Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IDEepolis 2015: Tagung „Das/Im Internet erzählen“

02.06.2015

Über das Internet kursieren viele Geschichten – über eine positive oder negative Zukunft, die im Zeitalter der Digitalisierung zu erwarten sei. Das Internet hat aber auch neue Erzählansätze hervorgebracht, die unter Stichworten wie crossmediales oder transmediales Storytelling diskutiert werden. Bei der Tagung an der Hochschule der Medien (HdM) schlagen Referenten am 11. Juni 2015 den Bogen von den Erzählungen über das Internet bis zu den Geschichten, die dort erzählt werden.

Das Internet stellt sich – auch - als ein Raum des Erzählens dar. Geschichten über das Internet, etwa in Romanen wie „The Circle“ des amerikanischen Autors Dave Eggers, versuchen die Entwicklungen und Sinnangebote einer zunehmenden Verlagerung immer weiterer Lebensbereiche in den digitalen Raum auszuloten. Sie entwickeln Utopien – aktuell jedoch häufiger Dystopien – über die Zukunft der mediatisierten und digitalisierten Gesellschaft.


Tagung rund um das Internet

HdM Stuttgart / Projektteam

Den Auftakt der Tagung macht Dirk von Gehlen. Als Leiter Social Media bei der Süddeutschen Zeitung geht er in seiner Keynote „Vom Ende des Durchschnitts“ darauf ein, wie die Digitalisierung die Vorstellung vom Mainstream verändert.

Unterschiedlichen Ausprägungen des Erzählens über das Internet widmen sich im Anschluss Michael Nagenborg (University of Twente), Dennis Gräf (Universität Passau) und Karl N. Renner (Universität Mainz) mit mentalen Modellen zum Internet, Kinder- und Jugendliteratur und Alltagserzählungen.

Konkrete Formen des Erzählens im Internet stehen am Nachmittag im Mittelpunkt. Hektor Haarkötter (Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Köln) stellt die Frage, inwieweit Storytelling-Tools im Internet das journalistische Erzählen beeinflussen.

Der Kulturwissenschaftler Ramón Reichert (Universität Wien) beschäftigt sich mit digitalen Erzählkulturen allgemein, die Afrikanistin Uta Reuster-Jahn mit Erzählformen zwischen Mündlichkeit und Internet in afrikanischen Kulturen. Eine Praxisbeispiel für digitales Storytelling über mehrere Plattformen („netwars / out oft CTRL“) stellen schließlich Michael Grotenhoff und Saskia Kress von der Hamburger Produktionsfirma Filmtank vor.

Die Tagung ist eine Veranstaltung des Instituts für Angewandte Narrationsforschung (IANA) (www.narrationsforschung.de) und des Instituts für Digitale Ethik (IDE) (www.digitale-ethik.de) der Hochschule der Medien Stuttgart.

Im Anschluss an die Tagung wird ab 18 Uhr der Medienethik-Award META 2014/15 verliehen, mit dem Studierende der HdM journalistische Beiträge auszeichnen, die sich in herausragender und gesellschaftlich verantwortungsvoller Weise mit den Utopien und Dystopien des Internets beschäftigen.

Die Teilnahme an Tagung und Preisverleihung ist kostenlos; Interessenten können sich auf der Website www.hdm-stuttgart.de/meta  anmelden.

Kontakt:
Prof. Dr. Petra Grimm (IDE)
Tel. 0711 8923 2202
grimm@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Michael Müller (IANA)
Tel. 0711 8923 2295
muellermi@hdm-stuttgart.de

Weitere Informationen:

http://www.hdm-stuttgart.de/meta
http://www.digitale-ethik.de/veranstaltungen/ideepolis-2015/
http://www.narrationsforschung.de/veranstaltungen/

Kerstin Lauer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten