Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachtagung zur optimalen Rollstuhlversorgung

09.04.2010
Viele manuelle Rollstühle wirken ineffizient, weil sie nicht optimal auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Nutzer eingestellt sind. Das hatten Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Fachhochschule (FH) Bielefeld ergeben. Jetzt starten die Wissenschaftler gemeinsam mit führenden Rollstuhlherstellern und Verbänden eine Qualitätsoffensive, um die Hilfsmittelversorgung zu verbessern. Im Frühjahr 2010 kommen auf der Fachtagung "Roll & Control" erstmals Verbandsvertreter, Entscheidungsträger, Fachleute und Interessierte an einen Tisch.

Am 22. April 2010 lädt das Wissenschaftsteam vom Kompetenzzentrum für Bewegungsvorgänge (KfB) am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der FH Bielefeld ins Tagungszentrum "Assapheum" der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ein. Einen Tag lang wird in Fachvorträgen, Workshops und Diskussionen die Energieeffizienz von Rollstühlen und deren Nutzungsoptimierung betrachtet. Zu der Veranstaltung in Bielefeld werden über 120 Vertreterinnen und Vertreter aus Ostwestfalen-Lippe und dem gesamten Bundesgebiet von Fachverbänden, Kostenträgern, medizinischen Professionen, Sanitätsfachhandel, Herstellern, Rollstuhlnutzerinnen und -nutzer sowie deren Angehörige erwartet.

Um den Energieverbrauch beim Antrieb manueller Rollstühle künftig darstellen zu können, haben Projektleiter Professor Ralf Hörstmeier und sein Team ein sogenanntes Energiecluster entwickelt. Das "KfB Energiecluster für manuelle Rollstühle ©" erlaubt eine Einstufung unterschiedlicher Modelle in Energieeffizienzklassen - je nach Leicht- oder Schwergängigkeit. Die Fachtagung "Roll & Control 2010" soll die Qualität in Technik und Beratung steigern und zu einer Verbesserung der Versorgung rund um den Rollstuhl führen. Zudem wird zum Tagungsabschluss erstmals ein neuer Rollstuhl-Prüfstand zur Messung des Energieaufwands im KfB präsentiert.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von NRW-Innovationsminister Professor Dr. Andreas Pinkwart und wird von der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung "Deutsche Schlaganfall-Hilfe" Dr. Brigitte Mohn unterstützt. Insgesamt sind über 20 bundesweite Initiativen und Institutionen als Partner eingebunden.

Frank-Ruediger Buergel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bielefeld.de/kfb

Weitere Berichte zu: Energiecluster Rollstuhlversorgung Rollstühle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik