Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT Profits, Berlin: Sensible Daten und Cloud Services

04.06.2010
Mit flexIT liefert die todo GmbH ein flexibles und sicheres Tool für Softwarehersteller und Medienunternehmen

Man nehme 4.000 Besucher, 100 Speaker, 150 teilnehmende Unternehmen. Koordinaten der IT Profits vom 9.-10. Juni in Berlin: www.it-profits.de. Auf dem diesjährigem Branchentreff der ITK Industrie, der IT-Profits, werden die Experten der todo GmbH im Rahmen der Expertenforen rund um Cloud Computing ihre Best Practices erläutern und mit den Fachbesuchern und IT-Leitern ins Gespräch kommen. Die Leitthemen der IT Profits 6.0 vom 9. bis 10. Juni 2010 sind diesmal Cloud Services und Online-Marketing. Im Fokus stehen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen.

Relevant für Entscheider sind neben Informationen rund um neue Trends bewährte Praxis-Anwendungen und Referenzen. Das Berliner Systemhaus todo GmbH ermöglicht hier mit seinem Cloud-Tool flexIT diversen Branchen eine hohe Kostenersparnis sowie die flexible Datenverwaltung bzw. Auslagerung. Der flexIT Hochverfügbarkeitscluster bietet dabei den IT-Managern alles, was sie zur bequemen und zuverlässigen Administration ihres Business benötigen. Die Abrechnung des Internet Traffics erfolgt entsprechend der tatsächlichen Nutzung auf 1-Gigabyte-Basis. Dabei macht todo die IT-Umgebung skalierbar: Das Anpassen der Hardware- und Servereigenschaften an veränderte Bedürfnisse ist problemlos innerhalb weniger Minuten möglich. Im Fokus stehen sowohl die hohen Sicherheitsanforderungen von Unternehmen als auch die stark schwankenden Bandbreiten von Medienunternehmen. Für statischen Content wie beispielsweise bei Multimediadaten oder Dokumenten bietet todo auch „Standard Storage“ an – einen für große Datenmengen geeigneten, aber kostengünstigeren Speicher. Ansonsten gilt: Innerhalb weniger Minuten können auf Knopfdruck bei flexIT zusätzliche Serverkapazitäten hinzugezogen werden. Damit ist die optimale Performance garantiert. Die Ausgaben für Anschaffung, Betrieb und Wartung eines eigenen Serverparks entfallen. Im Schnitt beträgt die Kostenersparnis je nach Ausgangssituation bis zu 15 Prozent.

Thomas Kühne, CTO der todo GmbH: „In der Praxis gibt es bei deutschen Unternehmen im Vergleich beispielsweise zu den USA eine starke Orientierung hin zu Securityaspekten. Wohin hier die Reise geht und welche Gütesiegel und Zertifizierungen hier noch eine Rolle spielen, das werden sicher die Arbeitskreise und Empfehlungen der Experteninitiativen wie der Eurocloud u.a. zeigen. (www.eurocloud.de).

TERMINhinweis: Vortrag todo GmbH zu Best Practises: „Sensible Daten und Cloudservices“ am 9. Juni 2010 um 13.05 Uhr, Programm Vortragsforum unter www.it-profits.de

Hintergrund todo GmbH:

Andreas Dobrawa (CEO) und Thomas Kühne (CTO) sind seit 2008 Pioniere für Cloud Anwendungen, vor allem im Segment IaaS und SaaS. Mit flexIT konnten zahlreiche Unternehmen aus der Logistik- und Baubranche ihre Kostenstruktur und Rechenzentrumslogistik optimieren.

Hintergrund flexIT

flexIT garantiert einen performanten Betrieb. Anders als in der Praxis häufig der Fall, werden die vorhandenen Ressourcen bei flexIT nicht überbucht. Weil todo zudem ausschließlich Hard- und Software von namenhaften Herstellern wie EMC, DELL, CISCO und CITRIX nutzt und diese redundant einsetzt, ist eine Verfügbarkeit von 99,99 Prozent im Jahresmittel garantiert. Die Abrechnung innerhalb der von flexIT genutzten Ressourcen erfolgt auf Wunsch stündlich, täglich, monatlich oder im Rahmen eines Jahresvertrages. Datenschutz und Sicherheit sind garantiert: alle Anwendungen liegen auf deutschen Servern.

Teststellungen und Anfragen über sales@todo.de.
Produktinfos: http://www.todo.de/Produkte/flexIT.php
Pressekontakt:
todo GmbH
Mail: presse@todo.de
Telefon: +49 (0) 30-726192-141
Das Unternehmen
Die todo GmbH mit Sitz in Berlin ist seit 1997 am Markt und seit 2008 Vorreiter im Bereich Cloud Computing. Das IT-Systemhaus bietet Consulting und Dienstleistungen im Bereich Webhosting, Datacenter, VPN, Server und Domainverwaltung für Businesskunden. Das Innovationsprodukt todo flexIT -Hochverfügbarkeitscluster für IT-Manager- macht dabei die IT-Umgebung der Kundenunternehmen hochflexibel und skalierbar. Da die Cloud Server von todo in Deutschland betrieben werden, gelten die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen - der Kunde kann sich also sicher sein, dass seine Daten in Deutschland gespeichert werden. Von den dynamischen Lösungen, die bislang größeren Unternehmen vorbehalten waren, können jetzt auch Mittelständler profitieren. Große Unternehmen können mit Cloud Computing ihre IT flexibilisieren. Mit flexIT können hier die Bedarfspitzen schnell und günstig abgefedert werden. Es wird nur die Leistung für den wirklich benötigten Zeitraum bezahlt. Erfolgsprinzip Kundenzufriedenheit: Referenzen wie die Deutsche Post AG oder die Elektronische Vergabeplattform des Landes Berlin sprechen für sich.
DEFINITION Cloud Computing - steht für einen Pool aus abstrahierter, hochskalierbarer und verwalteter IT-Infrastruktur, die Kundenanwendungen vorhält und auf Wunsch nach Gebrauch abgerechnet werden kann. Die Architektur umfasst wahlweise On-Demand-Infrastruktur (Rechner, Speicher, Netze), Plattformen (PaaS) und On-Demand-Software (Betriebssysteme, Anwendungen, Middleware, Management- und Entwicklungs-Tools), die jeweils dynamisch an die Erfordernisse von Geschäftsprozessen angepasst werden.

Pressekontakt:
todo GmbH
Mail: presse@todo.de
Telefon: +49 (0) 30-726192-141

Claudia Burkhardt | todo GmbH
Weitere Informationen:
http://www.todo.de
http://www.eurocloud.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig
20.11.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"
20.11.2017 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie