Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten aus Entwicklungsländern diskutieren über Biologische Vielfalt

01.10.2009
DAAD lädt 75 Alumni zum "Tropentag 2009" nach Hamburg

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) lädt 75 ehemalige Absolventinnen und Absolventen deutscher Hochschulen aus Asien, Afrika und Lateinamerika zum "Tropentag 2009" nach Hamburg ein.

Im Rahmen eines Alumni-Sonderprojektes diskutieren sie vom 6. bis 8. Oktober 2009 über den Erhalt und die nachhaltige Nutzung der Biologischen Vielfalt sowie damit zusammenhängende Fragen in ihren Heimatländern. Am 6. Oktober präsentieren die Alumni die Ergebnisse von drei DAAD-Sommerschulen zum Thema "Biodiversität", die im Vorfeld der internationalen Tagung an deutschen Universitäten stattgefunden haben.

Die Universität Hohenheim führte eine Sommerschule zum Thema "Farming and Rural Systems Economics and Biodiversity in the Tropics" durch. An der Universität Kassel beschäftigten sich die Alumni mit "Monitoring and Assessment of Biodiversity & Applied Research on Biodiversity" und am Tropenzentrum der Universität Göttingen fand die Sommerschule zu "Conservation and Management of Biodiversity in the Tropics" statt.

Die Sommerschulen und der Tagungsbesuch werden aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert. Für den Erhalt und die schonende Nutzung der biologischen Vielfalt spielen die Hochschulen in den Entwicklungsländern eine Schlüsselrolle - denn nur mit gut ausgebildetem wissenschaftlichem Nachwuchs kann moderner Natur- und Ressourcenschutz umgesetzt werden.

Der "Tropentag" ist ein internationaler Treffpunkt für Experten aus Wissenschaft, Politik und Nichtregierungsorganisationen, die innovative Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen Agrar-, Forst- und Umweltwissenschaften vorstellen und diskutieren. Die hochkarätige Tagung bietet eine gute Plattform für neue Kontakte und Kooperationen. Der DAAD ist im Foyer der Chemischen Institute der Universität Hamburg mit einem Informationsstand vertreten.

Weitere Informationen zum Alumni-Projekt erhalten Sie im Internet unter:
http://www.daad.de/entwicklung/hochschulen/zusammenarbeit/biodiversitaet/
10489.de.html
Journalisten sind herzlich eingeladen, den DAAD-Stand und die Präsentationen zu besuchen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Alumni als Gesprächspartner vor Ort.
Kontakt:
Sina Bremer, bremer@daad.de, und Anne Paschke, paschke@daad.de
DAAD, Hochschulkooperationsprojekte, Tel. 0228 / 882-7986 oder -841, während des Tropentages: 0160 / 969 180 80
Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
E-Mail: presse@daad.de
Kennedyallee 50
D - 53175 Bonn

Nadine Pils | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie