Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fusionsforscher tagen in Aachen

09.05.2012
Erste Ergebnisse der "ITER-like Wall" in JET

Wir möchten Sie herzlich einladen, uns bei der 20. Internationalen Tagung zur Plasma-Material-Wechselwirkung zu besuchen – der wichtigsten Konferenz zu diesem Thema beim Bau von ITER und zukünftigen Fusionskraftwerken.

Als Höhepunkte werden erstmals Ergebnisse der "ITER-like Wall" an JET, dem derzeit größten Fusionsexperiment weltweit, vorgestellt und Fragestellungen für den übernächsten Schritt der Fusionsforschung, das erste Kernfusionskraftwerk DEMO, diskutiert.

20th International Conference on Plasma Surface Interactions (PSI 2012)
vom 21. bis 25. Mai 2012
im Eurogress, Monheimsallee 48, 52062 Aachen
Highlights:
21.5.2012, 8:30 Uhr Begrüßung
21.5.2012, 9:00 Uhr G.F. Matthews, Euratom/CCFE Fusion Association: Plasma Operation with Metallic Walls (Review)

23.5.2012, 8:30 Uhr B. Unterberg, Forschungszentrum Jülich: Plasma-Wall Interaction Issues in DEMO (Review)

Detailliertes Tagungsprogramm unter http://www.fz-juelich.de/psi2012

Der Bau des internationalen Fusionsexperiments ITER, das 2019 in Betrieb gehen soll, ist der nächste wichtige Schritt für die Entwicklung der Kernfusion als Energiequelle. Die Auslegung der Brennkammerwand bestimmt wesentlich den Erfolg dieses internationalen Leitprojekts. Bei dem Experiment „ITER-like-Wall“ hat das Forschungszentrum Jülich maßgeblich die Auskleidung der Brennkammerwand des europäischen Fusionsexperiments JET mitgestaltet. Die neuen Wandelemente aus Wolfram und Beryllium sind an das für ITER vorgesehene Design angelehnt und befinden sich seit September 2011 im Betrieb.

Die Tagung wird nach Veranstaltungen in San Diego, Toledo, Hefei, Portland, Gifu und Rosenheim in diesem Jahr vom Forschungszentrum Jülich organisiert und in Aachen stattfinden. Erwartet werden mehr als 350 Wissenschaftler und Ingenieure aus den ITER-Partnerstaaten USA, Europäische Union, Russland, China, Süd-Korea, Japan und Indien.

Gerne vermitteln wir Journalisten und Medienvertretern auf der Konferenz einen persönlichen Kontakt zu führenden Fachwissenschaftlern.

Bitte teilen Sie uns bis Dienstag, den 15. Mai 2012, per Email an r.p.schorn@fz-juelich.de oder beiliegendem Fax-Formular mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Dr. Ralph P. Schorn, Institut für Energie- und Klimaforschung – Plasmaphysik
Tel. 02461-61-5306, r.p.schorn@fz-juelich.de
Tobias Schlößer, Unternehmenskommunikation
Tel. 02461-61-4771, t.schloesser@fz-juelich.de

Annette Stettien | Forschungszentrum Jülich
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de/psi2012

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik