Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Extrusion – Der Prozess von der Simulation bis zum Produkt

24.02.2011
Bereits zum fünften Mal findet am 7. April 2011 der VDI-Kunststofftag an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) statt.

Nach der großen positiven Resonanz im letzten Jahr steht erneut die Extrusion im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Der Prozess von der Simulation bis zum Produkt - Biopolymere, NaWaRo & Co“ hat die Arbeitsgruppe Kunststoffverarbeitung der WHZ unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Lars Frormann wieder ein interessantes und hochaktuelles Programm organisiert.

Der Einsatz nachhaltiger Werkstoffe und ressourcenschonender Prozesse wurde in den letzten Jahren durch Politik und Wirtschaft stark voran getrieben und ist mittlerweile in aller Munde. Die Veranstaltung soll anhand verschiedener Beispiele dazu beitragen, aktuelle Trends und Entwicklungen bei der Verwendung natürlicher Rohstoffe im Bereich der Extrusion aufzuzeigen.

Es gibt sicher nur noch wenige Unternehmen in der Kunststoffbranche, die in den letzten Jahren nicht auf die eine oder andere Weise Berührungspunkte zu bioabbaubaren oder biobasierten Polymeren hatten. Im Anschluss an die Eröffnungsvorträge wird deshalb „Der Markt der Biopolymere“ thematisiert und dessen Rahmenbedingungen sowie Materialeigenschaften und vielfältige Produkte aufgezeigt. Zudem werden im ersten Teil der Veranstaltung Möglichkeiten zur praxisnahen Simulation von Extrusionsprozessen dargestellt. Zwei weitere Vorträge beschäftigen sich mit biologisch abbaubaren Kunststoffen, angefangen von der Aufarbeitung biologisch abbaubarer Werkstoffe mittels Extrusion bis zu speziellen Anwendungsbereichen auf Basis von Stärke-Chitosan-Polyester-Compounds.

Naturfaserverstärkte Kunststoffe stellen insbesondere aus technischer und ökologischer Sicht eine interessante Werkstoffgruppe dar. Allerdings konnte dieses Potenzial in den letzten Jahren bis auf wenige Ausnahmen bei Weitem nicht ausgeschöpft werden. Aus Sicht eines Compoundeurs sowie der Arbeitsgruppe um Prof. Frormann werden daher im zweiten Teil Entwicklungen und Erfahrungen bei der Herstellung und Verarbeitung von naturfaserverstärkten Kunststoffen dargestellt. Ein wesentlicher Grund für den bisher eingeschränkten Einsatz von NFK-Werkstoffen mittels Extrusion, aber auch dem Spritzgießen, ist das teils problematische Handling und die Dosierung der Naturfasern.

Der Vortrag „Naturfaser-Pellets zu Verstärkung von (Bio-) Kunststoffen“ vom nova-Institut beschäftigt sich mit diesem Thema und zeigt neue Entwicklungen und Optimierungen beim Kompaktieren von Naturfasern auf. Die Verarbeitung der Materialien kommt ebenfalls nicht zu kurz, und so wird mit der MRS-Extrusionstechnik eine innovative technische Möglichkeit der Firma Gneuß Kunststofftechnik vorgestellt.

Der 5. VDI-Kunststofftag möchte damit an den Erfolg der letzten Veranstaltungen anknüpfen und allen interessierten Teilnehmern, die entlang der Extrusions-Wertschöpfungskette arbeiten und forschen, Möglichkeiten, Perspektiven und innovative Produktionspotenziale im Bereich der Biowerkstoffe aufzeigen.

Zur Unterstreichung der stark praxisbezogenen Beiträge findet der Kunststofftag in diesem Jahr erstmalig im Rahmen des 3. Symposiums Produktionstechnik statt, über das Sie sich auf der Homepage des Veranstalters informieren können.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und endet voraussichtlich gegen 17:00 Uhr. Veranstaltungsort ist die Aula der Westsächsischen Hochschule, Peter-Breuer-Straße 3, in 08056 Zwickau.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldeunterlagen erhalten Sie über Jan Koltermann, Tel.: +49.375.536.1373, per Fax unter +49.375.536.1127, per E-Mail an Jan.Koltermann@fh-Zwickau.de, oder direkt über das Internet unter www.fh-zwickau.de/kunststofftechnik/.

Volker Kurz | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-zwickau.de/kunststofftechnik/

Weitere Berichte zu: Biopolymere Extrusion Kunststoff Naturfaser Prozess Simulation VDI-Kunststofftag WHZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?
28.06.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Willkommen an Bord!
28.06.2017 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften