Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gestalten und Bilden - eine Tagung zur Kreativitätsförderung

20.11.2009
Unter dem Motto "Gestalten und Bilden" findet am 27. und 28. November 2009 in Kooperation des Bereichs Gestalten an Grundschulen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein eine internationale Fachtagung statt, zu der sich rund 120 Teilnehmer angemeldet haben.

Es werden Möglichkeiten der Designvermittlung und der Designpädagogik im schulischen Elementarbereich erläutert. Hintergrund: Seit 2007 gibt es in den Grundschulen in Sachsen-Anhalt das neu eingeführte Fach Gestalten, das die bisherigen Fächer Kunsterziehung und Werken vereinigt.

Ein neues Fach braucht neue innovative Inhalte. Diese genauer zu bestimmen und dabei bestehende Erfahrungen in anderen Bundesländern, aber ebenso in Österreich, der Schweiz und in Indien zu berücksichtigen, das haben sich die Veranstalter zum Ziel gesetzt.

"An zwei Tagen wird ein umfangreiches Programm an Vorträgen und Workshops interessierten Lehrerinnen und Lehrern sowie Studierenden und Gästen einen Einblick darüber geben, was Designpädagogik in der Kindheit zu leisten vermag", sagt Dr. Joachim Penzel vom Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der MLU, der gemeinsam mit dem Prorektor der Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein, Prof. Frithjof Meinel, die wissenschaftliche Federführung für die Tagung inne hat.

Der Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, hat die Schirmherrschaft der Tagung übernommen und unterstreicht damit nachdrücklich die Notwendigkeit, die geänderten gesellschaftlichen Herausforderungen im Prozess des lebenslangen Lernens bereits im Grundschulalter anzugehen. Neue Unterrichtsfächer wie Gestalten weisen dabei einen möglichen Weg auch für andere Lernbereiche und Schulformen.

Die Tagung wird am 27. November 2009 um 10 Uhr in den Franckeschen Stiftungen im Hörsaal des Hauses 31 eröffnet und dauert bis zum 28. November gegen 16 Uhr. Die Workshopergebnisse sind am Samstag ab 12 Uhr zu besichtigen.

Eine Anmeldung zur Tagung ist unter folgender Adresse möglich:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Lehrbereich Gestalten
Dr. Joachim Penzel
Franckeplatz 1, Haus 31, 06110 Halle

Corinna Bertz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Helmholtz International Fellow Award für Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Förderungen Preise

Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie