Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerbare Energien revolutionieren die Strommärkte

31.08.2011
Int. EUROFORUM-Konferenz „Strommarktdesign der Zukunft“
5. und 6. Oktober 2011, Hotel Berlin, Berlin
bit.ly/otjVRg
Der steigende Anteil von erneuerbaren Energien macht den Zubau von konventionellen Kraftwerken nötig, um die Schwankungen bei der Ökostromproduktion auszugleichen. Zusätzlich zu den derzeit in Bau befindlichen Anlagen, prognostiziert der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bis 2020 einen Bedarf von 8.000 bis 17.000 MW Kraftwerkskapazität.

Wegen der schwerkalkulierbaren Nutzungsstunden dieser Kraftwerke steht aber die Wirtschaftlichkeit der neuen Anlagen in Frage. Durch den Energie- und Klimafonds stellt die Bundesregierung bereits zusätzliche Mittel für den Kraftwerksbau zur Verfügung, allerdings fordert die Energiebranche ein ganz neues Strommarktdesign mit einem Kapazitätsmarkt für die Vorhaltung von Kraftwerkskapazitäten.

Die internationale EUROFORUM-Konferenz „Strommarktdesign der Zukunft“ (5. und 6. Oktober 2011, Berlin) greift die Herausforderungen für den deutschen und europäischen Strommarkt in Folge der Energiewende auf. Die Auswirkungen veränderter Stromerzeugungskapazitäten durch den Ausbau der erneuerbaren Energien werden ebenso diskutiert wie Fragen der Versorgungssicherheit und der Investitionsbedingungen für einen neuen Kraftwerkspark. Die Debatte um einen Kapazitätsmarkt wird ebenso aufgegriffen wie die Möglichkeiten, über eine internationale Zusammenarbeit die Speicherprobleme der erneuerbaren Energieträger zu lösen.

Der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth eröffnet die EUROFORUM-Konferenz und greift Fragen der Kapazitätsknappheit und der Sicherung der Systemstabilität auf. Aus Sicht der Anlagenbetreiber geht Dr. Bernd-Michael Zinow (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) auf Fragen des Investitionsumfeldes für neue Erzeugung nach der Energiewende ein.

Ein Marktdesign für die Versorgung von morgen
Die politische Debatte um ein künftiges Strommarktdesign, dass Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit verbinden kann, führen Thomas Bareiß (CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Ingrid Nestle (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Mechthild Wörsdörfer (Europäische Kommission), Heribert Hauck (Trimet Aluminium AG) und Boris Schucht (50 Hertz Transmission) weiter. Über die Möglichkeiten und Grenzen der europäischen Zusammenarbeit spricht Philippe Torrion (EDF).

Die Handlungsnotwendigkeiten im konventionellen Kraftwerkssegment erläutert Dr. Felix Christian Matthes (Öko-Institut e.V.). Die Rolle der Wasserkraft als Speicher in einem europäischen Energiemarkt ist das Thema von Dr. Jörg Spicker (Alpiq Energie Deutschland AG).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/veranstaltungen/strommarktdesign_der_zukunft


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM – Quality in Business Information
Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaus-tausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.
In 2009 wurden unsere Veranstaltungen von über 30.000 Teilnehmern besucht.

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc
Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunter-nehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise