Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GEO2008: Ressourcen und Risiken im System Erde

22.09.2008
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften und Geologischen Vereinigung e.V.

Anlässlich der 106. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften und der 98. Jahrestagung der Geologischen Vereinigung e.V. findet vom 29.09.2008 bis zum 02.10.2008 die Veranstaltung GEO2008 im Kármán-Auditorium der RWTH statt.

Die Tagung ist primär an Wissenschaftler der Geowissenschaften sowie artverwandter Wissenschaftsbereiche gerichtet und beinhaltet über 250 gehaltene Vorträge und Poster-Präsentationen zum Thema "Ressourcen und Risiken im System Erde". Des Weiteren sind geologische Exkursionen in die Aachener Umgebung sowie die Verleihung des Bernd Rendel Preises durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Teil des Rahmenprogramms.

Der Preis ist mit einem Preisgeld verbunden und soll der Förderung innovativer Forschung von jungen Wissenschaftlern dienen. Neben der DFG findet die Tagung Unterstützung durch die Firmen Wintershall AG Kassel, RWE Dea Hamburg sowie Exxon Mobil Hannover.

Auf der GEO2008 werden Forschungsergebnisse über das Entstehen von Gebirgen und Sedimentbecken sowie über die Entwicklung von Kontinent-Ozean-Grenzen thematisiert und neben weiteren Schwerpunkten das Klima der Vergangenheit durch die Referenten zugänglich gemacht. Weiterhin werden Veränderungen der Erdoberfläche, Fragen der Rohstoffgewinnung, der Tiefbohrtechnik und der Gasspeicherung incl. der Speicherung von Kohlendioxid behandelt. Durch die Präsentationen von Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen finden ferner die Themen Georisiken, Nutzung geothermischer Energie, die frühe Entwicklungsgeschichte des Menschen und die junge geologische Geschichte der Niederrheinischen Bucht nähere Betrachtung.

Geowissenschaftliche Forschungen und Entwicklungen neuer Technologien nehmen angesichts einer prognostizierten zunehmenden Weltbevölkerung und gegenwärtig rapide wachsender Volkswirtschaften eine gewichtige Rolle bei Bereitstellungen von Rohstoffen ein. Die derzeitig massiven Preisanstiege für Energierohstoffe wie Erdöl, Erdgas und Kohle, aber auch für mineralische Rohstoffe, machen diese Entwicklung für jedermann erfahrbar.

Zur Gewährleistung von mittel- und langfristiger Versorgungssicherheit wird nun forciert an der Erschließung neuer Ressourcen gearbeitet sowie die Nachhaltigkeit gegenwärtig verwendeter Georessourcen durch deren Schonung zu gewähren versucht. Auch die öffentliche Wahrnehmung von Umweltrisiken sowie die aktuelle Debatte um den befürchteten Klimawandel nehmen, nicht zuletzt aufgrund von fortwährenden Naturkatastrophen, in der Öffentlichkeit einen breiten Raum ein. Geowissenschaftliche Untersuchungen und deren Publikation gewinnen deshalb nunmehr zunehmend an Interesse.

Ein Anmeldungsformular sowie das Tagungsprogramm sind online unter www.geo2008.de einsehbar.

Am Montag, den 29.9.2008, um 20.15 Uhr findet der öffentliche Vortrag von Dipl.- Ing. Helmut Maintz, Dombaumeister zu Aachen, mit dem Titel "Sanierung der Mosaiken, Marmorverkleidungen und Fußböden im karolingischen Zentralbau, Dom zu Aachen" im Forum 2 des Kármán-Auditoriums statt, zu dem ebenfalls herzlich eingeladen wird.

Weitere Informationen geben:
Univ.-Prof. Dr. Ralf Littke und Dr. Sabine Heim
vom Lehrstuhl für Geologie, Geochemie und Lagerstätten des Erdöls und der Kohle
Tel.: 0241-80 98296
E-Mail: heim@lek.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.rwth-aachen.de
http://www.geo2008.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017
23.10.2017 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Die Zukunft der Luftfracht
23.10.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie