Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech aus Brandenburg an der Havel: Tag der Technik am 24. Juni auf dem Packhof

14.06.2017

Hightech-Gründungen, Virtual Reality-Welten, E-Bikes, technisches Improtheater, Rundfahrten auf historischen Schiffen, Schmuckwerkstatt, Experimente für kleine Forscher und mehr: Die Technische Hochschule Brandenburg und der VDI Bezirksverein Berlin-Brandenburg fahren am Tag der Technik am 24. Juni 2017 von 14 bis 20 Uhr auf dem Packhofgelände in Brandenburg an der Havel groß auf. Mit dabei sind unter anderem Startups der Hochschule, der VDI-Nachwuchs und die Stadtwerke mit E-Bikes zum Testen. Heidelberger Druck geht digital und zeigt, wie Berufsausbildung heute geht. Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen bringt ein 150 Kilogramm schweres Doppelkupplungsgetriebe auf den Packhof.

VDI Bezirksverbands-Chefin und THB-Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke-Toutaoui: „Alle zwei Jahre findet der Tag der Technik hier in der Region statt. Zum 25. Geburtstag der Technischen Hochschule sind wir in diesem Jahr in Brandenburg an der Havel. Wir haben ein tolles Programm für groß und klein zusammengestellt und freuen uns auf viele Gäste.“


Tag der Technik am 24. Juni in Brandenburg an der Havel

Foto: Heike Schulze


I LOCK IT: Das Fahrradschloss ohne Schlüssel auf dem Tag der TGec

Foto: Haveltec

Einige Highlights:

Das THB-Startup Haveltec stellt ihr schlüsselloses Fahrradschloss „I LOCK IT“ erstmals der Öffentlichkeit vor. Seit Juni sind die Fahrradschlösser fertig. Sie werden zunächst an alle Kunden ausgeliefert, die bei dem erfolgreichen Crowdfunding mitgemacht haben. Seit der Vorstellung der ersten Prototypen ist noch einiges passiert: Es wurden insgesamt fast 2.500 „I LOCK IT“ vorbestellt und mit Hilfe der Unterstützer bis zur Serienreife weiterentwickelt. Viel Zeit, Nerven und harte Arbeit sind in die Entwicklung und Produktion geflossen. Zudem gab es zahlreiche Fernsehauftritte und Medienberichte.

Die THB-Gründerinnen und Gründer der Firma „Die Safterei“ bieten gesunden, kalt gepressten Saft an. Zum Jubiläum der Hochschule kommen sie mit einem eigenen THB-Saft. Zu jeder vollen Stunde gibt es 15 Flaschen kostenlos zum Probieren.

Selbstverständlich ist auch der Brandenburger Likör „Papas Bester“ dabei.

Von 14 - 17 Uhr lädt die THB zum Prototyping unter dem Motto "SMART CITY BRB" ein. Gemeinsam werden Lösungen oder Ideen gebastelt, die unsere Stadt noch lebenswerter machen können. Ebenso spannend sind die Einblicke in das Leben der THB-Startups - die mit Live-Vorführungen, Vorstellungen oder auch Verköstigungen dabei sind.

Die Musik-Plattform Nexstaa bringen die Berliner Newcomer-Band Red Tape Jam auf die Bühne.

Auch das weitere Bühnenprogramm verspricht viel Spaß: Jede Stunde zeigt THB-Professor Dr. Klaus-Peter Möllmann faszinierende Experimente. Die Spielunken spielen technisches Improtheater, die Theatergruppe der Kinder- und Jugendgalerie Sonnensegel, MiDo, zeigt einen Ausschnitt aus neuen Stück „Der Koffer ist voll“ – eine Clowneske frei nach Schnauze.

Der historische Hafen bietet stündlich Rundfahrten mit ihren historischen Schiffen an. Und natürlich können die Gäste auch die tolle Atmosphäre direkt am Havelufer genießen: Leckere Köstlichkeiten, eine Lounge-Ecke und Musik, unterbrochen von Wurfsendungen vom Deutschlandradio versprechen einen entspannten Nachmittag.

GeoCache-Gewinnspiel

VDI und THB verlosen am Tag der Technik einige technische Spielereien wie smarte Sportarmbänder, 3D-Stifte und mehr. Die Teilnahmebedingung: den Multi-GeoCache auf dem Campus der Technischen Hochschule Brandenburg finden und das Los mitnehmen, allerdings nur zu den regulären Studienzeiten. Die Verlosung ist dann um 17:30 auf der Bühne.

Weitere Informationen:

http://www.th-brandenburg.de/tagdertechnik

Heide Traemann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Crowdfunding Fahrradschloss Hightech Prototypen Sonnensegel Tag der Technik VDI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht »Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung
19.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht MES-Special für Controller und Produktionsmanager in Hoffenheim sehr gut gebucht
04.09.2017 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Im Focus: Quantensensoren entschlüsseln magnetische Ordnung in neuartigem Halbleitermaterial

Physiker konnte erstmals eine spiralförmige magnetische Ordnung in einem multiferroischen Material abbilden. Diese gelten als vielversprechende Kandidaten für zukünftige Datenspeicher. Der Nachweis gelang den Forschern mit selbst entwickelten Quantensensoren, die elektromagnetische Felder im Nanometerbereich analysieren können und an der Universität Basel entwickelt wurden. Die Ergebnisse von Wissenschaftlern des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel sowie der Universität Montpellier und Forschern der Universität Paris-Saclay wurden in der Zeitschrift «Nature» veröffentlicht.

Multiferroika sind Materialien, die gleichzeitig auf elektrische wie auch auf magnetische Felder reagieren. Die beiden Eigenschaften kommen für gewöhnlich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungen

Biowissenschaftler tauschen neue Erkenntnisse über molekulare Gen-Schalter aus

19.09.2017 | Veranstaltungen

Zwei Grad wärmer – und dann?

19.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zentraler Schalter der Immunabwehr gefunden

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Materialchemie für Hochleistungsbatterien

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie