Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EVENTcon 2015: Die Dimension von Ereignissen. Eventmanagement-Fachtagung

01.06.2015

Der Studiengang Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten mit seinem Schwerpunkt im Bereich Eventmanagement lädt am 10. Juni 2015 zur 4. EVENTcon ein. Am Programm steht neben Workshops und Fachvorträgen ein Event-Design-Slam. Im Anschluss an die Fachtagung findet ein Infotermin zum Weiterbildungslehrgang Eventmanagement statt.

Postmodernes Marketing orientiert sich am Erlebnis und inszeniert daher zunehmend emotionalisierende Ereignisse, an denen die KonsumentenInnen auch aktiv teilnehmen können. Solche Ereignisse sind temporärer Natur oder finden auch dauerhaft etwa in Markenarchitekturen statt. Schwerpunkt der diesjährigen EVENTcon sind die Dimensionen von Ereignissen.


Organisator Thomas Duschlbauer (Foto: Huemer)

„Was ist in unserer Gesellschaft der Superlative überhaupt noch ein Ereignis, bzw. wie gelingt es, mit gängigen Erwartungen zu brechen? Und wie gehen EventmanagerInnen damit um, dass KonsumentInnen mit den sozialen Medien quasi als KomplizInnen künftig immer mehr zu ProsumerInnen innerhalb der Ereignisindustrie werden?“, so die Fragestellungen zur Veranstaltung von FH-Dozent Thomas Duschlbauer, Organisator der EVENTcon.

Vortragen werden auf der Konferenz dieses Jahr Philosoph Gerhard Fröhlich von der Johannes Kepler Universität Linz, Medienkünstler Gerhard Harringer von den Fabrikanten aus Linz, Kreativdirektor Andreas Horbelt aus Köln, Hans Geißlinger von den Berliner Storydealern sowie Arthur Hagg von der Steel Division der voestalpine.

Event-Design-Slam

Am Nachmittag wird im Anschluss an die Vorträge in Workshops an der Entwicklung unvergesslicher Ereignisse gearbeitet. Die TeilnehmerInnen der Konferenz erhalten dabei Einblicke, wie Interventionen im öffentlichen Raum inszeniert werden, und bei einem Event-Design-Slam werden mit Hilfe von Design Thinking-Methoden ein KundInnen-, LieferantInnen und ServicepartnerInnen-Event für die Steel Division der voestalpine erarbeitet.

Studierende der FH St. Pölten haben sich im Vorfeld mit der Unternehmenskultur, den Werten und gegenwärtigen Schwerpunkten des Konzerns befasst und entwickeln nun ausgehend von einem Briefing kreative Leitideen für das Event, das im Oktober 2016 stattfinden soll. Ein Pitch mit Juryentscheidung wird bei der EVENTcon gegen 17.30 Uhr den Abschluss der Konferenz markieren.

Um 18.00 Uhr findet zudem der Infoabend für Interessenten des berufsbegleitenden Hochschul- und Masterlehrgangs für Eventmanagement statt.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/eventcon


Über die Fachhochschule St. Pölten
Die Fachhochschule St. Pölten ist Anbieterin praxisbezogener und leistungsorientierter Hochschulausbildung in den sechs Themengebieten Medien & Wirtschaft, Medien & Digitale Technologien, Informatik & Security, Bahntechnologien & Mobilität, Gesundheit und Soziales. In mittlerweile 17 Studiengängen werden rund 2.300 Studierende betreut. Neben der Lehre widmet sich die FH St. Pölten intensiv der Forschung. Die wissenschaftliche Arbeit erfolgt zu den oben genannten Themen sowie institutsübergreifend und interdisziplinär. Die Studiengänge stehen in stetigem Austausch mit den Instituten, die laufend praxisnahe und anwendungsorientierte Forschungsprojekte entwickeln und umsetzen.

Informationen und Rückfragen:
Mag. Dr. Thomas Duschlbauer, MA
Lehrgangsleiter Creative Management und Eventmanagement
Department Medien und Wirtschaft
T: +43 (2742) 313 228 – 421
E: thomas.duschlbauer@fhstp.ac.at
I: https://www.fhstp.ac.at/de/uber-uns/mitarbeiter-innen-a-z/duschlbauer-thomas

Pressekontakt:
Mag. Mark Hammer
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43 (2742) 313 228 – 269
M: +43 (676) 847 228 – 269
E: mark.hammer@fhstp.ac.at
I: www.fhstp.ac.at/de/presse

Mark Hammer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik