Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT Profits, Berlin: Sensible Daten und Cloud Services

04.06.2010
Mit flexIT liefert die todo GmbH ein flexibles und sicheres Tool für Softwarehersteller und Medienunternehmen

Man nehme 4.000 Besucher, 100 Speaker, 150 teilnehmende Unternehmen. Koordinaten der IT Profits vom 9.-10. Juni in Berlin: www.it-profits.de. Auf dem diesjährigem Branchentreff der ITK Industrie, der IT-Profits, werden die Experten der todo GmbH im Rahmen der Expertenforen rund um Cloud Computing ihre Best Practices erläutern und mit den Fachbesuchern und IT-Leitern ins Gespräch kommen. Die Leitthemen der IT Profits 6.0 vom 9. bis 10. Juni 2010 sind diesmal Cloud Services und Online-Marketing. Im Fokus stehen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen.

Relevant für Entscheider sind neben Informationen rund um neue Trends bewährte Praxis-Anwendungen und Referenzen. Das Berliner Systemhaus todo GmbH ermöglicht hier mit seinem Cloud-Tool flexIT diversen Branchen eine hohe Kostenersparnis sowie die flexible Datenverwaltung bzw. Auslagerung. Der flexIT Hochverfügbarkeitscluster bietet dabei den IT-Managern alles, was sie zur bequemen und zuverlässigen Administration ihres Business benötigen. Die Abrechnung des Internet Traffics erfolgt entsprechend der tatsächlichen Nutzung auf 1-Gigabyte-Basis. Dabei macht todo die IT-Umgebung skalierbar: Das Anpassen der Hardware- und Servereigenschaften an veränderte Bedürfnisse ist problemlos innerhalb weniger Minuten möglich. Im Fokus stehen sowohl die hohen Sicherheitsanforderungen von Unternehmen als auch die stark schwankenden Bandbreiten von Medienunternehmen. Für statischen Content wie beispielsweise bei Multimediadaten oder Dokumenten bietet todo auch „Standard Storage“ an – einen für große Datenmengen geeigneten, aber kostengünstigeren Speicher. Ansonsten gilt: Innerhalb weniger Minuten können auf Knopfdruck bei flexIT zusätzliche Serverkapazitäten hinzugezogen werden. Damit ist die optimale Performance garantiert. Die Ausgaben für Anschaffung, Betrieb und Wartung eines eigenen Serverparks entfallen. Im Schnitt beträgt die Kostenersparnis je nach Ausgangssituation bis zu 15 Prozent.

Thomas Kühne, CTO der todo GmbH: „In der Praxis gibt es bei deutschen Unternehmen im Vergleich beispielsweise zu den USA eine starke Orientierung hin zu Securityaspekten. Wohin hier die Reise geht und welche Gütesiegel und Zertifizierungen hier noch eine Rolle spielen, das werden sicher die Arbeitskreise und Empfehlungen der Experteninitiativen wie der Eurocloud u.a. zeigen. (www.eurocloud.de).

TERMINhinweis: Vortrag todo GmbH zu Best Practises: „Sensible Daten und Cloudservices“ am 9. Juni 2010 um 13.05 Uhr, Programm Vortragsforum unter www.it-profits.de

Hintergrund todo GmbH:

Andreas Dobrawa (CEO) und Thomas Kühne (CTO) sind seit 2008 Pioniere für Cloud Anwendungen, vor allem im Segment IaaS und SaaS. Mit flexIT konnten zahlreiche Unternehmen aus der Logistik- und Baubranche ihre Kostenstruktur und Rechenzentrumslogistik optimieren.

Hintergrund flexIT

flexIT garantiert einen performanten Betrieb. Anders als in der Praxis häufig der Fall, werden die vorhandenen Ressourcen bei flexIT nicht überbucht. Weil todo zudem ausschließlich Hard- und Software von namenhaften Herstellern wie EMC, DELL, CISCO und CITRIX nutzt und diese redundant einsetzt, ist eine Verfügbarkeit von 99,99 Prozent im Jahresmittel garantiert. Die Abrechnung innerhalb der von flexIT genutzten Ressourcen erfolgt auf Wunsch stündlich, täglich, monatlich oder im Rahmen eines Jahresvertrages. Datenschutz und Sicherheit sind garantiert: alle Anwendungen liegen auf deutschen Servern.

Teststellungen und Anfragen über sales@todo.de.
Produktinfos: http://www.todo.de/Produkte/flexIT.php
Pressekontakt:
todo GmbH
Mail: presse@todo.de
Telefon: +49 (0) 30-726192-141
Das Unternehmen
Die todo GmbH mit Sitz in Berlin ist seit 1997 am Markt und seit 2008 Vorreiter im Bereich Cloud Computing. Das IT-Systemhaus bietet Consulting und Dienstleistungen im Bereich Webhosting, Datacenter, VPN, Server und Domainverwaltung für Businesskunden. Das Innovationsprodukt todo flexIT -Hochverfügbarkeitscluster für IT-Manager- macht dabei die IT-Umgebung der Kundenunternehmen hochflexibel und skalierbar. Da die Cloud Server von todo in Deutschland betrieben werden, gelten die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen - der Kunde kann sich also sicher sein, dass seine Daten in Deutschland gespeichert werden. Von den dynamischen Lösungen, die bislang größeren Unternehmen vorbehalten waren, können jetzt auch Mittelständler profitieren. Große Unternehmen können mit Cloud Computing ihre IT flexibilisieren. Mit flexIT können hier die Bedarfspitzen schnell und günstig abgefedert werden. Es wird nur die Leistung für den wirklich benötigten Zeitraum bezahlt. Erfolgsprinzip Kundenzufriedenheit: Referenzen wie die Deutsche Post AG oder die Elektronische Vergabeplattform des Landes Berlin sprechen für sich.
DEFINITION Cloud Computing - steht für einen Pool aus abstrahierter, hochskalierbarer und verwalteter IT-Infrastruktur, die Kundenanwendungen vorhält und auf Wunsch nach Gebrauch abgerechnet werden kann. Die Architektur umfasst wahlweise On-Demand-Infrastruktur (Rechner, Speicher, Netze), Plattformen (PaaS) und On-Demand-Software (Betriebssysteme, Anwendungen, Middleware, Management- und Entwicklungs-Tools), die jeweils dynamisch an die Erfordernisse von Geschäftsprozessen angepasst werden.

Pressekontakt:
todo GmbH
Mail: presse@todo.de
Telefon: +49 (0) 30-726192-141

Claudia Burkhardt | todo GmbH
Weitere Informationen:
http://www.todo.de
http://www.eurocloud.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie