Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Business- und Serviceorientierung durch transparentes Service Level Management

22.03.2010
Die IIR-Tagungen ITIL-Forum und SLM-Forum greifen in zahlreichen Praxisberichten aktuelle Businessanforderungen auf.
Termin: 4. und 5. Mai 2010 in Frankfurt, Sheraton Frankfurt Hotel & Towers.
Effiziente IT-Services können Businessanforderungen gezielt umsetzen. Die Schwerpunkte des diesjährigen ITIL-Forums sind neben den IT-Prozessen nach ITIL vor allem Mapping ITIL – CMMI für Services und COBIT, Risikomanagement in ITIL V3, Service-Portfolio-Management und die Inhalte des ICT Leistungskatalogs.

Zahlreiche Praxisberichte ermöglichen den Teilnehmern, direkt vom Know how Experten zu profitieren. Vertreten sind unter anderem Unternehmen wie Bayer Business Services, Bundesagentur für Arbeit, Clariant International, DB Systel, Finanzministerium NRW, Lufthansa Systems AS, Metafinanz Informationssysteme, Phoenix Contact, T-Systems Multimedia Solutions sowie der TÜV SÜD Management Service.

Das Programm ist abrufbar unter
www.itil-kongress-iir.de


ITIL für Energieversorger
„Energieversorger müssen den meisterlichen Dreisprung beherrschen aus Versorgungssicherheit, Ökonomie und seit einigen Jahren auch Ökologie“, erklärt Prof. Dr. Matthias Mehrtens. Als CIO der Stadtwerke Düsseldorf stellt Mehrtens die IT der Stadtwerke auf die künftigen Herausforderungen ein, indem er Strategien erarbeitet, mit IT-Architekturen hinterlegt und mit ITIL V3 Prozessen die Nachhaltigkeit anstrebt.“ Wie die passende IT-Strategie für eine bessere Serviceorientierung aussehen kann, zeigt Mehrtens in seiner Keynote auf den IIR-Foren.

Mehr Transparenz im Service
Parallel zum ITIL-Forum findet am selben Tagungsort das SLM-Forum statt, eine Veranstaltung rund um Service Level Management (SLM). Hier skizzieren die Referenten wie durch Business Service Management (BSM) mehr Service Transparenz erreicht werden kann. Weitere Referate beschäftigen sich mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Service Lebenszyklen, dem Messen, Reporting und Steuern von Service-Qualität, KPI’s zur Messbarkeit von IT-Betriebsqualität, Demand Management und Service-Sourcing.

Das Programm ist abrufbar unter:
www.slm-forum.de

Zeitgleich von beiden Tagungen wird mit einem Live-TED ein Trendbarometer zum Thema IT-Service-Management (ITSM) der Zukunft erstellt. ITSM bezeichnet die Gesamtheit der Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung von Geschäftsprozessen durch die IT-Organisation zu erreichen. ITSM beschreibt insofern den Wandel der Informationstechnik zur Kunden- und Serviceorientierung. Von Bedeutung ist die Gewährleistung und Überwachung der Business Services, also die für den Kunden sichtbaren IT-Services.

Um den Teilnehmern den Zugang zu allen für sie relevanten Beiträgen zu ermöglichen, ist ein Wechsel zwischen beiden IIR-Foren jederzeit möglich. Zudem wird am 6. Mai ein Intensiv-Workshop über den Aufbau eines Service-Katalogs angeboten. Der Workshop kann auch separat gebucht werden.

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet

IIR Deutschland - ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com
http://twitter.com/ClaudiaBuettner
https://www.xing.com/profile/Claudia_Buettner

Claudia Büttner | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren
21.11.2017 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen
21.11.2017 | FH Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie