Tokyo, Genua, St. Johns und Dalian dieses Jahr auch der Standort des Bereiches Seefahrt, Rostock-Warnemünde einreihen kann, und der Bereich die mit diesem Privileg verbundene Herausforderung zur Ausrichtung einer so hoch angesehenen Veranstaltung angenommen hat. Referenten aus 15 Ländern bieten ein attraktives Vortragsprogramm, zu dem sich bisher Teilnehmer aus 18 Ländern angemeldet haben.

Selbstverständlich wird es während der Veranstaltung im Maritimen Simulationszentrum Warnemünde eine Vorstellung der weltweit einzigartigen Möglichkeiten der Simulation für Training und Forschung geben. Dazu gehört auch die Vorstellung eines Safety & Security Trainers mit kompletter Nachbildung des gesamten Schiffe in 3D für das Notfallmanagement, sowie eine innovative „Fast Time Manoeuvring Simulation“, die das dynamische Verhalten eines Schiffes jede Sekunde neu für einen Zeitraum von bis zu 20 Minuten vorausberechnen kann, was sehr vorteilhaft für die effektive Steuerung eines Schiffes und die Simulator-Ausbildung für die Schiffsführung ist. Diese Technologien wurden maßgeblich im Institut für Schiffstheorie, -Simulation und Maritime Systeme (ISSIMS)am Bereich Seefahrt Warnemünde geschaffen.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie das Vortragsprogramm mit der Referentenliste sind auf der Webseite http://www.hs-wismar.de/inslc17 zu finden. Interessenten können sich noch anmelden.

Für weitere Informationen wenden Sie als Medienvertreter sich bitte direkt an Prof. Dr.-Ing. habil. Knud Benedict, Telefon: 0381 498-58 91 bzw. E-Mail: knud.benedict@hs-wismar.de.

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-wismar.de/inslc17

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung