Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Homo oeconomicus, die Euro-Krise und Märkte im Wandel

29.05.2013
Internationale Fachtagung der Professorinnen und Professoren für Volkswirtschaftslehre in Köln und Aachen

„Euro-Krise: Staatsschuldenkrise und Finanzmarktregulierung“, „Märkte im Wandel: neue Herausforderungen an die Wirtschaftspolitik“ und „das Menschenbild in der Ökonomie“ sind die Schwerpunktthemen der Internationalen Fachtagung der Professorinnen und Professoren für Volkswirtschaftslehre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (IFT).

Zu den Referentinnen und Referenten zählen unter anderem Dr. Peter Lutz, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Daniel Quinten, Deutsche Bundesbank sowie Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Die Tagung wird organisiert von der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Fachhochschule Köln in Kooperation mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Aachen. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen.

IFT 2013
5.–7. Juni 2013
Fachhochschule Köln, Claudiusstraße 1, 50678 Köln (5. / 7. Juni)
Fachhochschule Aachen, Eupener Straße 70, 52066 Aachen (6. Juni)

Im Mittelpunkt der Tagung stehen aktuelle wirtschaftswissenschaftliche sowie wirtschaftspolitische Probleme vor dem Hintergrund der Euro- und Finanzmarkt-Krisen, Umweltkatastrophen wie im japanischen Fukushima und des demografischen Wandels: Die Wettbewerbsfähigkeit ganzer Volkswirtschaften steht im Mittelpunkt wirtschaftspolitischer Maßnahmen, die auch die Diskussion um das Menschenbild in der Ökonomie neu beleben.

Gleichzeitig wird ein Umdenken in der Umwelt- und Energiepolitik nötig. Und es wird eine stabilen Architektur nachhaltiger Institutionen gefordert. Wie kann man diesen unterschiedlichen Anforderung gerecht werden? ExpertInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft erörtern in Vorträgen und Diskussionen aktuelle Themenfelder:

Am Freitag, 7. Juni, beziehen Dr. Peter Lutz, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, und Daniel Quinten, Deutsche Bundesbank, Position zur „Euro-Krise und Finanzmarktregulierung“. Eine „psychologische, philosophische und soziologische Perspektive auf das Menschenbild in der Ökonomie“ steht am Mittwoch, 5. Juni, auf der Agenda. Die Referenten sind Prof. Dr. Gerd Habermann, Universität Potsdam, Prof. em. Dr. Stefan Hradil, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Sebastian Lotz, Universität zu Köln.

Die Fachtagung IFT findet seid 2001 im Zweijahresrhythmus statt und setzt auf einen lebendigen Dialog zwischen volkswirtschaftlicher Forschung, Lehre und Praxis. Nähere Informationen zum Programm und allen ReferentInnen unter: http://volkswirte-tagung.org

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 21.500 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Hinzugekommen sind 2009 Angewandte Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung und zertifiziert als familiengerechte Hochschule.

Weitere Informationen
Fachhochschule Köln
Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Steffen Wolfer
Telefon: 0221-8275-3422
stefan.wolfer@fh-koeln.de

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Monika Probst
Telefon: 0221-82 75-39 48
monika.probst@fh-koeln.de

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-koeln.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie