Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ganz nah am Patienten: 62. Urologen-Kongress in Düsseldorf

21.04.2010
Ein Viertel aller Krebserkrankungen, Volksleiden wie Harnsteine, Inkontinenz und Harnwegsinfektion oder die jeden alternden Mann betreffende gutartige Prostatavergrößerung werden von Urologen behandelt: Mit der 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) kommt einer der wichtigsten deutschen Medizinkongresse in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. Vom 22. bis 25. September 2010 werden im Congress Center Düsseldorf rund 7000 internationale Teilnehmer erwartet.

Der weltweit drittgrößte Urologen-Kongress steht unter der Leitung des DGU-Präsidenten Professor Dr. Wolfgang Weidner, Direktor der Klinik und Poliklinik für Urologie, Kinderurologie und Andrologie des Universitätsklinikums Gießen. "Forschung und Anwendung im Dialog" lautet das Tagungs-Motto und spiegelt Nähe zum Patienten.

"Vor allem unsere Krebspatienten sollen künftig schneller von Fortschritten in der Forschung profitieren", erklärt Professor Weidner die aktuellen Bestrebungen in der Uro-Onkologie. Tumorerkrankungen von Prostata, Niere und Blase zählen daher aufgrund ihrer Häufigkeit zu den Schwerpunkten der wissenschaftlichen Tagung mit über 100 Einzelveranstaltungen und 850 angemeldeten Beiträgen. Beim Prostatakarzinom, dem mit rund 60 000 Neuerkrankungen pro Jahr häufigsten Tumor des Mannes, stehen Aktuelles aus Diagnose und Therapie sowie die Umsetzung der neuen S3-PCA-Leitlinie im Focus.

Auch die Zentrenbildung zur Behandlung der Prostata und anderer onkologischer Erkrankungen wird in Düsseldorf thematisiert. Beim Blasenkrebs, dem mit rund 27 000 Neuerkrankungen pro Jahr zweithäufigsten urologischen Tumor, wird u.a. die sogenannte photodynamische Diagnostik (PDD) diskutiert, die den Tumor unter Blaulicht besser sichtbar macht.

Weitere Kongress-Schwerpunkte gelten der Problematik multiresistenter Erreger, der Harninkontinenz und Beckenbodendysfunktion der Frau sowie der Andrologie mit Themen wie männlicher Infertilität, sexueller Störung und Ejakulatdiagnostik nach neuen WHO-Richtlinien.

Es ist eine lange Tradition ein eigenständiges Pflegeforum für die urologischen Assistenzberufe durchzuführen. Darüber hinaus gehört ein öffentliches Patientenforum zum Thema "Prostatakarzinom" zum Programm des DGU-Kongresses. Ebenfalls fester Bestandteil ist die begleitende Industrieausstellung, auf der in diesem Jahr ca. 140 Unternehmen vertreten sein werden.

In einer neuen Form werden in Düsseldorf die Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Akademie der Urologen durchgeführt, die als Akademieforen die gesamte Urologie abdecken und sich mit Expertenkursen und Hands-on-Seminaren vor allem an den urologischen Nachwuchs wenden.

Medienvertreter erwartet in Düsseldorf ein voll ausgestattetes Pressezentrum. Die Eröffnungs-Pressekonferenz wird am Donnerstag, dem

23. September von 12.15 bis 13.30 Uhr abgehalten. Ein Pressegespräch mit Kongress-Präsident Professor Weidner ist geplant. Akkreditierungen sind bereits jetzt möglich.

Weitere Informationen:
DGU-Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Stremelkamp 17
21149 Hamburg
Tel.: 040 - 79 14 05 60
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de

Bettina-Cathrin Wahlers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgu-kongress.de
http://www.dgu-kongress.de/index.php?id=317&L=0%20
http://www.urologenportal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ICTM Conference 2017: Production technology for turbomachine manufacturing of the future

16.11.2016 | Event News

Innovation Day Laser Technology – Laser Additive Manufacturing

01.11.2016 | Event News

#IC2S2: When Social Science meets Computer Science - GESIS will host the IC2S2 conference 2017

14.10.2016 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie