Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung für unabhängiges Altern

22.04.2013
Auch im Alter unabhängig zu bleiben, ist ein wichtiges Ziel für die allermeisten Menschen. Am 26. April 2013 präsentiert Fraunhofer FIT zusammen mit Entwicklungspartnern dazu aktuelle Forschungsergebnisse.

Gezeigt wird, wie Informationstechnik ältere Menschen unterstützen kann, länger selbstständig leben und wohnen zu können. Pressevertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen, am Workshop in Bonn im Gebäude der Deutschen Welle teilzunehmen.

Im Hinblick auf die EU-weit ständig wachsende Anzahl älterer Menschen ist es von großer Bedeutung, Produkte und Dienste zu entwickeln, die an die unterschiedlichen Bedürfnisse älterer Menschen angepasst sind und sie darin unterstützen, ihren Alltag selbstständig zu bewältigen. Fraunhofer FIT stellt zusammen mit Projektpartnern aus Industrie und Forschung in einem Workshop die neusten Konzepte und Entwicklungsprototypen vor, die in drei von BMBF und der Europäischen Union geförderten Forschungsprojekten entwickelt wurden.

Demonstriert wird ein Softwaresystem, das Designer bei der Entwicklung altersgerechter Gebrauchsgegenstände unterstützt. Aktuell werden leider die Anforderungen älterer Menschen an die Gestaltung von beispielsweise Displays oder Bedienknöpfen noch wenig berücksichtigt. Ein Grund hierfür ist, dass es für Gerätehersteller relativ schwierig ist, fundiertes Wissen über die vielfältigen Designanforderungen zu erlangen oder gar Nutzertests durchzuführen. Im Projekt VICON (Virtual User Concept for Inclusive Design of Consumer Products and User Interfaces) werden daher Softwarewerkzeuge entwickelt, die Hersteller gezielt in den verschiedenen Phasen der Produktentwicklung unterstützen. Durch virtuelles Testen von Produkten mit Hilfe eines Virtual User Modells kann der Grad der einfachen und barrierefreien Nutzbarkeit eines Produkts während der Entwicklung geprüft werden.

Zweites Thema sind webbasierte Dienste für Menschen mit leichter bis mittlerer Demenz, die diese darin unterstützen, möglichst lang in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu bleiben. Die in WebDA (Webbasierte Dienste für ältere Menschen und Angehörige) entwickelten Dienste entlasten das Gedächtnis, unterstützen die Strukturierung des Alltags durch kontextsensitive Hilfen und erhalten die soziale Integration durch Training von Kommunikationsfähigkeiten. Da an Demenz erkrankte Menschen meist auf Unterstützung durch Familienangehörige angewiesen sind, bietet WebDA auch Informations- und Dienstleistungsangebote für betreuende Angehörige. An WebDA beteiligt sind aus der Region Bonn-Rhein-Sieg neben Fraunhofer FIT das Klinische Behandlungs- und Forschungszentrum für neurodegenerative Erkrankungen (KBFZ) der Universitätsklinik Bonn, der Caritas-Verband für die Stadt Bonn e.V. sowie die Phoenix Software GmbH aus Bonn und die Assion Electronic GmbH aus Niederkassel.

Drittes Thema ist das barrierefreie Internet, das älteren Menschen die Nutzung von Internetdiensten erleichtert oder teilweise sogar erst ermöglicht. Das Projekt i2web (Inclusive Future-Internet Services) unterstützt hierbei durch Softwarewerkzeuge zur Implementierung von Bedienoberflächen nach den Prinzipien des "Design für Alle".

Die Veranstaltung wird in Partnerschaft mit dem "Wissenschaftsjahr 2013 – die demografische Chance" durchgeführt. Pressevertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen, am Workshop teilzunehmen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung notwendig. Bitte wenden Sie sich an Frau Henrike Gappa (Telefon + 49 2241 14-2793; henrike.gappa@fit.fraunhofer.de).

Die Veranstaltung findet im Gremiensaal der Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3 in Bonn von 10:00 – 17:00 Uhr statt.

Programm: http://tinyurl.com/d36v6os

Kontakt:
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon +49 2241 14-2208

Alex Deeg | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung