Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Green Venture Summit 2010 - Gipfeltreffen der Green Economy in Berlin

16.04.2010
Am 10. Mai 2010 treffen sich in Berlin erfolgreiche grüne Unternehmer, Vordenker und Investoren

Der Cleantech‐Gipfel präsentiert innovative Geschäftsideen für saubere Technologien, grüne Produkte und nachhaltige Wirtschaft

Dank innovativer Wissenschaft, Forschung und Unternehmertum, gefördert von weitsichtiger Energiepolitik, ist Deutschland heute zu einer weltweit führenden Green Economy geworden. Getragen wird die grüne Wirtschaft von den Konsumenten und Firmen der Cleantech‐Industrie, die ihre sauberen Technologien als attraktive Produkte erfolgreich auf den Weltmärkten positionieren.

Die Innovationen junger Unternehmen mit erfahrenen Cleantech‐Investoren zu verbinden und so die Geschäftsentwicklung im Branchennetzwerk voranzutreiben, ist das Ziel des Green Venture Summit, der am 10. Mai 2010 erstmalig in Berlin stattfindet und auf Englisch abgehalten wird.

Während des Gipfels stellen Firmengründer neue Geschäftsideen rund um erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Batterien, E‐Mobilität, intelligente Stromnetze, grüne Architektur und nachhaltige Wirtschaft vor, die anschliessend von kritischen Investoren hinterfragt werden. Die Cleantech‐Konferenz wird organisiert von Sarik Weber und Jan Michael Hess.

Die beiden Veranstalter haben bereits mehrere erfolgreiche Unternehmen im Internet‐ und Telekommunikationsbereich aufgebaut. Sarik Weber sagt über seine Motivation zum Green Venture Summit: "Es gibt viele aussichtsreiche Investitionsmöglichkeiten in der grünen Wirtschaft, vor allem durch direkte Beteiligung an jungen Unternehmen. Der Green Venture Summit bringt grüne Gründer und Investoren auf einer neuen internationalen Plattform erstmalig zusammen."

Stellvertretend für wegweisende grüne Unternehmer präsentiert Dr. Wulf Bentlage, CEO der Geohumus International GmbH, die Marketingstrategie für den Bodenhilfsstoff Geohumus, der Wasser wurzelnah optimal speichert und Landwirtschaft auch in Trockenzonen möglich macht. Weiterhin wird die Bedeutung der politischen Rahmenbedingungen für den Erfolg der Green Economy thematisiert. Dr. Hermann Scheer (MdB) erklärt seine Ideen für eine energieautonome Welt, die sich zu 100% aus erneuerbaren Energien speist. Der Energiepolitiker Hans Josef Fell (MdB) erläutert die Geschichte und sinnvolle Zukunft der vielfach kopierten Politikinnovation EEG (Eneuerbare Energien Gesetz).

Einige wenige Plätze für Sponsoren, Sprecher und Medienpartner, die den Green Venture Summit aktiv mitgestalten möchten, sind noch verfügbar.

Kooperationsanfragen bitte an: jan.hess@greenvsummit.com

Hinweis für Journalisten:

Am Dienstag, den 20. April 2010, findet von 19-22 Uhr bereits vorab ein Pressegespräch als Preview auf den Green Venture Summit statt. An diesem Termin werden die Ideen und Visionen der Konferenz vorgestellt. Experten und Sprecher sind vor Ort und bieten somit die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch rund um die Themen Nachhaltigkeit, CSR und Grüne Technologien.
Ort: newthinking store GmbH, Tucholskystraße 48, 10117 Berlin

Kontakt:
Mobile Economy GmbH
Jan Michael Hess
Choriner Str. 64a
10435 Berlin
Germany
Tel.: 017621208417
Email: jan.hess@greenvsummit.com

Jan Michael Hess | Mobile Economy GmbH
Weitere Informationen:
http://www.greenvsummit.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit