Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finanzbranche im Stresstest

27.06.2011
16. Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“
5. und 6. September 2011, Frankfurt
Die EU-Bankenstresstests sollten in erster Linie Vertrauen schaffen. Denn nur wenn transparent ist, wie robust Banken sind, können Vertrauenskrisen wie im Jahr 2008 verhindert werden. Doch nur 22 Prozent der Finanzexperten glauben, dass die Stresstests ein aussagekräftiges Ergebnis abliefern.

Das ergab eine von Goldman Sachs durchgeführte Umfrage unter 113 internationalen Investoren und Hedgefonds. Auch der oberste deutsche Bankenaufseher, Jochen Sanio, meint, dass die EBA „ohne jede gesetzliche Zuständigkeit, geschweige denn Legitimation“ eine neue Eigenkapitaldefinition gestrickt habe, „die sowohl die geltende Rechtslage als auch die vom Baseler Ausschuss konzedierten Übergangsfristen für Basel III einfach beiseiteschiebt“, so der BaFin-Chef im Vorwort zum Geschäftsbericht.

Auswege für verschuldete Staaten

Über die Neuordnung in der europäischen Bankenwelt, auch angesichts der griechischen Finanzkrise, diskutiert auf der 16. Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“ das Who is Who der Finanzwelt. Am 5. und 6. September kommen in Frankfurt neben Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank Martin Blessing, ING-DiBa-CEO Roland Boekhout, UniCredit-Chef Federico Ghizzoni, Frédéric Oudéa, CEO Société Générale sowie Urs Rohner, Präsident der Verwaltungsrates der Credit Suisse zusammen, um über Stresstest, Auswege aus der Schuldenkrise für betroffene Staaten, Retailbanking und Finanzmarkt-Architektur zu sprechen.

Das laufend aktualisierte Programm ist im Internet abrufbar unter
bit.ly/biu2011


Neue Kredite für Griechenland

Das Handelsblatt meint: Aller Voraussicht nach wird Athen weitere Milliardenkredite erhalten. Die EU muss eine einstimmige Lösung für das Griechenland-Problem finden, und der Kompromiss heißt: neue Kredite mit neuen Auflagen und einer Beteiligung privater Investoren auf freiwilliger Basis. Erste Zeichen für eine freiwillige Beteiligung privater Gläubiger sind erkennbar: der französische, aber auch der spanische Finanzmarktsektor sehen einer freiwilligen Laufzeitverlängerung wohlwollend entgegen, und auch der deutsche Bankensektor sende vorsichtige positive Signale, so das Handelsblatt heute. Die in der Politik diskutierte Verlängerung der Laufzeiten für griechische Staatsanleihen sei ein durchaus gangbarer Weg, meinen allerdings Vertreter von JP Morgan und Credit Suisse: „Die Banken und Gläubiger müssen mitmachen“, sagte JP-Morgan-Banker Karl-Georg Altenburg laut Handelsblatt (handelsblatt.com 6.Juni 2011) Eine Laufzeitverlängerung alleine reiche jedoch nicht aus. Gefragt sei vielmehr ein Gesamtpaket, das Griechenland selbst nicht aus der Verantwortung entlasse und künftigen Krisen in der Eurozone einen Riegel vorschiebe. Auf dem Bankentreff wird JP Morgan-Banker Jes Staley, (CEO Investment Bank) über latente Risiken für das Banking der nächsten Jahre sprechen.

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse – und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com


Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Claudia Büttner | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://bit.ly/biu2011
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie