Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Programm zur droidcon 09 veröffentlicht

02.10.2009
Von der MFG Baden-Württemberg mitorganisierte Android-Fachkonferenz am 4. November 2009 verspricht richtungsweisende Beiträge
Das Programm der droidcon 09 in Berlin steht fest. Mit 30 Präsentationen, Demonstrationen und moderierten Diskussionen bietet die Android-Fachkonferenz am 4. November 2009 in Berlin ein umfangreiches Programm rund um die Entwicklung und die Geschäftsmodelle der Open-Source-Plattform Android. Die MFG Baden-Württemberg unterstützt die droidcon 09 und möchte mit ihrem Engagement die Zusammenarbeit von Anbietern und Entwicklern anstoßen und weiter voranbringen.

Das Programm der droidcon 09, der ersten Android-Fachkonferenz in Deutschland, steht fest. Am 4. November 2009 werden im Berliner Konferenzzentrum The Dahlem Cube über 250 Entwickler und Fachleute aus der Telekommunikationsbranche erwartet. Sie erfahren das Neueste rund um die mobile Android-Plattform und wagen gemeinsam einen Blick auf ihre vielversprechende Zukunft. Die MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur des Landes für IT und Medien, unterstützt die droidcon. Damit verstärkt sie ihr Engagement um Android, dem Smartphone-Betriebssystem, das als eines der ersten unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht wurde.

Die droidcon 09 bietet mit 30 Präsentationen, Demonstrationen und Diskussionen in vier Panels das umfangreichste Programm zu Nutzen, Entwicklung und Geschäftsmodellen der Android-Plattform in Deutschland. Eröffnet wird die Veranstaltung von Dr. Alexander Osterwalder. Der Schweizer Strategieberater möchte mit seiner Keynote "Geschäftsmodell-Wandel für den Android-Markt" für die Veränderungen der Geschäftswelt durch mobile Anwendungen wie Android sensibilisieren. Anschließend referiert Professor Dr. Roland Schmitz von der Stuttgarter Hochschule der Medien über die Mobile-Malware-Evolution und das Android-Security-Modell.

Schwerpunkte der droidcon 09 sind die vier parallelen Panels am Nachmittag des 4. November. Hier erfahren die Besucher Neuigkeiten zu Applikationen, zur Entwicklung Androids, zu den Geschäftsmodellen sowie zu anwendungsübergreifenden Themen. So berichtet beispielsweise Heiko Sasse von der Deutschen Bahn AG über den Einsatz von Android-Smartphones in seinem Unternehmen. Einen Vergleich von Android- mit iPhone- und Blackberry-Widgets zieht Mehrdad Piroozram von iSteps Widget Ventures. Und die nützlichsten Android-basierten Applikationen für kleine und mittelständische Unternehmen stellt Tuan Nguyen von T-Systems International vor. Abgerundet werden diese und zahlreiche weitere Vorträge mit diversen Demonstrationen sowie einer Podiumsdiskussion zum Finden und Gefundenwerden in Application-Stores. Das gesamte Programm kann unter www.droidcon.de/de/programm-conf abgerufen werden.

Für die MFG Baden-Württemberg ist die Mitorganisation der droidcon 09 Teil ihrer Digital-Media-Strategie, mit der sie den Bereich der digitalen Medien – wie das mobile Internet – stärken und die Vernetzung der Akteure voranbringen möchte. Mit der Android-Fachkonferenz soll unter anderem die Zusammenarbeit der Anbieter und Entwickler aus Baden-Württemberg angeregt und intensiviert werden.

Weiterführende Links:
www.droidcon.de
www.droidcon.de/de/programm-conf
www.twitter.com/droidcon
www.twitter.com/droidcamp
www.mfg-innovation.de

Über das Innovationsprogramm Digital Media
Mit dem im Jahr 2009 neu aufgelegten Innovationsprogramm Digital Media stärkt die MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur des Landes für IT und Medien, gezielt den Sektor der digitalen Medien in Baden-Württemberg. Schwerpunkte des neuen Programms sind die Themen Digitale Spiele, virtuelle Welten, Animation und mobiles Internet. Ziele sind u.a. die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Finanzsektor zu fördern sowie Fort- und Weiterbildungsangebote zu entwickeln und Start-ups zu unterstützen.

Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen für die MFG als Experte für wissensbasierte Dienstleistungen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört sie international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Ansprechpartner für die Presse:

MFG Baden-Württemberg mbH
Innovationsagentur des Landes
für Informationstechnologie und Medien

Jürgen Pfeifle
Projektleiter Kommunikation
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Telefon: 0711-90715-317
Fax: 0711-90715-350
E-Mail: pfeifle@mfg.de
Silke Ruoff
Leiterin Stabsstelle Kommunikation
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Telefon: 0711-90715-316
Fax: 0711-90715-350
E-Mail: ruoff@mfg.de

Jürgen Pfeifle | MFG Baden-Württemberg mbH
Weitere Informationen:
http://www.mfg-innovation.de
http://www.droidcon.de/de/programm-conf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics