Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Licht an für mehr Wandlungsfähigkeit: Optische Ortung im Lager

11.01.2012
Wie Lager mit Hilfe von Licht wandlungsfähiger gestaltet werden können, ist am 8. Februar 2012 Thema des ISI-WALK-Anwendertreffens in Dortmund.

Bei der Veranstaltung stellen das IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover und seine Partner erste Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt ISI-WALK vor. Teilnehmen können produzierende Unternehmen und Dienstleister.


Mehr Wandlungsfähigkeit im Lager: Ein Indoor-Ortungssystem soll helfen. (Quelle: IPH)


Licht an für Wandlungsfähigkeit: Erste Ergebnisse des Forschungsprojekts ISI-WALK können die Teilnehmer des Anwendertreffens vor Ort betrachten. (Quelle: IPH)

Das eigene Lager wandlungsfähiger gestalten – und das für wenig Geld. Dank optischer Kommunikation rückt dieses Ziel bald auch für kleine und mittlere Unternehmen in greifbare Nähe. Wie das funktionieren soll, verraten die Ingenieure des IPH und Referenten aus Industrieunternehmen bei dem ISI-WALK-Anwendertreffen am 8. Februar 2012. Unter dem Motto „Licht an für Wandlungsfähigkeit“ informieren sie potenzielle Anwender der Technologie über den aktuellen Stand des Forschungsprojekts „Intelligente Schnittstellen In Wandlungsfähigen Lieferketten (ISI-WALK)“. Eingeladen sind produzierende Unternehmen jeglicher Branchen, aber auch Lagerlogistiker und IT-Experten. Veranstaltungsort ist das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund.

Wie in dem Forschungsprojekt steht auch bei dem Anwendertreffen die Navigation von Gabelstaplern und Paletten mit Hilfe von Licht im Mittelpunkt. Kurzvorträge beleuchten verschiedene Themenbereiche des Projekts. An einem Demonstrator können die Teilnehmer beobachten, wie ein Stapler seine Position in einer sich wandelnden Umgebung bestimmt. Anmeldungen zum Anwendertreffen sind bis zum 27. Januar 2012 möglich. Ansprechpartner ist Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stephan Meers (Kontakt: meers@iph-hannover.de). Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

In dem Projekt „Intelligente Schnittstellen In Wandlungsfähigen Lieferketten (ISI-WALK)“ wird seit 2010 untersucht, wie Lager mit Hilfe von Licht wandlungsfähiger gestaltet werden können. Gemeinsam mit Industrieunternehmen entwickeln die Ingenieure des IPH ein Indoor-Ortungssystem, das auf Basis von optischer Kommunikation funktioniert. Von den Ergebnissen der Forschungsprojekts ISI-WALK könnten zukünftig vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren. Denn in KMU sind die Lagerbereiche oft nicht so stark automatisiert wie in großen Firmen. Um veränderten Anforderungen gerecht zu werden, werden sie deshalb häufiger umgestaltet. Das neuartige Indoor-Ortungssystem soll den Umgestaltungsprozess unterstützen und auch mit kleinem Geld umsetzbar sein.

Das dreijährige Forschungsprojekt „Intelligente Schnittstellen In Wandlungsfähigen Lieferketten“ (ISI-WALK) läuft seit dem 1. Juli 2010. Neben dem IPH als Projektkoordinator sind die Unternehmen Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH, Bartscher Logistik GmbH, Continental AG, Höft & Wessel AG, Jungheinrich AG, Kappa opto-electronics GmbH, LinogistiX GmbH, Mahle GmbH, PMDTechnologies GmbH und das Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) der Leibniz Universität Hannover an dem Forschungsprojekt beteiligt. Gefördert wird ISI-WALK von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Projektbetreuung erfolgt durch den Projektträger Karlsruhe.

Meike Wiegand | idw
Weitere Informationen:
http://www.isi-walk.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik