Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Forschung für Nachhaltigkeit“: Tag der Forschung 2012

14.11.2012
... am Dienstag, 20. November, an der h_da

Unter dem Motto „Forschung für Nachhaltigkeit“ veranstaltet die Hochschule Darmstadt (h_da) am Dienstag, 20. November, von 14 Uhr bis 18 Uhr den „Tag der Forschung 2012“ auf dem Campus Darmstadt.

Seit 2002 gibt die h_da der interessierten Öffentlichkeit, Wirtschaftsvertretern sowie Forschern aus anderen Wissenschaftseinrichtungen in diesem Rahmen Einblicke in ihr aktuelles Forschungsspektrum. In diesem Jahr werden neben einem Vortragsprogramm und zahlreichen Laborführungen Ergebnisse nachhaltiger Forschung präsentiert, darunter auch mehrere Elektrofahrzeuge.

Vortragsprogramm
Um 14 Uhr eröffnen Prof. Dr. Bernd Steffensen, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung der h_da, und Prof. Dr. Thomas Döring, Leiter des Zentrums für Forschung und Entwicklung (ZfE) der h_da, den Tag der Forschung 2012. Im direkten Anschluss referieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Thema Nachhaltigkeit in der Forschung. So berichtet unter anderem Prof. Dr. Nicole Saenger vom Fachbereich Bauingenieurwesen der Hochschule Darmstadt von nachhaltiger Energiegewinnung durch Wasserkraft. Das ausführliche Vortragsprogramm ist anbei sowie online nachvollziehbar unter www.zfe.h-da.de. Das Vortragsprogramm endet um 16 Uhr.

Ort: Hochschule Darmstadt, Schöfferstraße 2 (Maschinenbau, Gebäude C 12, Raum 110, 1. OG).

Geführte Laborbesichtigungen
Von 16.15 Uhr bis 18 Uhr werden in ausgewählten Forschungslaboren der Hochschule Darmstadt geführte Besichtigungen angeboten.
In der Wasserbauhalle des Fachbereichs Bauingenieurwesen (Schöfferstraße 1, Gebäude B 12) können Interessierte unter anderem einen Blick in die dortigen Forschungsbecken werfen. Die Auswertung der darin erzeugten Strömungen und Fließgeschwindigkeiten soll dazu beitragen, Wasserkraftwerke effizienter zu machen.

Zwei Labore öffnet der Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. In der Modellfabrik Automatisierungstechnik (Birkenweg 10, Gebäude D 11, Raum 0.75, EG) wird der industrielle Automatisierungsprozess in einer Fabrik originalgetreu nachgebildet: vom Wareneingang im Hochregallager bis zur Endkontrolle mittels optischer und elektrischer Prüfung. In der Schöfferstraße 8b kann die Hochspannungshalle besichtigt werden.

Eine Boeing 747-Fluggasturbine kann in der Triebwerkshalle des Fachbereichs Maschinenbau und Kunststofftechnik (direkt neben Gebäude C 14, Schöfferstraße 2) besichtigt werden. Forscher der Hochschule Darmstadt entwickeln hier in Kooperation mit Lufthansa Technik ein Reinigungsverfahren, das helfen soll, Kraftstoff einzusparen.

Projekte und Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung
In der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr können Besucherinnen und Besucher weitere Projekte und Ergebnisse aktueller h_da-Forschungs- und Entwicklungsleistung entdecken. Daneben zeigt das FaSTDa-Team der Hochschule Darmstadt seinen ersten Elektrorennwagen „E 12“. Zu sehen ist außerdem das am Fachbereich Gestaltung entwickelte Elektrofahrzeug „eMove“, eine Art Elektro-Scooter, der sowohl für den Einsatz in der Industrie als auch in der Freizeit konzipiert wurde. Weitere aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Hochschule Darmstadt sind im Rahmen einer Posterpräsentation zu sehen.

Ort: Hochschule Darmstadt, Schöfferstraße 2 (Maschinenbau, Gebäude C 12, 1. OG sowie vor dem Gebäude).

Simon Colin | idw
Weitere Informationen:
http://www.zfe.h-da.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bessere Heilungschancen: Internationale Tagung befasst sich mit Biomaterialien
31.05.2016 | Universität Leipzig

nachricht Blick nach vorn – Medizinische Fakultäten tagen in Würzburg
31.05.2016 | MFT Medizinischer Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: »SAM« ist ein Hochstapler

Mit dem Stapelbediengerät »Stack Access Machine«, kurz SAM, des Fraunhofer-Instituts für Material-fluss und Logistik IML lassen sich einzelne Behälter künftig vollautomatisch aus aufgetürmten Stapeln herausnehmen. SAM funktioniert nicht nur für bereits vorhandene Lager, sondern kann sich sein Lager selbst bauen – ganz ohne Regal. Den ersten Prototyp präsentieren die Forscher auf der CeMAT 2016.

Regalzeilenlager ermöglichen den Einzelzugriff auf jeden Behälter eines Lagers, erfordern jedoch Investitionen in unflexible Regaltechnik. Blocklager sind...

Im Focus: PTB-Forscher können Ertrag von Solarzellen unter realen Bedingungen bestimmen

An einem neuartigen Messplatz messen die Wissenschaftler Referenzsolarzellen mit bisher unerreichter Genauigkeit

Solarzellen werden im Labor bisher unter einheitlich festgelegten Bedingungen getestet. Da die realen Bedingungen, wie die Temperatur oder der Einfallswinkel...

Im Focus: Tiroler Technologie zur Abwasserreinigung weltweit erfolgreich

Auf biologischem Weg und mit geringem Energieeinsatz wandelt ein an der Universität Innsbruck entwickeltes Verfahren in Kläranlagen anfallende Stickstoffverbindungen in unschädlichen Luftstickstoff um. Diese innovative Technologie wurde nun gemeinsam mit dem US-Wasserdienstleister DC Water weiterentwickelt und vermarktet. Für die Kläranlage von Washington DC wird die bisher größte DEMON®-Anlage errichtet.

Das DEMON®-Verfahren wurde bereits vor elf Jahren entwickelt und von der Universität Innsbruck zum Patent angemeldet. Inzwischen wird die Technologie in rund...

Im Focus: Worldwide Success of Tyrolean Wastewater Treatment Technology

A biological and energy-efficient process, developed and patented by the University of Innsbruck, converts nitrogen compounds in wastewater treatment facilities into harmless atmospheric nitrogen gas. This innovative technology is now being refined and marketed jointly with the United States’ DC Water and Sewer Authority (DC Water). The largest DEMON®-system in a wastewater treatment plant is currently being built in Washington, DC.

The DEMON®-system was developed and patented by the University of Innsbruck 11 years ago. Today this successful technology has been implemented in about 70...

Im Focus: Optische Uhren können die Sekunde machen

Eine Neudefinition der Einheit Sekunde auf der Basis von optischen Uhren wird realistisch

Genauer sind sie jetzt schon, aber noch nicht so zuverlässig. Daher haben optische Uhren, die schon einige Jahre lang als die Uhren der Zukunft gelten, die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bessere Heilungschancen: Internationale Tagung befasst sich mit Biomaterialien

31.05.2016 | Veranstaltungen

Blick nach vorn – Medizinische Fakultäten tagen in Würzburg

31.05.2016 | Veranstaltungen

Wie sieht die Schifffahrt der Zukunft aus? - IAME-Jahreskonferenz in Hamburg

27.05.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aus drei mach eins – Sensorfusion für eine erfolgreichere CFK-Prüfung

31.05.2016 | Messenachrichten

Bessere Heilungschancen: Internationale Tagung befasst sich mit Biomaterialien

31.05.2016 | Veranstaltungsnachrichten

ERC-Grant für die Erforschung ionischer Flüssigkeiten

31.05.2016 | Förderungen Preise