Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nullenergie-Bilanz für Gebäude: Kongress Solar Summit 2009 thematisiert Zukunftsthema »Solares Bauen«

20.05.2009
Hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft referieren auf dem diesjährigen Kongress »Solar Summit 2009« zum Thema »Solares Bauen«

Attraktives Rahmenprogramm in Freiburg Green City mit Fachposterausstellungen

Das Thema »Energieeffizientes Bauen« steht bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen zunehmend im Vordergrund.

Ab 2019 sollen alle neu gebauten Gebäude ihre Energie zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien beziehen, so sieht es der Richtlinienvorschlag der Brüsseler Kommission, welcher auch seitens des Industrie- und Energieausschusses des Europäischen Parlaments gebilligt wurde, vor. Zur Erreichung dieser Energie- und Klimaschutzziele ist die Nutzung der gebäudetechnischen Potenziale von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie, unumgänglich.

Welche neuen Methoden und Techniken es gibt, um die Kraft der Sonne bestmöglich für die Energieeffizienzsteigerung in Gebäuden nutzbar zu machen, thematisiert der internationale Kongress »Solar Summit 2009« vom 14. bis 16. Oktober in Freiburg. Die dreitägige Veranstaltung widmet sich dem Zukunftsthema »solares und energieeffizientes Bauen« und beschäftigt sich mit den äußerst wichtigen und dringlichen bautechnischen Herausforderungen zur Integration von Solarenergie in Gebäude. Architekten, Planer, Bauträger und Hersteller sowie Vertreter aus Forschung und Solarbranche können sich über vielfältige Fragestellungen bei der Integration von erneuerbaren Energien in Gebäude mit unterschiedlichsten Nutzungsbedingungen informieren und austauschen.

In über 20 hochkarätigen Vorträgen werden international anerkannte Experten aus der Solar- und Baubranche neue technologische Entwicklungen und Lösungen aus dem Bereich solares Bauen umfassend erläutern sowie erfolgreiche Bauprojekte vorstellen.

Themenschwerpunkte des Kongresses sind:
Null-Energie-Häuser
Gebäudeintegrierte Photovoltaik
Gebäudeintegrierte Solarthermie
Multifunktionale Gebäudefassaden
Komplett-Entwürfe für Gebäude
Realisierte Bauprojekte aus dem Bereich solares Bauen

Unter dem Vorsitz von Professor Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE und Dr. Hans-Martin Henning, Abteilungsleiter Thermische Anlagen und Gebäudetechnik am Fraunhofer ISE, werden auch in diesem Jahr hochkarätige Referenten aus aller Welt auf dem Kongress vertreten sein, darunter:
Dr. Winfried Hoffmann, Vizepräsident und CTO (Chief Technology Officer) Energy and Environmental Solutions, Applied Materials GmbH & Co . KG; Präsident der European Photovoltaic Industry Association (EPIA)
Dr. Werner Brinker, Vorsitzender des Vorstandes, EWE Aktiengesellschaft
Dr. Mark Snow, Faculty of the Built Environment, University of New South Wales, Sydney, Australia
Arch. Georg W. Reinberg, Architekturbüro Reinberg ZT GmbH
Prof. Mattheos Santamouris, National and Kapodistrian University of Athens
Prof. Dr. Karsten Voss, Fachbereich Architektur, Bauphysik und Technische Gebäudeausrüstung, Bergische Universität Wuppertal
Stephen Selkowitz, Head Building Technologies Department, Lawrence Berkeley National Laboratory
Andreas Wagner, Geschäftsführer, Wagner & Co. Solartechnik GmbH

Das Thema »Energieeffizienz und Nachhaltigkeit« rückte insbesondere auch durch den großen Erfolg der BAU 2009, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, die in München mit 1.920 Ausstellern und über 212.000 Besuchern aus 151 Ländern ein Rekordergebnis erzielte, verstärkt in den Blickpunkt der Baubranche. Für diesen aufstrebenden Markt bietet der Kongress »Solar Summit 2009« eine hochkarätige wissenschaftliche Plattform, auf der sich Forscher, Architekten, Bauplaner, Hersteller und Zulieferer, Ingenieure sowie Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Solartechnik austauschen können.

Rahmenprogramm

Auch in diesem Jahr bietet der Kongress neben zahlreichen interessanten Vorträgen und Diskussionsrunden ein attraktives Rahmenprogramm. In einer Fachposterausstellung werden die Teilnehmer, die sich für den internationalen Wettbewerb »Solar Decathlon 2010« qualifiziert haben, ihre Projekte für das Solar-Haus der Zukunft vorstellen. Der Wettbewerb wird vom Spanish Ministry of Domestic Buildings und dem U.S. Energieministerium organisiert. Universitäten aus der ganzen Welt sind eingeladen, Wettbewerbsbeiträge einzureichen für Gebäude, die ihre Energie ausschließlich über die Sonne beziehen. Ziel dieses Projektes ist es, Forschung und universitäre Verbreitung von Wissen zu Themen des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens zu fördern.

Ein weiteres Highlight ist die umfangreiche Posterausstellung zum BMWi-Preis »Architektur mit Energie«: Hoher Komfort bei minimalem Energiebedarf, niedrige Betriebskosten und effiziente Technologien vereint in herausragender Architektur. Das waren die Maßstäbe für Gebäude der Zukunft, die bei der mit 100.000 Euro dotierten Auszeichnung »Architektur mit Energie« 2009 erstmalig gesucht wurden. Innovative Bauherren, Architekten oder Fachingenieure wurden aufgerufen, ihre Neubau- oder Sanierungskonzepte einzureichen und sich um das Preisgeld und eine mögliche Förderung als Pilot- und Demonstrationsvorhaben im Forschungsschwerpunkt »Energieoptimiertes Bauen« des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zu bewerben. Die umfangreiche Posterausstellung und eine Begleitbroschüre zeigen die zehn Preisträger des Wettbewerbs.

Am Donnerstag, den 15. Oktober lädt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE zur traditionellen »Freiburger Solarnacht« im Institutsgebäude ein. Seit nunmehr sechs Jahren ist die Freiburger Solarnacht ein beliebter Treffpunkt und ein ideales Net-Working-Event für die Solarbranche.

Weitere Informationen sowie eine detaillierte Programmübersicht erhalten Sie ab Anfang Juni 2009 unter www.solar-summits.com

Über die Kongressreihe »Solar Summits Freiburg«
Die internationale Kongressreihe Solar Summits Freiburg wird von der Messe München in Partnerschaft mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE organisiert. In jährlichen Veranstaltungen gibt die Kongressreihe einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft und deren wirtschaftliche Umsetzung und Nutzung im Bereich erneuerbare Energien und effizienter Energieeinsatz. Sie bietet eine hervorragende internationale Plattform für den Wissenstransfer zwischen Forschern, Industrievertretern und Politikern.

Veranstalter:
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Theresia Strehler
Tel. (+49 89) 9 49 - 2 05 45
Fax (+49 89) 9 49 - 2 07 29
www.messe-muenchen.de

FWTM - Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH
Rathausgasse 33
79098 Freiburg
Nicole Horstkötter
Telefon: +49(0)761/3881-01
Telefax: +49(0)761/37003
www.fwtm.freiburg.de

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg
Karin Schneider
Telefon +49 (0) 761 / 45 88 - 5147
Fax +49 (0) 761 / 45 88 - 9342
Karin.Schneider@ise.fraunhofer.de

Karin Schneider | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.ise.fraunhofer.de
http://www.solar-summits.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht »Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung
19.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht MES-Special für Controller und Produktionsmanager in Hoffenheim sehr gut gebucht
04.09.2017 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Im Focus: Quantensensoren entschlüsseln magnetische Ordnung in neuartigem Halbleitermaterial

Physiker konnte erstmals eine spiralförmige magnetische Ordnung in einem multiferroischen Material abbilden. Diese gelten als vielversprechende Kandidaten für zukünftige Datenspeicher. Der Nachweis gelang den Forschern mit selbst entwickelten Quantensensoren, die elektromagnetische Felder im Nanometerbereich analysieren können und an der Universität Basel entwickelt wurden. Die Ergebnisse von Wissenschaftlern des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel sowie der Universität Montpellier und Forschern der Universität Paris-Saclay wurden in der Zeitschrift «Nature» veröffentlicht.

Multiferroika sind Materialien, die gleichzeitig auf elektrische wie auch auf magnetische Felder reagieren. Die beiden Eigenschaften kommen für gewöhnlich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungen

Biowissenschaftler tauschen neue Erkenntnisse über molekulare Gen-Schalter aus

19.09.2017 | Veranstaltungen

Zwei Grad wärmer – und dann?

19.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zentraler Schalter der Immunabwehr gefunden

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Materialchemie für Hochleistungsbatterien

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie