Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großtagung zu Bildung, Erziehung und Sozialisation

01.08.2012
600 Teilnehmer an der Universität Bielefeld erwartet

Die Themen reichen von Sprachförderung über Lernen mit Unterrichtsvideos und Expansion von Privatschulen bis hin zu Cybermobbing: Rund 600 Pädagogen, Psychologen, Soziologen und Fachdidaktiker tagen von Montag bis Mittwoch, 10. bis 12. September, in der Universität Bielefeld.

Die 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) steht unter dem Motto „Vielfalt empirischer Forschung in Bildung, Erziehung & Sozialisation“. Leiter der Tagung ist Professor Dr. Oliver Böhm-Kasper von der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. Die Fakultät ist Ausrichter der Konferenz.

In 25 Symposien und 279 Einzelbeiträgen präsentieren nationale und internationale Wissenschaftler aktuelle Befunde aus der empirisch-pädagogischen Forschung. Die Studien befassen sich unter anderem mit Bildungs(un-)gerechtigkeiten, Schulunterricht, Lehr- und Lernforschung, Professionalisierung und Weiterbildung. Zu den Teilnehmern zählen exzellente Forschungsgruppen aus namhaften universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Zu den Mitgliedern und Gästen der AEPF zählen prominente Forscher wie der Leiter des Nationalen Bildungspanels, Professor Dr. Hans-Peter Blossfeld von der Universität Bamberg, sowie zwei frühere Projektmanager der PISA-Studie in Deutschland, Professor Dr. Jürgen Baumert vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und Professor Dr. Manfred Prenzel von der TUM School of Education (Technische Universität München).

Die AEPF ist eine interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppe von empirisch forschenden Pädagogen, Psychologen, Soziologen und Fachdidaktikern, die im Jahr 1965 in Hamburg gegründet wurde. Mit empirischer Forschung sind wissenschaftliche Untersuchungen gemeint, die durch Befragungen, Beobachtungen und Messungen Aussagen über die Wirklichkeit gewinnen wollen. Ziel der Gründungsmitglieder war es, die empirische Forschung innerhalb der Pädagogik voranzutreiben und einen regen wissenschaftlichen Austausch zwischen empirisch tätigen Wissenschaftlern und auch Praktikern zu ermöglichen. Als Kommission der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) bildet die AEPF gemeinsam mit der Kommission „Bildungsorganisation, Bildungsplanung; Bildungsrecht“ (KBBB) die Sektion „Empirische Bildungsforschung“.

Während des Vorprogramms der Tagung am Sonntag, 9. September, werden exklusiv für den wissenschaftlichen Nachwuchs vierstündige Forschungsmethoden-Workshops angeboten. Nachwuchsforscherinnen und –forscher haben dann Gelegenheit, mit methodisch ausgewiesenen Wissenschaftlern ihre laufende Dissertation, Diplom- oder Masterarbeit zu diskutieren und methodische Fragen zu klären. Während des Hauptprogramms stellen Nachwuchswissenschaftler zudem ihre Qualifikationsarbeiten auf Postern und mit Einzelvorträgen zur Diskussion.

Die Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld ist eine der größten erziehungswissenschaftlichen Fakultäten Deutschlands und genießt national und international hohe fachliche Anerkennung. Die Fakultät ist in zehn Arbeitsgruppen gegliedert, die empirische Forschung in zahlreichen Bereichen leisten: (Medien-)Erziehung, Sozialisation im Kindes- und Jugendalter, Kindheits- und Jugendforschung, Sozialpädagogik und pädagogischen Beratung, Weiterbildung im Erwachsenenalter, Bildungs- und Schulforschung sowie Migrationspädagogik.

Tagungszeiten:
9. September, 14.00 bis 18.00 Uhr (Vor-Konferenz für wissenschaftlichen Nachwuchs)
10. September, 11.00 Uhr bis 18.30 Uhr
11. September, 9.00 Uhr bis 19.30 Uhr
12. September, 9.00 Uhr bis 14.15 Uhr
Medienvertreter sind herzlich eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.
Kontakt:
Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Universität Bielefeld
Fakultät für Erziehungswissenschaft
Telefon: 0521 106-4356
E-Mail: oliver.boehm-kasper@uni-bielefeld.de
Johanna Jost, Universität Bielefeld
Fakultät für Erziehungswissenschaft
Telefon: 0521 106-67269
E-Mail: johanna.jost@uni-bielefeld.de

Jörg Heeren | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de
http://www.uni-bielefeld.de/aepf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise