Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation im Dienst des Patienten

13.08.2010
Internationale Experten berichten im Dezember auf der NanoMed 2010 in Berlin über jüngste Fortschritte auf dem Gebiet der Nanomedizin.

Der Übertragung von Innovationen der Nanotechnologie auf medizinische Anwendungen wird von vielen Experten eine enorme Bedeutung für die Entwicklung des Gesundheitswesens im 21. Jahrhundert vorausgesagt. In nahezu allen Bereichen bergen nanomedizinische Ansätze das Potential für revolutionäre Neuerungen in Diagnostik und Therapie.

Doch von einer Entdeckung oder Erfindung bis zum Einsatz in der Klinik ist es oft ein weiter Weg. Erst allmählich bahnen sich Neuheiten aus der nanomedizinischen Forschung den Weg zum Anwender.

Einen bedeutenden Durchbruch hat dabei jüngst die Berliner MagForce Nanotechnologies AG erzielt. Nach zwei Jahrzehnten intensiver Forschung und Entwicklung sowie zahlreichen klinischen Studien, deren Ergebnisse die Erwartungen zum Teil weit übertrafen, wurde ihr in diesem Jahr die europäische Zulassung für ihre Nano-Krebs-Therapie erteilt. Nun gilt es, die Methode schnellst möglich in den Dienst der Patienten zu stellen.

... mehr zu:
»Nanomed »Nanotechnologie

MagForce-Gründer Andreas Jordan wird als Konferenzpräsident der “NanoMed 2010 – 7th International Conference on Biomedical Applications of Nanotechnology”, die am 2. und 3. Dezember in Berlin stattfindet, über diesen Meilenstein berichten.

Die Konferenzserie NanoMed hat sich seit ihrer Etablierung im Jahre 1999 zu einem der wichtigsten internationalen Treffpunkte für Forscher und Anwender auf dem Feld der Nanomedizin entwickelt. Organisiert wird sie von den Kompentenzzentren cc-NanoChem e. V. und NanoBioNet e. V., die im kommenden Jahr zum größten deutschen Nanotechnologie-Netzwerk fusionieren werden.

Mit Mauro Ferrari (University of Texas) konnte einer der führenden Pioniere der amerikanischen Nanomedizin als Conference Key Note Speaker gewonnen werden.

Schwerpunkt der diesjährigen NanoMed ist das Thema Tumortherapie. So wird u. a. Hossam Haik (TECHNION, Haifa, Israel) über den Nachweis von Tumor-Markern in der Atemluft referieren.

Doch auch andere Teilgebiete der Nanomedizin werden beleuchtet. Forschungen an der Grenze von Nanotechnologie und Neurowissenschaften sind Gegenstand des Vortrags von Michele Giugliano (Universität Antwerpen, Belgien). Gert Storm (Universität Utrecht, Niederlande) stellt neue Konzepte des Drug Delivery vor. Über Materialneuheiten für Implantate und die regenerative Medizin berichtet Jöns Hilborn (Universität Uppsala, Schweden). Die Abwägung von Chancen und Risiken bei der medizinischen Anwendung von Nanomaterialien thematisiert Patrick Case (Universität Bristol, Großbritannien).

Beiträge zur Konferenz können noch bis Oktober eingereicht werden.

Erstmals wird es in diesem Jahr auf der NanoMed auch einen Posterpreis für Nachwuchswissenschaftler geben.

Dr. Karsten Moh | idw
Weitere Informationen:
http://www.nanomed-berlin.de

Weitere Berichte zu: Nanomed Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie