Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerbare Energien revolutionieren die Strommärkte

31.08.2011
Int. EUROFORUM-Konferenz „Strommarktdesign der Zukunft“
5. und 6. Oktober 2011, Hotel Berlin, Berlin
bit.ly/otjVRg
Der steigende Anteil von erneuerbaren Energien macht den Zubau von konventionellen Kraftwerken nötig, um die Schwankungen bei der Ökostromproduktion auszugleichen. Zusätzlich zu den derzeit in Bau befindlichen Anlagen, prognostiziert der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bis 2020 einen Bedarf von 8.000 bis 17.000 MW Kraftwerkskapazität.

Wegen der schwerkalkulierbaren Nutzungsstunden dieser Kraftwerke steht aber die Wirtschaftlichkeit der neuen Anlagen in Frage. Durch den Energie- und Klimafonds stellt die Bundesregierung bereits zusätzliche Mittel für den Kraftwerksbau zur Verfügung, allerdings fordert die Energiebranche ein ganz neues Strommarktdesign mit einem Kapazitätsmarkt für die Vorhaltung von Kraftwerkskapazitäten.

Die internationale EUROFORUM-Konferenz „Strommarktdesign der Zukunft“ (5. und 6. Oktober 2011, Berlin) greift die Herausforderungen für den deutschen und europäischen Strommarkt in Folge der Energiewende auf. Die Auswirkungen veränderter Stromerzeugungskapazitäten durch den Ausbau der erneuerbaren Energien werden ebenso diskutiert wie Fragen der Versorgungssicherheit und der Investitionsbedingungen für einen neuen Kraftwerkspark. Die Debatte um einen Kapazitätsmarkt wird ebenso aufgegriffen wie die Möglichkeiten, über eine internationale Zusammenarbeit die Speicherprobleme der erneuerbaren Energieträger zu lösen.

Der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth eröffnet die EUROFORUM-Konferenz und greift Fragen der Kapazitätsknappheit und der Sicherung der Systemstabilität auf. Aus Sicht der Anlagenbetreiber geht Dr. Bernd-Michael Zinow (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) auf Fragen des Investitionsumfeldes für neue Erzeugung nach der Energiewende ein.

Ein Marktdesign für die Versorgung von morgen
Die politische Debatte um ein künftiges Strommarktdesign, dass Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit verbinden kann, führen Thomas Bareiß (CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Ingrid Nestle (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Mechthild Wörsdörfer (Europäische Kommission), Heribert Hauck (Trimet Aluminium AG) und Boris Schucht (50 Hertz Transmission) weiter. Über die Möglichkeiten und Grenzen der europäischen Zusammenarbeit spricht Philippe Torrion (EDF).

Die Handlungsnotwendigkeiten im konventionellen Kraftwerkssegment erläutert Dr. Felix Christian Matthes (Öko-Institut e.V.). Die Rolle der Wasserkraft als Speicher in einem europäischen Energiemarkt ist das Thema von Dr. Jörg Spicker (Alpiq Energie Deutschland AG).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/veranstaltungen/strommarktdesign_der_zukunft


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM – Quality in Business Information
Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaus-tausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.
In 2009 wurden unsere Veranstaltungen von über 30.000 Teilnehmern besucht.

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc
Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunter-nehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie