Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Institut für Designforschung auf World Design Congress 2009 "Xin" in Peking, China, vertreten

21.10.2009
Prof. h.c. Helmut Langer, international renommierter Kommunikations-Designer und langjähriger Mitarbeiter sowie Beirat des Institut für Designforschung nimmt Vortragsreise wahr.

Prof. Langer war auch vertreten auf dem "SozialDialog Grünes Bauhaus", den Reinhard Komar an und in Kooperation mit der Akademie der Künste in Berlin im September 2009 durchgeführt hat.

Der DAAD finanziert diese Kongressreise. Von 2002 bis heute hat erst die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG und nun auch der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD, der die Zuständigkeit für das Förderinstrument Kongress- und Vortragsreisen ab 01.01.2009 von der DFG übernommen hat, die Anträge des Instituts für Designforschung positiv entschieden.

Prof. Langer wird in diesem Zusammenhang auch den Rat für Formgebung/German Design Council http://www.german-design-council.de/ auf der Generalversammlung des International Council of Graphic Design Associations ICOGRADA vom 24. bis 25. Oktober 2009 in Peking als offizieller Delegierter repräsentieren. Auf der Generalversammlung werden bedeutende Themen für die Zukunft dieses Weltdachverbandes verhandelt werden. Prof. Langer war lange Jahre Präsident diese Weltdachverbandes für Design und visuelle Kommunikation.

Auf dem anschließenden ICOGRADA World Design Congress 2009 in Peking China ''Xin'' wird Prof. Langer einen Vortrag halten zum Thema ''Do smart Business week by week''. Auf Grund eines weltweiten Call for Papers wurde er als einziger deutscher Designer für einen Vortrag ausgewählt und gehört damit zu den herausragenden international vortragenden Persönlichkeiten dieses Kongresses.

Der Kongress hat die Themen:
- Xin-xi (Information) - human communication
- Xin-nian (Vision) - designing a better world
- Xin-ren (Trust) - understanding and collaboration
- Xin-yong (Creditability) - reliability and responsibility
- Xin-xin (Faith) - believing in hope
Das von Prof. Langer durchgeführte internationale Studenten-Projekt "Do smart Business" passt auf Grund seiner Konzeption hervorragend in diesen Themenrahmen. Studierende an 12 Hochschulen aus 12 Nationen aller fünf Kontinente haben an dem Projekt teilgenommen und 52 Themen für Aktionen Nachhaltiger Entwicklung auf den Gebieten Umwelt, Gesellschaft, Wirtschaft, Arbeit sowie Menschenrechte visualisiert. Die 52 Illustrationen werden in einem Handbuch abgedruckt, das kleinen und mittelständischen Unternehmen Ideen und Beispiele für Nachhaltiges Wirtschaften geben wird. Gleichzeitig werden mit den Werken weltweit Ausstellungen durchgeführt, um für Themen der Nachhaltigen Entwicklung zu sensibilisieren.
Die 12 beteiligten Hochschulen waren
- Academie Libanaise des Beaux Arts (ALBA), Beirut, Libanon
- Ecosign Akademie fuer Gestaltung, Köln, Deutschland
- Fine Arts School of Hanghzou Normal University, Hanghzou, China
- High Academic School of Graphic Design Moscow, Rußland
- Istituto Europeo di Design (IED), Mailand, Italien
- Nagoya University of Arts (NUA), Nagoya, Japan
- National Institute of Design (NID), Ahmedabad, Indien
- Pontificia Universidad Católica de Chile, Santiago de Chile
- Pratt Institute, New York, USA
- RMIT University Melbourne, Australien
- School of Art at Pontificia Universidad Catolica del Peru, Lima, Peru
- Zimbabwe Institute of Vigital Arts (ZIVA), Harare, Zimbabwe
Das Projekt für multikulturelle und globale Kommunikation wurde von der UNESCO als offizieller Beitrag für die Weltdekade der Vereinten Nationen für die Ausbildung zu Nachhaltiger Entwicklung ausgezeichnet.

Reinhard Komar | idw
Weitere Informationen:
http://www.beijing2009.org/index-eng.htm
http://www.designforschung.de
http://www.german-design-council.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise