Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebenswelt Automobil - Design für alle Sinne

20.11.2008
o Lichtdesign und neuartige Materialien
o Benutzerfreundliche Bedienkonzepte im Cockpit
o Innovative Sitzsysteme für Komfort und Ergonomie
o Ausgebuchtes Forum mit über 325 Teilnehmern aus 6 Ländern

Kein Tag ohne besorgte Meldungen über Absatzrückgänge in der Automobilindustrie. Doch Bayern Innovativ hat eine andere Agenda. Sie bietet all jenen eine Plattform, die Kräfte bündeln und heute die Innovation für morgen angehen, um sich weiterhin im Wettbewerb zu behaupten und gestärkt aus dieser Konjunkturschwäche hervorzugehen.

Ein zentrales Themenfeld für Innovationen ist der Automobilinnenraum, der immer mehr zu einer eigenen Lebenswelt wird - individuell und flexibel. Ziel ist: Freude am Fahren nicht nur durch Dynamik und Agilität, sondern auch durch Wohlbefinden im Innenraum. Dessen Gestaltung gewinnt für Kaufentscheidungen, eine nachhaltige Kundenbindung und Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb an Bedeutung. Dafür spricht eine jährliche Wachstumsrate von 10 Prozent für Innenraummodule und -systeme in Europa.

Das Design ist eine der Kernkompetenzen der OEMs, besondere Impulse setzen aber auch Zulieferer, Designinstitute und Materialexperten. Entscheidend ist, dass Design die Schlüsselreize Optik, Haptik, Akustik und Olfaktorik anspricht, dann empfindet der Kunde das Produkt als attraktiv und stimmig.

Zukunftsweisende Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen u. a. neue Werkstoffe und Elektronikinnovationen. Gert Hildebrand, Leiter MINI Design, BMW Group, wird am Beispiel des MINI Crossover Concept, der im September 2008 auf dem Pariser Autosalon erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, einige Highlights präsentieren: neuartige Materialkombinationen von Glas, Holz oder auch Porzellan und den "Center Globe" - das zentrale Anzeige- und Bedienelement in Form einer berührungssensitiven Kugel für eine situationsgerechte Darbietung von Informationen und Entertainmentfunktionen mit höchstem Bedienkomfort.

Weitere Elektronikinnovationen werden von Christian Schreiner, Geschäftsführer, Schreiner VarioLight, Oberschleißheim, vorgestellt: flexible Spezialfolien mit gedruckten kapazitiven Sensorfeldern für eine innovative Cockpitgestaltung und neueste Beleuchtungstechniken auf Elektrolumineszenzbasis für ambientes Lichtdesign, die das Interieur auch nachts erlebbar machen. Für seine herausragenden Leistungen wurde Schreiner VarioLight beim Unternehmenswettbewerb TOP 100 als "Innovator des Jahres 2008" ausgezeichnet.

Um mit attraktivem Design, den Käufer über Funktionalität und Emotionen zu gewinnen, bedarf es aber nicht nur großer Kreativität und Gestaltungskraft, sondern auch eines zielgerichteten Produktdesignprozesses, wie Prof. Bernhard Rothbucher, Designmanagement DE RE SA, FH Salzburg, aufzeigen wird.

Dies gilt auch für zentrale Funktionseinheiten wie die Sitze. Sie sind wahre Hightech-Systeme, machen ein Zehntel des Fahrzeugwertes aus und sind für circa 67 Prozent der Erträge im Interieurbereich verantwortlich.

Bei der Entwicklung innovativer Sitzsysteme übernimmt der Lkw-Bereich oft die Vorreiterrolle, wie Holger Koos, Leiter Nutzfahrzeuge Design, MAN Nutzfahrzeuge AG, darstellen wird. Wichtige Faktoren sind hierbei Komfort und Ergonomie. Ergonomie in Bezug auf die gesamte Interieurausstattung eines Pkw steht im Fokus des Vortrages von Clemens Marek, Leiter Ergonomie und Package, Ford-Werke GmbH, Köln.

Dies sind nur einige Inhalte des erstmaligen Kooperationsforums "Interieur im Automobil" am 2. Dezember 2008 im BMW FIZ Forum München, konzipiert und organisiert von der Bayern Innovativ GmbH im Rahmen der Netzwerke Textile Innovation und BAIKA sowie des Clusters Automotive. Das Forum ist mit 325 Teilnehmern und 25 Ausstellern schon jetzt restlos ausgebucht.

Wir laden Sie ein, als Repräsentant der Presse kostenfrei am gesamten Kooperationsforum "Interieur im Automobil" teilzunehmen.
Um Teilnahmebestätigung wird bis 27.11.2008 gebeten.
Die Veranstaltung ist für Ton- und Bildaufzeichnung gut geeignet.
Alle Informationen und das Anmeldeforumlar finden Sie im Internet.

Christina Nassauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de
http://www.bayern-innovativ.de/interieur2008/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen
23.08.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Logistikmanagement-Konferenz 2017
23.08.2017 | Universität Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie