Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation trifft Kapital

10.08.2009
Sachsen-Anhalt ist ein junges Bundesland mit einer langen industriellen Tradition. Innovationspotenzial gehört zu den wesentlichen Stärken des Landes.

Die Basis dafür bilden die gut entwickelte Forschungslandschaft und die enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. In diesem Jahr ist Halle (Saale) der Veran­staltungsort für das INVESTFORUM Sachsen-Anhalt. Hier treffen innovative Geschäftsideen Investoren.

Am 08. & 09. September 2009 haben Gründer und Jungunternehmer auf dem INVESTFORUM in Halle (Saale) die Chance, ihre Geschäftskonzepte potentiellen Investoren vorzustellen. Präsentiert werden Ideen aus den Branchen Life Science und Medizintechnologie, Bio-, Nanotechnologie und Cleantech, Anlagen- und Maschinenbau, Verfahrenstechnologie sowie IT, Medien und Kommunikation. Vor allem technologieorientierte Unternehmen aus der Gründungs- und Wachstumsphase stehen im Fokus des INVESTFORUM.

NH DyeAGNOSTICS ist eines der Teams, das sich für eine Präsentation auf dem INVESTFORUM beworben hat. Die Gründer, Dr. Jan Heise und Dr. Kai Naumann, können mit Hilfe der „Refraction-2D-Technologie“ hochauflösende Proteinmuster aus Geweben erstellen und miteinander vergleichen. Die Technologie soll es möglich machen, Biomarker zu identifizieren, die im Bereich der personalisierten Medizin und in Pharmakologie für spezifische Therapien und Medikamentenentwickelung zum Einsatz kommen. Die zwei Gründer haben sich auf dem weinberg campus in Halle (Saale) niedergelassen und wollen das INVESTFORUM nutzen, Kapitalgeber für eine Wachstumsfinanzierung zu akquirieren.

Katja Heppe, Gründerin der Firma Heppe Medical Chitosan, weiß wie wichtig die Unterstützung durch Investoren ist: „Nur wenn Projekte wie das INVESTFORUM junge Unternehmer bei dem Aufbau der Firma begleiten, kann eine Geschäftsidee auch Wirklichkeit werden. Gerade als `Neuling´ in der freien Wirtschaft braucht man eine Plattform, um Investoren für seine Vision zu gewinnen“. Katja Heppe konnte ihren Traum realisieren und führt heute ein dynamisches Unternehmen in einem interessanten Wachstumsmarkt rund um den Rohstoff Chitin, das für die Produktion von Kosmetik- und Pharmaprodukten genutzt wird.

Um solche Innovationen zu fördern, ist das INVESTFORUM die geeignete Plattform. Informationen zur Bewerbung, Anmeldung & Veranstaltung gibt es unter www.investforum.de oder bei Claudia Rabe unter 0345. 555 9604 bzw. info@investforum.de.

Das INVESTFORUM Sachsen-Anhalt wird durch das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und durch das Institut für Innovation und Entrepreneurship an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg koordiniert. Premiumpartner sind die KfW Mittelstandsbank und die Investitionsbank Sachsen-Anhalt.

Bild: NH DyeAGNOSTICS
Bildunterschrift: Dr. Kai Naumann und Dr. Jan Heise haben das Life-Science-Unternehmen NH DyeAGNOSTICS gegründet.
Pressekontakt:
Ansprechpartner: Michaela Möllhof
Telefon: 0391. 589 16 02
e-mail: michaela.moellhof@ib-lsa.de

Michaela Möllhof | INVESTFORUM Sachsen-Anhalt
Weitere Informationen:
http://www.ib-lsa.de
http://www.investforum.de

Weitere Berichte zu: DyeAGNOSTICS Geschäftsidee INVESTFORUM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie

Innovative High Power LED Light Engine für den UV Bereich

22.06.2017 | Physik Astronomie

Wie Menschen Schäden an Gebäuden wahrnehmen

22.06.2017 | Architektur Bauwesen