Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

nANO meets... water and energy

21.07.2009
Nanotechnik ist eine der chancenreichsten Schlüsseltechnologien, Wasser- und Energietechnik sind die wichtigsten Schlüsselthemen für die Weltbevölkerung.

Denn Wasserknappheit und -qualität, Energiearmut und Versorgungssicherheit stellen die wesentlichen globalen Herausforderungen in den kommenden 20-30 Jahren dar.

Wer an Nanotechnik denkt, assoziiert superhydrophobe Oberflächen, winzige elektrische Bauteile oder Nanopartikel. Schon jetzt entfernen Nanofiltrationsmembranen u. a. Nitrate und Chloride aus Trinkwasser, absorbieren Nanopartikel und Zeolithe Verunreinigungen aus Abwässern und detektieren Nanosensoren Pathogene im Wasser. Unternehmen des Energiesektors wollen mittels Nanotechnik Brennstoffzellen und Lithium-Ionen-Batterien herstellen.

Wir glauben, dass nanotechnische Innovationen ein Schlüssel zur Lösung dringender technischer Probleme sind. Unkonventionelle Lösungsansätze aus der Nanotechnik können dort technologische Trends setzen, wo traditionelle Methoden an ihre Grenzen stoßen.Zum Beispiel: Wie kann ich Trinkwasser dekontaminieren, ohne große Mengen an Chemikalien zu verbrauchen? Wie detektiere und analysiere ich Schadstoffe zuverlässig auch bei dezentralen Anlagen? Wie stelle ich sicher, dass keine Nanopartikel in die Umwelt gelangen?

Fraunhofer UMSICHT lädt disziplinübergreifend Experten ein, um im Dialog die Synergien von Nano-, Wasser- und Energietechnik für eine gemeinsame Forschungsstrategie herauszufinden und zu nutzen. Wir freuen uns über Ihre Beiträge, insbesondere aus den Bereichen:

- Nanotechnologie
- Materialentwicklung
- Verfahrensentwicklung
- Analytik
- Wasser -und Abwassertechnik
- Energietechnik
IHR BEITRAG / POSTERBEITRAG
Interessenten werden gebeten, bis zum 31. August 2009 eine aussagekräftige Kurzfassung (Frage- bzw. Aufgabenstellung, Methodik, Ergebnisse, Einsatzgebiete) auf 1 DIN A4-Seite einzureichen.

Die Vortragszeit beträgt 15 Minuten zuzüglich 5 Minuten für die Diskussion.

Die Beiträge sind auf Englisch zu verfassen. Die Konferenzsprache ist Deutsch/Englisch. Ein Programmkomittee wählt die Beiträge nach wissenschaftlicher Qualität, Originalität und Relevanz aus. Ein elektronischer Tagungsband erscheint zur Tagung.

Ihren Beitrag sowie das ausgefüllte Anmeldeformular des Flyers senden Sie bitte per Brief oder Mail an:

Fraunhofer UMSICHT
Dipl.-Ing. Volkmar Keuter
Osterfelder Str. 3
46047 Oberhausen
volkmar.keuter@umsicht.fraunhofer.de
WICHTIGE TERMINE
- 31. August 2009 Anmeldeschluss zum Einreichen von Beiträgen
- bis Mitte September 2009 Mitteilung über Annahme des eingereichten Beitrags und Korrekturwünsche
- bis Mitte September 2009 Programmversand
- Mitte Oktober 2009 Einreichen der endgültigen Beiträge
- 26. November 2009 Tagung
"nANO meets... water and energy"
Tagungsort:
Rheinisches Industriemuseum RIM, Oberhausen

Iris Kumpmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.umsicht.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten