Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energiewende-Konferenz mit Bundesumweltminister Peter Altmaier am 15. Oktober im Live-Stream

11.10.2012
IASS und Nordische Botschaften veranstalten Konferenz „The Energiewende – is there a Nordic Way?“ zu erneuerbaren Energien | 15. und 16. Oktober 2012 im Felleshus der Nordischen Botschaften, Berlin | Mit Peter Altmaier (Bundesumweltminister), Paavo Lipponen (früherer Premierminister Finnland), Tuomo Hatakka (Vorsitzender der Geschäftsführung Vattenfall), Prof. Dr. Klaus Töpfer (Exekutivdirektor IASS Potsdam) und weiteren Experten | Live-Stream am 15. Oktober 2012 ab 12 Uhr auf http://www.iass-potsdam.de/live

Die Energiewende in Deutschland ist ein Gemeinschaftswerk, an dem die ganze Gesellschaft beteiligt ist und das sich auch auf die Nachbarländer auswirkt. Bei allen regionalen Besonderheiten haben Deutschland und die nordischen Staaten Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden ähnliche Ziele und Herausforderungen – sie können deshalb gegenseitig von den Erfahrungen in gesellschaftlicher Teilhabe und beim Einsatz erneuerbarer Energien profitieren.

Auf Einladung des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und der Nordischen Botschaften in Berlin diskutieren am 15. und 16. Oktober 2012 hochrangige Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft über die Zukunft erneuerbarer Energien und Erfolgsfaktoren für die Energiewende.

Die Konferenz „The Energiewende – is there a Nordic Way“ in den Nordischen Botschaften in Berlin beginnt am 15. Oktober um 12 Uhr, sie endet am 16. Oktober 2012 um 13 Uhr. Konferenzsprache ist Englisch.

Am 15. Oktober wird die Konferenz von 12 bis 17:45 Uhr per Live-Stream auf der Seite http://www.iass-potsdam.de/live direkt übertragen.

Das Programm im Live-Stream am 15. Oktober im Überblick:

12:00-12:15 - Welcome and Introduction, Botschafter Per Poulsen-Hansen (DK), Moderatorin Melinda Crane

12:15-12:35 - The Energiewende in Germany – Outsider or Global Pioneer? Bundesumweltminister Peter Altmaier

12:35-12:55 - Nordic Energy Policy – A Success Story, Paavo Lipponen, früherer Premierminister Finnland

12:55-13:15 - Engineering the politics of Europe’s energy transformation – what will it take? Leiv Lunde, Direktor Fridtjof Nansens Institutt

13:15-14:45 - Diskussion – Panel 1: Transnational Cooperation in the Field of Energy Policy

Hans Jørgen Koch, Vize-Staatssekretär, Dänische Energieagentur (DK); Paal Frisvold, Vorsitzender, Bellona Europe (NO); Tuomo J. Hatakka, Vorsitzender der Geschäftsführung Vattenfall (SE); Esa Härmälä, Generaldirektor, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft (FI); Wolfdieter Böhler, Referatsleiter Internationale Energiepolitik und Energieaußenpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (DE)

14:45-15:15 - Pause

15:15-15:35 - The Role of Innovative Choices in the German Energiewende, Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär Rat für Nachhaltige Entwicklung, Senior Advisor „Plattform Energiewende“ am IASS

15:35-15:55 - Combining Sustainability, Energy Security and Competitiveness, Esa Härmälä, Generaldirektor, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft (FI)

15:55-16:15 - The Energiewende – an International Energy Company’s Perspective, Kurt Bligaard Pedersen (DK), Executive Vice President, DONG Energy

16:15-17:30 - Diskussion – Panel 2: Future Technologies for Energy Production and Supply
Hafsteinn Helgason, Director Corporate Business Dev. EFLA (IS); Ketil Fodstad, Senior Vice President Statkraft (NO); Prof. Peter Lund, Professor, Aalto-Universität, Helsinki (FI); Prof. Dr. Ferdi Schüth, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung; Martin Bachmann, Direktor Exploration & Produktion Wintershall

Erik Brandsma, Generaldirektor, Schwedische Energieagentur (SE)

17:30-17:45 - Conclusion, Botschafter Sven Svedman (NO)

Schwerpunkte am 16. Oktober bilden drei Workshops, in denen zukunftsweisende Ansätze für die Umgestaltung des Energiesystems und die Partizipation der Bürger diskutiert werden.

Interviews bei der Veranstaltung:
Für Journalisten besteht die Möglichkeit, auf der Veranstaltung Interviews mit Teilnehmern und mit den Forschern der „Plattform Energiewende“ des IASS zu führen. Bitte setzen Sie sich zur besseren Organisation dafür vorher mit uns in Verbindung.
Pressekontakte am IASS und bei der Veranstaltung:
Steffen Heinzelmann, +49 331 28822-340, +49 151 12019040, steffen.heinzelmann@iass-potsdam.de

Madelon Fleminger, +49 331 28822-341, +49 151 12019041, madelon.fleminger@iass-potsdam.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Die Konferenz „The Energiewende – is there a Nordic Way? ist Teil einer größeren Veranstaltungsserie. Diese Konferenzen finden in den Hauptstädten der Nordischen Länder und in Berlin statt.
Die „Plattform Energiewende“ (TPEC):
Die „Plattform Energiewende“ am IASS ist im Frühjahr 2012 gegründet worden. Ziele der Plattform sind es, transdisziplinär zu Themen der Energiewende zu forschen und einen Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu schaffen. Zudem ist ein Monitoring zur Energiewende geplant. Projektleiterin ist Dr. Kathrin Goldammer. Angesiedelt ist die Plattform Energiewende in dem von IASS-Exekutivdirektor Prof. Dr. Klaus Töpfer geleiteten Cluster „Globaler Gesellschaftsvertrag für Nachhaltigkeit“.
Kontakt: Petri Hakkarainen, petri.hakkarainen@iass-potsdam.de
http://www.plattform-energiewende.org
Das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS):
Die Wissenschaftler am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam befassen sich mit der transdisziplinären und internationalen Erforschung von Klimawandel, Nachhaltigkeit und Erdsystem. Erklärtes Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Land Brandenburg unterstützten Instituts ist es, globale Zukunftsfragen aktiv in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu tragen. Exekutivdirektor des IASS ist Prof. Dr. Klaus Töpfer, Wissenschaftliche Direktoren sind Prof. Dr. Carlo Rubbia und PD Dr. Mark Lawrence.

Steffen Heinzelmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.iass-potsdam.de
http://www.plattform-energiewende.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise