Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Green Office - Ökologische und ökonomische Potenziale nachhaltiger Arbeits- und Bürokonzepte

25.03.2009

Das Thema Nachhaltigkeit hält Einzug in den Bürobereich - einer bisher weitgehend "umweltfreie Zone". Welche ökonomischen und ökologischen Potenziale dahinter stecken, erläutern hochkarätige Referenten während des Forums "Green Office" am 6. Mai 2009 in Zürich.

Ein neuer Wind weht durch Wirtschaft und Industrie - ein grüner Wind. Längst haben viele Unternehmen erkannt, dass Umweltschutzmaßnahmen für die Zukunft unabdingbar sind. Darüber hinaus erweisen sich Energiesparmaßnahmen nicht nur als umweltschonend, sondern auch als kosteneffizient; vom aufpolierten Image ganz zu schweigen. Doch sollte es sich bei dieser Entwicklung keineswegs um einen kurzlebigen Trend handeln. Vielmehr sollen Maßnahmen zur Verbesserung der ökologischen Qualität von Organisationen zu einem essentiellen Bestandteil unseres Wirtschaftslebens werden, da sie über die Zukunftssicherheit, die Akzeptanz und den Erfolg eines Unternehmens mitentscheiden werden.

In der Produktion werden aufgrund des hohen Ressourceneinsatzes seit langem energieeffiziente Prozesse und Technologien umgesetzt, das Büro hingegen galt bisher weitgehend als "umweltfreie Zone". Doch auch hier liegen hohe wirtschaftliche, ökologische und imageförderliche Potenziale verborgen.

Um diese zu Tage zu fördern, veranstaltet das Fraunhofer IAO in Kooperation mit der OFF Consult AG am Mittwoch, 6. Mai 2009 in Zürich, das Forum "Green Office - Ökologische und ökonomische Potenziale nachhaltiger Arbeits- und Bürokonzepte". In dieser Veranstaltung werden die Potenziale anhand neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse und erfolgreich umgesetzter Beispiele aus der Unternehmenspraxis aufgezeigt. Hochqualifizierte Referenten aus den Bereichen Green Building, Green IT und Green Behaviour werden von ihren Projekten und Erfolgen berichten und Möglichkeiten aufzeigen, wie die grünen Ziele erreicht werden können.

Veranstaltungsort: Office LAB AG, Binzstrasse 41, 8045 Zürich.
Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 740 / 495 €.
Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen sind unter folgendem Link abrufbar:
http://www.officelab.ch/fileadmin/images/officelab/
Anmeldung_Forum_Green_Office.pdf
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Isabella R. Jesemann
Postanschrift:
Fraunhofer IAO
Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart
Büroadresse:
Fraunhofer Office Innovation Center
Rosensteinstr. 22-24, 70191 Stuttgart
Telefon + 49 711 970-5453
Fax + 49 711 970-5461
isabella.jesemann@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://oic.fhg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics