Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Final Conference of EU Project Eco4Life-South Baltic Network for Environmental and Life Sciences

18.10.2013
The Final Annual Conference of Eco4Life "South Baltic Network for Environmental and LifeSciences to Boost Cross- Border Cooperation" was held in Szczecin, Poland, as a Pre-Conference for the ScanBaltForum in Gdansk 16-18th October 2013.

It served as communication platform and tool for cross-border knowledge exchange, technology transfer and partnering, and attracted international awareness to the South Baltic Region.

Experts from Poland, Germany, Lithuania, Denmark, Italy and Japan discussed best-practices in the South Baltic area in the field of Diabetes, Oncology, Epidemiology and Cardiometabolic Risk and Apheresis.

Baltic Apheresis Working Group
As a direct results of the conference, a "Memorandum of Understanin" on a Baltic Apheresis Working Group was signed between BioCon Valley, Scanbalt, Apheresis Center Rostock and network partners from Poland, Danmark and Lithuania.

Apheresis tecnologies are very safe and can be used to treat a wide spectrum of metabolic, immunologic and rheologic disturbances. The federal state Mecklenburg-Vorpommern in North Germany is considered a leading region of apheresis treatment and research in Germany.

Nevertheless, there is an urgent need to consolidate register and clinical case data on apheresis treatment from different Baltic Sea Regions, and to develop within the Working Group new strategies how to properly design clinical trial protocols in particular disease entities.

about Eco4Life:
The project “Eco4Life-South Baltic Network for Environmental and Life Sciences to Boost Cross Border Cooperation” plans to network and bundle competencies in environmental and Life Sciences in the coastal regions of Mecklenburg-Vorpommern, the West Pomeranian Voivodeship and the Klaipeda County.

The overall idea of the project is to decrease existing differences within the South Baltic area with regard of access to knowledge, technologies and development in the field of knowledge based bio economy. The main focus is to integrate two further South Baltic regions (Klaipeda and Zachodniopomorskie) into the related international cooperation of business, science and administration. This shall be achieved through specialised support structures (Eco4Life contact points).

The project enables the regions and their businesses to establish alliances, which would allow for competing in the field of knowledge based bio economy on the international level. The target groups of Eco4Life, therefore, are existing knowledge based businesses, potential innovative start-ups in bio/life sector, regional politicians and key administrative offices.

The project is co-funded by the South Baltic Programme of EU.

Contact:
Birgit Pscheidl
BioCon Valley® GmbH
Walther-Rathenau-Str. 49a,
17489 Greifswald, Germany
Tel.: +49 3834 515-307
Fax: +49 3834 515-102
E-Mail: bp@bcv.org
Weitere Informationen:
http://www.eco4life.info
http://en.southbaltic.eu
http://www.scanbalt.org

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.bcv.org

Weitere Berichte zu: Apheresis Baltic Sea Eco4Life Forum Life Science environmental risk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt
20.02.2018 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics