Erste Aufwärtssignale für den Export

Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Juni-Zahlen für den deutschen Außenhandel veröffentlicht. Demnach wurden im Juni, nicht kalender- und saisonbereinigt, Waren im Wert von 68,5 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 56,3 Milliarden Euro nach Deutschland eingeführt. Damit wurden Waren im Wert von 12,2 Milliarden Euro mehr exportiert als importiert. Das Handelsvolumen stieg auf 124,8 Milliarden Euro. Der Außenbeitrag und das Handelsvolumen erreichten somit ein neues Jahreshoch.

„Entscheidend bleibt die Aufrechterhaltung der Unternehmensfinanzierung zu akzeptablen Bedingungen. Die jüngst beschlossene Ausweitung der kurzfristigen Hermesdeckungen auf die EU- und OECD-Staaten stellt hier eine wirklich wesentliche Unterstützung dar.

Vor dem Hintergrund der Befristung dieser Maßnahme, sollte jedoch alles unternommen werden, um das Einspringen der Hermesdeckungen in Krisenzeiten dauerhaft zu vereinfachen. So hat die aktuelle Entscheidung der EU-Kommission ein halbes Jahr auf sich warten lassen. Für eine befristete Maßnahme bis nächstes Jahr ist dies absolut unverhältnismäßig und bedarf einer Anpassung.“, so Börner abschließen.

Media Contact

André Schwarz presseportal

Weitere Informationen:

http://www.bga.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer