Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klinische Anatomie der Universität Tübingen zeigt Live-Operationen

02.11.2011
Veranstaltungsreihe „Sectio chirurgica“ wird in Hörsäle und per Live-Stream übertragen.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Anatomische Institut der Universität Tübingen in diesem Wintersemester wieder eine „Sectio chirurgica“. Erfahrene Kliniker aller chirurgischen Disziplinen führen jeweils eine charakteristische Operation an anatomischen Präparaten durch.

Mit Hilfe einer telemedizinischen Übertragung wird der Eingriff in mehrere Tübinger Hörsäle und als Live-Stream im Internet übertragen. Die Moderation erfolgt durch einen Anatomen, der die Operation kommentiert, Fragen aus dem Publikum aufnimmt und mit dem Chirurgen diskutiert. Per Chat können auch Zuschauer des Live-Streams Fragen stellen. Die „Sectio chirurgica“ des Anatomischen Instituts ist in dieser Form europaweit einzigartig.

Die Veranstaltungsreihe findet an zwölf Terminen im Zeitraum vom 18. Oktober bis zum 8. Dezember statt. Themen sind unter anderem „Die Schulterprothetik“, „Die Prostatektomie mit Blasenentfernung“ und „Die laparoskopische Chirurgie der Leistenhernie“. Es ist eine geschlossene Veranstaltung, die Teilnahme am Internet-Stream mit „Live Chat“ ist passwortgeschützt. Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der medizinnahen Fächer wie Medizintechnik und Molekulare Medizin, Ärztinnen und Ärzte sowie medizinisches Fachpersonal sind teilnahmeberechtigt und können sich für die Internetübertragung registrieren lassen.

Die „Sectio chirurgica“ hat sich in den letzten drei Jahren etabliert und findet bei Medizinstudenten wie auch bei Studierenden medizinnaher Fächer bundesweit Beachtung. Zuletzt haben Studierende aus Aachen, Berlin, Frankfurt, Graz, Hamburg, Heidelberg, Köln, Leipzig, Mainz, Regensburg und Würzburg am Live-Stream teilgenommen. „Dies ist eine große Chance, auch einen inter-universitären Austausch anzuregen“, sagt Bernhard Hirt, Leiter der Klinischen Anatomie Tübingen. „Zudem können die Studierenden zwölf unterschiedliche chirurgische Disziplinen kennenlernen.“ In den letzten 25 Veranstaltungen verfolgten etwa 10.000 Teilnehmer die Live-Operationen an Leichen.

Die Klinische Anatomie der Universität Tübingen verfügt neben den klassischen Dissektionsarbeitsplätzen über elf vollwertig ausgestattete Operationsplätze, an denen Eingriffe an Körperspendern in realistischer OP-Umgebung simuliert werden können.

Weitere Informationen sowie das Programm, die Registrierung, der Internet-Live Stream, wie auch der Live-Chat im Internet unter: www.sectio-chirurgica.de.

Kontakt:
Dr. med. Bernhard Hirt
Universität Tübingen
Institut für Anatomie
Leiter Klinische Anatomie & Makroskopie
Elfriede-Aulhorn-Straße 8 • 72076 Tübingen
Telefon +49 7071 29-73015
bernhard.hirt[at]klinikum.uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de

Weitere Berichte zu: Anatomie Disziplin Live-Operationen Live-Stream

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie