Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klinische Anatomie der Universität Tübingen zeigt Live-Operationen

02.11.2011
Veranstaltungsreihe „Sectio chirurgica“ wird in Hörsäle und per Live-Stream übertragen.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Anatomische Institut der Universität Tübingen in diesem Wintersemester wieder eine „Sectio chirurgica“. Erfahrene Kliniker aller chirurgischen Disziplinen führen jeweils eine charakteristische Operation an anatomischen Präparaten durch.

Mit Hilfe einer telemedizinischen Übertragung wird der Eingriff in mehrere Tübinger Hörsäle und als Live-Stream im Internet übertragen. Die Moderation erfolgt durch einen Anatomen, der die Operation kommentiert, Fragen aus dem Publikum aufnimmt und mit dem Chirurgen diskutiert. Per Chat können auch Zuschauer des Live-Streams Fragen stellen. Die „Sectio chirurgica“ des Anatomischen Instituts ist in dieser Form europaweit einzigartig.

Die Veranstaltungsreihe findet an zwölf Terminen im Zeitraum vom 18. Oktober bis zum 8. Dezember statt. Themen sind unter anderem „Die Schulterprothetik“, „Die Prostatektomie mit Blasenentfernung“ und „Die laparoskopische Chirurgie der Leistenhernie“. Es ist eine geschlossene Veranstaltung, die Teilnahme am Internet-Stream mit „Live Chat“ ist passwortgeschützt. Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der medizinnahen Fächer wie Medizintechnik und Molekulare Medizin, Ärztinnen und Ärzte sowie medizinisches Fachpersonal sind teilnahmeberechtigt und können sich für die Internetübertragung registrieren lassen.

Die „Sectio chirurgica“ hat sich in den letzten drei Jahren etabliert und findet bei Medizinstudenten wie auch bei Studierenden medizinnaher Fächer bundesweit Beachtung. Zuletzt haben Studierende aus Aachen, Berlin, Frankfurt, Graz, Hamburg, Heidelberg, Köln, Leipzig, Mainz, Regensburg und Würzburg am Live-Stream teilgenommen. „Dies ist eine große Chance, auch einen inter-universitären Austausch anzuregen“, sagt Bernhard Hirt, Leiter der Klinischen Anatomie Tübingen. „Zudem können die Studierenden zwölf unterschiedliche chirurgische Disziplinen kennenlernen.“ In den letzten 25 Veranstaltungen verfolgten etwa 10.000 Teilnehmer die Live-Operationen an Leichen.

Die Klinische Anatomie der Universität Tübingen verfügt neben den klassischen Dissektionsarbeitsplätzen über elf vollwertig ausgestattete Operationsplätze, an denen Eingriffe an Körperspendern in realistischer OP-Umgebung simuliert werden können.

Weitere Informationen sowie das Programm, die Registrierung, der Internet-Live Stream, wie auch der Live-Chat im Internet unter: www.sectio-chirurgica.de.

Kontakt:
Dr. med. Bernhard Hirt
Universität Tübingen
Institut für Anatomie
Leiter Klinische Anatomie & Makroskopie
Elfriede-Aulhorn-Straße 8 • 72076 Tübingen
Telefon +49 7071 29-73015
bernhard.hirt[at]klinikum.uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de

Weitere Berichte zu: Anatomie Disziplin Live-Operationen Live-Stream

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics