Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Facility Manager sollen strategische Partner werden

28.04.2009
EFMC 2009 – THE European Facility Management Conference
16. und 17. Juni 2009, Okura Hotel, Amsterdam, Niederlande
Facility Management (FM)-Experten sprechen sich vermehrt für eine integrierte Strategie aus, damit sich infrastrukturelle, technische und kaufmännische Gebäudedienstleistungen entlang dem Kerngeschäft der Kunden entwickeln können.

Im Vorfeld der “EFMC – European Facility Management Conference 2009”, die am 16. und 17. Juni in Amsterdam stattfindet (Programm im Internet unter www.efmc2009.com), fragte der Veranstalter IBC Euroforum (Informa Group) drei FM-Fachleute aus den Niederlanden, der Schweiz und Schweden nach ihrer Meinung.

FM kann von Krisenanforderungen profitieren

„Wie in anderen Ländern, muss sich auch die niederländische FM-Wirtschaft mit den Folgen der Krise auseinandersetzen“, erklärt Lennart B. Harpe, Geschäftsführer der Beratungsfirma Humanagement. „Trotz dieser Bedrohung hat die FM-Branche eine einzigartige Gelegenheit, von der Nachfrage nach einer breiten Palette besserer Dienstleistungen zu geringeren Kosten zu profitieren. Beispielsweise, indem Produkte und Leistungen in Servicekonzepten angeboten werden, die auf das Kerngeschäft abgestimmt sind. Am Ende trägt FM direkt zum Reingewinn des Unternehmens bei.“

Größere strategische Bedeutung von FM

Thomas Polinelli, Head of Service Delivery Europe bei der Zürich Versicherungsgesellschaft, plädiert dafür, den Status von FM in einer Organisation durch eine größere strategische Bedeutung zu erhöhen: „Facility Manager sollten als Kompetenz- und Leistungsträger für Unternehmenskunden angesehen werden. Man müsste sie viel früher in Projekte einbeziehen – von der Planungs- und Bau- über die Nutzungs- und Renovierungsphase bis zum Abriss, besonders mit Blick auf den Nachhaltigkeitsprozess.“

Zusammenarbeit über Grenzen und Organisationen hinweg

Gastgeber der EFMC sind die International Facility Management Association (IFMA) und das European Facility Management Network (EuroFM). “Die schnellen Veränderungen in der Welt stellen die FM-Branche jeden Tag vor Herausforderungen“, sagt Helena Ohlsson, Vorstandsmitglied in beiden Verbänden. „Arbeitskräftemobilität, neue Technologien und die Erfordernisse nachhaltiger Lebens- und Arbeitsweisen schaffen spannende Möglichkeiten für FM, im globalen wie im lokalen Umfeld.“ Ohlsson setzt auf Kooperation: „Es ist faszinierend, Teil eines wachsenden und sich entwickelnden Geschäftsfelds zu sein, wo wir alle die Zukunft des Berufsstandes aktiv beeinflussen können. Durch die Zusammenarbeit in unseren Organisationen und Verbänden schaffen wir Standards, erhöhen das Fachwissen, teilen Erfahrungen, erschließen neue Märkte und entwickeln innovative Wege, um die Kerngeschäftsfunktionen strategisch und taktisch zu unterstützen.“

EFMC 2009: “One world, different problems – joint efforts, sustainable solutions”

Mehr als 50 Referenten aus Europa und Übersee sprechen auf der EFMC 2009 über Strategien, Profitabilität und Nachhaltigkeit von FM. Keynote Speaker sind der slowenische Kulturbotschafter Miha Pogaènik, Konzertgeiger und Unternehmer, sowie der niederländische Trendbeobachter Rob Creemers. Creemers geht auf die FM-Entwicklung ein und betrachtet globale und europäische Herausforderungen. Magnus Kuchler, Partner bei Ernst & Young in Schweden, moderiert die „FM-Debatte des Jahres” zum Thema Outsourcing. Um die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu untermauern, sind die „Business Conference“ und das parallele „Research Symposium“ miteinander vernetzt. Geschäftsprozesse, Technologie- und Arbeitsplatz-Trends, Lebenszyklus-Management und FM-Innovationen gehören zu den Themenschwerpunkten der Business Conference.

Führende FM-Dienstleister wie Echelon, Planon und die International Facility Alliance sind Aussteller im Rahmen der EFMC 2009. Das Rahmenprogramm umfasst einen Begrüßungsempfang, einen Studenten-Posterwettbewerb sowie ein Gala-Dinner anlässlich der Verleihung der „European FM Awards“. Die vier Preiskategorien sind „Partners across borders“, „European FM of the year”, “European FM researcher of the year” und “European FM student of the year”. Die EFMC 2009 wird unterstützt von mehr als 30 nationalen FM-Verbänden – besonders von Facility Management Nederland (FMN) und IFMA Holland – sowie von über 40 Forschungs- und Bildungsorganisationen.

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IBC Euroforum GmbH (Informa Group)
Prinzenallee 3
D-40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 / 96 86-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IBC Euroforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.efmc2009.com
http://www.informa.com

Weitere Berichte zu: Conference EFMC FM-Branche Facility Management IFMA Informa Kerngeschäft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie

Molekulare Schalter im Detail erforscht

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Nanodiscs: kleine Scheiben ganz groß

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie