Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forum MEDICA VISION 2011: Neues aus den Innovationsfeldern Gesundheitsforschung und Medizintechnik

19.10.2011
Medizintechnik ist unverzichtbar: Sie verbessert Diagnose und Behandlung von Krankheiten und hilft Menschen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Mit ihren zahlreichen technischen Neuerungen ebnet die Medizintechnik den Weg zur individualisierten Medizin, die jedem Patienten eine passgenaue Therapie ermöglichen soll. Die neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus den Innovationsfeldern Gesundheitsforschung und Medizintechnik werden im Rahmen der „MEDICA VISION“ vorgestellt.

Das Forum öffnet seine Pforten im Rahmen der Fachmesse Medica (Düsseldorf) vom 16. bis 19. November in Halle 3/H 92. Erstmals präsentieren das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gemeinsam täglich ab 11 Uhr ein facettenreiches Programm mit zahlreichen Vorträgen aus der Medizintechnik.

Am Mittwoch (16.11.) startet das Forum mit Vorträgen aus den Bereichen Bildgebende Verfahren, Operative und Interventionelle Systeme sowie Prothesen und Implantate. Bei den Bildgebenden Verfahren präsentieren Forscher ihre Weiterentwicklungen der Magnetresonanztomographie und molekularen Bildgebung. Im Rahmen der operativen und interventionellen Systeme erhalten die Besucher interessante Einblicke in neue innovative Operationsverfahren und –techniken. Zum Thema Prothesen und Implantate stellen einige von BMBF und BMWi geförderte Verbundprojekte ihre aktuellen Entwicklungen zu intelligenten und biologisierten Implantaten vor.

Am Donnerstag (17.11.) widmet sich das Forum den neuen strategischen Ansätzen und Förderprogrammen der Medizintechnik. BMBF und BMWi unterstützen das kreative Potential in der deutschen Forschungslandschaft mit verschiedenen Fördermaßnahmen. Eine wichtige Rolle spielt dabei der im Juni 2011 von den drei Ressorts BMBF, BMG und BMWi initiierte „Strategieprozess Innovationen in der Medizintechnik“. Ziel ist es, den Innovationstransfer weiter zu verbessern und den medizintechnischen Fortschritt schneller zum Patienten zu bringen. Nachmittags präsentieren Projekte aus dem Bereich Telemedizin ihre Entwicklungen und Ideen bei Herzerkrankungen und Pflege in der häuslichen Umgebung. Abgerundet wird der Tag durch den Schwerpunkt Assistenzsysteme.

Der Freitag (18.11.) stellt neue Ansätze der Medizintechnik für Behandlung und Diagnostik vor. Zum Thema Zell- und Gewebeforschung präsentieren Wissenschaftler ihre Fortschritte bei der Verwendung von Zellen zur Therapie von schweren Erkrankungen. Im Bereich der Biomaterialentwicklung steht die Entwicklung von Polymeren im Vordergrund, die für den Körper besser verträglich sind. Zum Thema in-vitro Diagnostik stellen Wissenschaftler ihre Ergebnisse für den Chip- und antikörperbasierten Nachweis von Biomolekülen für die Hochleistungsanalytik dar. Abgerundet wird der Tag durch neueste Erkenntnisse aus dem Schwerpunkt Wirkstofftransport.

Der Samstag (19.11.) steht unter der Überschrift „Volkskrankheit Krebs – Von der Diagnostik bis zur Rehabilitation“. BMBF und BMWi unterstützen die Krebsforschung mit verschiedenen Förderprogrammen. Präsentiert werden neue Ansätze zur genauen und frühzeitigen Erkennung von Krebszellen und Metastasen sowie diagnostische Möglichkeiten zur Detektion und Charakterisierung dieser Zellen. Hierbei stehen speziell weiterentwickelte und neue bildgebende Verfahren wie Computertomografie und das sog. Magnetic Particle Imaging im Vordergrund. Ein weiterer Schwerpunkt an diesem Tag ist die Entwicklung individualisierter Tumortherapien unter Verwendung von neuen Diagnoseverfahren und neuartigen Medikamenten.

Kontakt:

Ursula Porwol

Projektträger
im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Gesundheitsforschung
Heinrich-Konen-Str.1
53227 Bonn
Tel: 0228 3821-1289
Ursula.Porwol@dlr.de

Petra Richter | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/64.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise