Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress zu Zwängen, Tics, Verhaltenssüchten

05.10.2009
Mehr als 300 Experten werden am 16. und 17. Oktober 2009 zum Kongress "Obsessionen - Zwänge, Tics, Verhaltenssüchte" in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU München erwartet.

Der Kongress befasst sich neben den häufigen Erkrankungen Zwangsstörungen und Tourette-Syndrom auch mit dem großen Spektrum ähnlicher Erkrankungen. Vorgestellt werden Diagnostik und Therapie u.a. der Essstörung, Hypochondrie, Trichotillomanie, ADHS und 'Verhaltenssüchten', wie z.B. der Spielsucht.

"Ziel der Veranstaltung ist es, erstmals in Deutschland einen umfassenden Überblick über aktuelle Erkenntnisse zu Klinik, Diagnostik, Ursachen und Therapie aller Störungsbilder des Spektrums von Zwängen und Tics zu geben", betont Kongresspräsident Professor Dr. Norbert Müller, Oberarzt der LMU Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

"Der Kongress wird über den "Zaun" der jeweiligen Störung blicken, um die Behandlung kombiniert auftretender Störungen voranzubringen", erklärt Professor Dr. med. Michael Zaudig, Chefarzt der Psychosomatischen Klinik Windach. Zaudig beschäftigt sich mit Heterogenität der Zwangsstörung in seinem Eröffnungsvortrag und wird die diagnostische und therapeutische Herausforderung beschreiben.

Kongresspräsident Müller wird in seinem Beitrag Zwangsstörungen und Tics näher betrachten und Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede herausarbeiten.

Eine weitere Besonderheit dieser Veranstaltung wird es auch sein, dass neben medizinisch-psychologischen Experten auch Betroffene ihre Sicht therapeutischer Interventionen schildern. So wird Antonia Peters, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen, über Diagnostik und Therapie der Trichotillomanie berichten. Gleiches gilt für Lutz Friedrichsen, Vorstandsmitglied der Tourette-Gesellschaft Deutschland, der seine Erfahrungen mit dem Tourette-Syndrom und der Arbeitswelt beschreibt.

Ein Kongress, der sich mit verschiedenen Erkrankungen beschäftigt, bietet für alle Beteiligten - Experten wie Laien - in gleicher Weise eine besondere Gelegenheit zur Weiterbildung und zum Austausch. In der Betreuung von Menschen mit Tics und Zwangsstörung ist es von besonderer Bedeutung, Kenntnisse auch der Erkrankungen des Spektrums zu haben, weil bei der Mehrzahl der Patienten eine Kombination aus verschiedenen Symptomen besteht, erläutert Kongresspräsident Müller das Anliegen des Kongresses.

Die Veranstalter des Kongresses (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU München, Psychosomatische Klinik-Windach, Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen und Tourette-Gesellschaft Deutschland) laden zu einem Pressegespräch ein, welches stattfindet am

Freitag, 16. Oktober 2009 von 13:00 bis 13:30 Uhr im Raum A301 (Alzheimersaal), 3. Stock, Altbau der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU, Nussbaumstrasse 7, 80336 München.

Wolf Hartmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.zwang-tourette-2009.de
http://www.zwaenge.de
http://www.trichotillomanie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics