Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf der IAA über die Zukunft der Mobilität diskutieren

29.08.2011
Die IAA als weltweit wichtigste Automobilmesse ist zudem Diskussionsforum und Ideenwerkstatt.

Bei zahlreichen Fachveranstaltungen und Symposien stehen spannende automobile Themen im Mittelpunkt, darunter die neue CO2-Kennzeichnung für Pkw, CarSharing oder Telematik. Besucher, Aussteller, Politiker und Journalisten diskutieren dabei über die Zukunft der Mobilität und des Automobils.

Grün für CO2-Effizienz.

Eine neue Kennzeichnung für Pkw Privatkunden richten ihre Entscheidung beim Pkw-Kauf zunehmend an Nachhaltigkeitskriterien wie Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen aus. Auch Firmenwagenflotten werden vermehrt nach diesen Kriterien zusammengestellt. Die Bundesregierung will mit der novellierten Energieverbrauchs-kennzeichnung für Pkw in Deutschland ein Instrument schaffen, das bei der Auswahl von effizienten Fahrzeugen behilflich ist. Ende 2011 soll ein CO2-Effizienzlabel eingeführt werden, das den Vergleich von Fahrzeugen innerhalb ihres Segments ermöglicht.

Entsprechend des CO2-Ausstoßes im Verhältnis zum Gewicht werden die Fahrzeuge in die Klassen A+ (grün und sehr effizient) bis G (rot und wenig effizient) eingestuft. Die neue Verbrauchskennzeichnung für Pkw ist Thema des Expertengesprächs "Grün für CO2-Effizienz - eine neue Kennzeichnung für Pkw" auf der IAA.

Das Expertengespräch findet statt am Freitag, 16. September, 13.00 Uhr, im CongressCenter Messe Frankfurt (CMF), Saal Illusion 3. An der Diskussion nehmen u. a. Dr. Holger Krawinkel, Fachbereichsleiter Bauen, Energie, Umwelt, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V., und Dr. Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, teil. Veranstalter sind der Verband der Automobilindustrie (VDA), die Zeitschrift FIRMENAUTO/ecoFleet und die Deutsche Energie-Agentur (dena). Das ausführliche Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier im Internet.

Mobilität im Alltag - Wie sind wir künftig unterwegs?

In den vergangenen Jahrzehnten sind die Menschen immer mobiler geworden, ihr Aktionsradius hat sich im Beruf und in der Freizeit ständig vergrößert. Diese Mobilität unterliegt einem fortwährenden Wandel: Neue technische Entwicklungen prägen den Verkehrssektor. Auf den Öffentlichen Verkehr kommen neue Herausforderungen zu.

Nachhaltigkeit spielt eine immer größere Rolle. Mit der Altersstruktur der Bevölkerung ändern sich auch Mobilitätsbedürfnisse der Menschen. Vertreter von Mobilitätsdienstleistern, Industrie, Verbänden und Wissenschaft diskutieren darüber beim IAA-Symposium "Mobilität im Alltag - Wie sind wir künftig unterwegs?"

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 20. September 2011,
10.30 Uhr, im CongressCenter Messe Frankfurt (CMF), Saal Fantasie 2.
Es sprechen u. a. VDA-Präsident Matthias Wissmann und Ulrich Klaus Becker, ADAC-Vizepräsident für Verkehr. Veranstalter sind der VDA und das Deutsche Verkehrsforum. Das ausführliche Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier im Internet.

Strategische Entwicklungsperspektiven des CarSharing-Marktes.

Mehr als 5.000 Autos werden in 300 deutschen Städten und Gemeinden für CarSharing angeboten. Im Januar 2011 waren 190.000 Nutzer bei 130 Anbietern registriert. In vielen europäischen Ländern werden die Angebote zügig ausgebaut. Auch Automobilhersteller und Autovermieter haben Angebote aufgelegt. Welche Ziele unterschiedliche CarSharing-Modelle verfolgen und wie sie zur Entlastung der Verkehrsräume beitragen, ist Thema des Symposiums "Strategische Entwicklungsperspektiven des CarSharing-Marktes". Die Diskussionsrunde wird gemeinsam vom VDA und dem Bundesverband CarSharing organisiert.

Das Symposium findet statt am Mittwoch, 21. September 2011, 11.00 Uhr, CongressCenter Messe Frankfurt (CMF), Saal Fantasie 1. Redner sind u. a. Dr. Kay Lindemann, stellvertretender VDA-Geschäftsführer, und Willi Loose, Geschäftsführer des Bundesverbandes CarSharing.

Außerdem spricht Franck Leveque, Frost & Sullivan, Vice President, über Wachstumspotenziale des CarSharing-Marktes in Europa. Das ausführliche Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier im Internet.

25 Jahre Verpackungsstandardisierung im VDA.

Ladungsträger sind zentrale Elemente in der Lieferkette (Supply
Chain) der Automobilindustrie. Durch Standardisierung dieser Ladungsträger können Kosten im Fertigungsprozess deutlich reduziert werden. Die fortschreitende Optimierung der Ladungsträger ist daher wesentlich, um die Produktivität in der Automobilindustrie auch in Zukunft weiter zu verbessern. Im "Center of Competence Packing" hat der VDA die Ladungsträger und damit die Materialflusskette der Automobilindustrie entscheidend verbessert. Die erreichten Verbesserungen und künftige Herausforderungen sind Themen der Fachveranstaltung "25 Jahre Verpackungsstandardisierung im VDA - so aktuell wie eh und je".

Die VDA-Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 22. September 2011, 10.00 Uhr, Halle 4.1, Saal Good Will. Redner sind u. a. VDA-Geschäftsführer Hans-Georg Frischkorn, Werner Schwentuchowski, Robert Bosch GmbH, Leiter VDA-Arbeitskreis CoC Packaging, und Oliver Heusler, Continental Automotive GmbH, Leiter VDA-Arbeitsgruppe KLT.

Das ausführliche Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier im Internet.

Telematik - die optimale Kostenbremse für den Pkw-Fuhrpark.

Telematik ist ein Schlüssel für mehr Effizienz im Fuhrpark und im Straßenverkehr. Im Mittelpunkt des Symposiums "Telematik - die optimale Kostenbremse für den Pkw-Fuhrpark" stehen daher diese

Fragen: Nach welchen Kriterien wähle ich Telematik aus? Welches System passt zu meinem Anforderungsprofil? Was leistet intelligente Telematik jetzt und in der Zukunft? Veranstalter des Forums sind der VDA und die Fachzeitung Telematik-Markt.de.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 23. September 2011,
10.00 Uhr, CongressCenter Messe Frankfurt (CMF), Saal Illusion 2. Das ausführliche Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier im Internet.

Über weitere Länder- und Fachveranstaltungen informieren wir Sie in Kürze. Eine Übersicht über alle Fachveranstaltungen auf der IAA finden Sie im Internet.

Pressekontakt:
Eckehart Rotter
VDA/Abteilung Presse
Tel.: +49 30 897842-120
Mail: rotter@vda.de

Eckehart Rotter | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vda.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften