Direktnachweis von Mykosen

In Kombination mit dem Fluoreszenzmarker Mykoval ist ein schnellerer und sicherer Nachweis als bei der üblichen Hellfeld-Untersuchung möglich.

Sind Pilze im Nativpräparat, so lagert sich der Farbstoff an bestimmte Polysaccharide und das Chitin der Zellwände an. Im Okular oder in dem Kamerabild erscheint ein kontrastreiches und hochaufgelöstes Bild: Die gesuchten Elemente leuchten im UV-Licht weißlich-blau fluoreszierend vor schwarzem Hintergrund auf. Zwar sind neben Fluoreszenz und Hellfeld auch weitere Nachweisverfahren möglich.

Doch eine Auswertung von ungefärbtem Material ist wegen des geringen Kontrastes unsicher. Im Phasenkontrast verbessert sich die Situation, allerdings nur bei dünnen Präparaten. Selbst bei Färbung mit Methylenblau oder Tinte ist die Gefahr falschnegativer Befunde noch groß. Zudem ist die lange Anfärbezeit nicht praxisgerecht. Das Fluoreszenzverfahren hingegen gilt als Referenz für sichere Diagnosen binnen weniger Minuten.

Mit der Medicus-Serie hat Hund ein preisgünstiges Routinemikroskop auf den Markt gebracht, das Arbeiten im Hellfeld, Dunkelfeld und Phasenkontrast ermöglicht. Fluoreszenz-Untersuchungen sind mit dem separaten LED-Illuminator möglich, der zwischen Stativ und Binokulartubus eingesetzt wird.

Das Bauteil eignet sich auch zur Nachrüstung an vorhandenen Mikroskopen der Marken Hund und Will. Durch die Verwendung von langlebigen LEDs als Lichtquelle reduzieren sich die Betriebskosten auf ein Minimum. Lampenhaus und Vorschaltgerät wie bei konventionellen Fluoreszenz-Mikroskopen entfallen bei diesem System.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer