Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Qualitätsmanagement und Studienerfolg: CHE-QUEST als Informationsquelle

19.09.2012
CHE Consult hat in den letzten drei Jahren mit QUEST ein neuartiges Befragungsinstrument entwickelt. Es werden Informationen über die soziale Zusammensetzung der Studierendenschaft, die Wahrnehmung unterschiedlicher Hochschulangebote durch die Studierenden sowie deren Reaktion auf die Anforderungen eines wissenschaftlichen Studiums miteinander verknüpft.
Dadurch sind Schlussfolgerungen möglich, wie eine Hochschule die Studienbedingungen gestalten kann, um den Studienerfolg möglichst vieler wahrscheinlich zu machen. Am 02.11.2012 wird auf einer Anwender(innen)-Tagung der Nutzen von QUEST für ein datenbasiertes Qualitätsmanagement im Bereich Studierende diskutiert.

Auf der Grundlage von 25.000 Datensätzen, die in den ersten beiden Erhebungsrunden von QUEST entstanden sind, hat CHE Consult im Sommer einen ersten umfassenden Diversity Report für die deutsche Hochschullandschaft erstellt. Der gesamte Bericht steht in einer Langfassung und als Sammlung der unterschiedlichen Einzelkapitel zum kostenlosen Download zur Verfügung. „Die Ergebnisse des CHE Diversity Reports zeigen, dass die Daten aus QUEST geeignet sind, dem Qualitätsmanagement einer Hochschule im Bereich Studium wichtige Impulse zu geben. Denn QUEST liefert bisher fehlende Informationen für die Beschreibung der Studienerfolgswahrscheinlichkeit und zugleich Vergleichsdaten zu anderen Hochschulen“, erläutert Projektmanagerin Hannah Leichsenring.

Aus Sicht von CHE Consult besteht der besondere Mehrwert von QUEST darin, dass die Daten einen bisher fehlenden Zugang zu den studienrelevanten Faktoren eröffnen, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Indem Daten zum Hintergrund der Studierenden mit ihrer Reaktion auf die Anforderungen eines Studiums und der Wahrnehmung von Hochschulangeboten verknüpft werden, kann unter anderem aufgedeckt werden, welche Studierenden beispielsweise trotz guter Abiturnoten schlecht mit dem Studium zurechtkommen. Darüber hinaus können Maßnahmen zur Verbesserung des Studiums und der relevanten Services geplant und evaluiert werden. Letztlich bietet QUEST damit eine bisher fehlende Datengrundlage für die Entwicklung von differenzierten Qualitätsstrategien im Bereich Studium und Lehre.
Die erste QUEST-Anwendertagung ist eben diesem Thema gewidmet. Sie wird von CHE Consult zusammen mit der Hochschule Osnabrück organisiert und findet am 02.11.2012 statt. In Osnabrück stellen QUEST-Anwenderhochschulen ihre Modelle und Erfahrungen vor. Die Tagung ist auch für Hochschulen offen, die bisher nicht mit QUEST arbeiten. Neben dem Erfahrungsaustausch soll die Veranstaltung vor allem der gemeinsamen Arbeit an methodischen und inhaltlichen Fragen dienen. Sie ist in diesem Zuschnitt ideal auch für Hochschulen, die an einem datenbasierten, umfassenden Qualitätsmanagement interessiert sind, QUEST aber noch nicht kennengelernt haben.

QUEST wurde von CHE Consult gemeinsam mit Pilothochschulen aus ganz Deutschland entwickelt. Das Projekt „Vielfalt als Chance“ bildete den Rahmen für die Konzeptarbeit. Die Hochschule Osnabrück hat sich bereits in der Pilotphase damit beschäftigt, wie die QUEST-Daten im Qualitätsmanagement ergänzend eingesetzt werden können. Dieser Ansatz wird an der Hochschule nun im Rahmen eines strategischen Prozesses weiterentwickelt.

„Die Anwendertagung findet damit an einer Hochschule statt, die in besonderer Weise die QUEST-Daten in ihre Prozesse integriert hat und damit ein gutes Beispiel dafür ist, dass in dem QUEST-Ansatz besondere Chancen stecken, um den Bereich Studium und Lehre weiterzuentwickeln“, erklärt Leichsenring.

Lars Hüning | idw
Weitere Informationen:
http://www.che-consult.de/cms/?getObject=1033&getLang=de
http://www.che-consult.de/cms/?getObject=564&getLang=de&strAction=programm&PK_Veranstaltungen=392
http://www.che-consult.de/cms/?getObject=371&getNewsID=1465&getCB=398&getLang=de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics