Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerbare Energien revolutionieren die Strommärkte

31.08.2011
Int. EUROFORUM-Konferenz „Strommarktdesign der Zukunft“
5. und 6. Oktober 2011, Hotel Berlin, Berlin
bit.ly/otjVRg
Der steigende Anteil von erneuerbaren Energien macht den Zubau von konventionellen Kraftwerken nötig, um die Schwankungen bei der Ökostromproduktion auszugleichen. Zusätzlich zu den derzeit in Bau befindlichen Anlagen, prognostiziert der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bis 2020 einen Bedarf von 8.000 bis 17.000 MW Kraftwerkskapazität.

Wegen der schwerkalkulierbaren Nutzungsstunden dieser Kraftwerke steht aber die Wirtschaftlichkeit der neuen Anlagen in Frage. Durch den Energie- und Klimafonds stellt die Bundesregierung bereits zusätzliche Mittel für den Kraftwerksbau zur Verfügung, allerdings fordert die Energiebranche ein ganz neues Strommarktdesign mit einem Kapazitätsmarkt für die Vorhaltung von Kraftwerkskapazitäten.

Die internationale EUROFORUM-Konferenz „Strommarktdesign der Zukunft“ (5. und 6. Oktober 2011, Berlin) greift die Herausforderungen für den deutschen und europäischen Strommarkt in Folge der Energiewende auf. Die Auswirkungen veränderter Stromerzeugungskapazitäten durch den Ausbau der erneuerbaren Energien werden ebenso diskutiert wie Fragen der Versorgungssicherheit und der Investitionsbedingungen für einen neuen Kraftwerkspark. Die Debatte um einen Kapazitätsmarkt wird ebenso aufgegriffen wie die Möglichkeiten, über eine internationale Zusammenarbeit die Speicherprobleme der erneuerbaren Energieträger zu lösen.

Der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth eröffnet die EUROFORUM-Konferenz und greift Fragen der Kapazitätsknappheit und der Sicherung der Systemstabilität auf. Aus Sicht der Anlagenbetreiber geht Dr. Bernd-Michael Zinow (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) auf Fragen des Investitionsumfeldes für neue Erzeugung nach der Energiewende ein.

Ein Marktdesign für die Versorgung von morgen
Die politische Debatte um ein künftiges Strommarktdesign, dass Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit verbinden kann, führen Thomas Bareiß (CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Ingrid Nestle (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Mechthild Wörsdörfer (Europäische Kommission), Heribert Hauck (Trimet Aluminium AG) und Boris Schucht (50 Hertz Transmission) weiter. Über die Möglichkeiten und Grenzen der europäischen Zusammenarbeit spricht Philippe Torrion (EDF).

Die Handlungsnotwendigkeiten im konventionellen Kraftwerkssegment erläutert Dr. Felix Christian Matthes (Öko-Institut e.V.). Die Rolle der Wasserkraft als Speicher in einem europäischen Energiemarkt ist das Thema von Dr. Jörg Spicker (Alpiq Energie Deutschland AG).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/veranstaltungen/strommarktdesign_der_zukunft


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM – Quality in Business Information
Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaus-tausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.
In 2009 wurden unsere Veranstaltungen von über 30.000 Teilnehmern besucht.

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc
Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunter-nehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität
23.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen
23.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie