Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energiewende-Konferenz mit Bundesumweltminister Peter Altmaier am 15. Oktober im Live-Stream

11.10.2012
IASS und Nordische Botschaften veranstalten Konferenz „The Energiewende – is there a Nordic Way?“ zu erneuerbaren Energien | 15. und 16. Oktober 2012 im Felleshus der Nordischen Botschaften, Berlin | Mit Peter Altmaier (Bundesumweltminister), Paavo Lipponen (früherer Premierminister Finnland), Tuomo Hatakka (Vorsitzender der Geschäftsführung Vattenfall), Prof. Dr. Klaus Töpfer (Exekutivdirektor IASS Potsdam) und weiteren Experten | Live-Stream am 15. Oktober 2012 ab 12 Uhr auf http://www.iass-potsdam.de/live

Die Energiewende in Deutschland ist ein Gemeinschaftswerk, an dem die ganze Gesellschaft beteiligt ist und das sich auch auf die Nachbarländer auswirkt. Bei allen regionalen Besonderheiten haben Deutschland und die nordischen Staaten Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden ähnliche Ziele und Herausforderungen – sie können deshalb gegenseitig von den Erfahrungen in gesellschaftlicher Teilhabe und beim Einsatz erneuerbarer Energien profitieren.

Auf Einladung des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und der Nordischen Botschaften in Berlin diskutieren am 15. und 16. Oktober 2012 hochrangige Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft über die Zukunft erneuerbarer Energien und Erfolgsfaktoren für die Energiewende.

Die Konferenz „The Energiewende – is there a Nordic Way“ in den Nordischen Botschaften in Berlin beginnt am 15. Oktober um 12 Uhr, sie endet am 16. Oktober 2012 um 13 Uhr. Konferenzsprache ist Englisch.

Am 15. Oktober wird die Konferenz von 12 bis 17:45 Uhr per Live-Stream auf der Seite http://www.iass-potsdam.de/live direkt übertragen.

Das Programm im Live-Stream am 15. Oktober im Überblick:

12:00-12:15 - Welcome and Introduction, Botschafter Per Poulsen-Hansen (DK), Moderatorin Melinda Crane

12:15-12:35 - The Energiewende in Germany – Outsider or Global Pioneer? Bundesumweltminister Peter Altmaier

12:35-12:55 - Nordic Energy Policy – A Success Story, Paavo Lipponen, früherer Premierminister Finnland

12:55-13:15 - Engineering the politics of Europe’s energy transformation – what will it take? Leiv Lunde, Direktor Fridtjof Nansens Institutt

13:15-14:45 - Diskussion – Panel 1: Transnational Cooperation in the Field of Energy Policy

Hans Jørgen Koch, Vize-Staatssekretär, Dänische Energieagentur (DK); Paal Frisvold, Vorsitzender, Bellona Europe (NO); Tuomo J. Hatakka, Vorsitzender der Geschäftsführung Vattenfall (SE); Esa Härmälä, Generaldirektor, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft (FI); Wolfdieter Böhler, Referatsleiter Internationale Energiepolitik und Energieaußenpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (DE)

14:45-15:15 - Pause

15:15-15:35 - The Role of Innovative Choices in the German Energiewende, Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär Rat für Nachhaltige Entwicklung, Senior Advisor „Plattform Energiewende“ am IASS

15:35-15:55 - Combining Sustainability, Energy Security and Competitiveness, Esa Härmälä, Generaldirektor, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft (FI)

15:55-16:15 - The Energiewende – an International Energy Company’s Perspective, Kurt Bligaard Pedersen (DK), Executive Vice President, DONG Energy

16:15-17:30 - Diskussion – Panel 2: Future Technologies for Energy Production and Supply
Hafsteinn Helgason, Director Corporate Business Dev. EFLA (IS); Ketil Fodstad, Senior Vice President Statkraft (NO); Prof. Peter Lund, Professor, Aalto-Universität, Helsinki (FI); Prof. Dr. Ferdi Schüth, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung; Martin Bachmann, Direktor Exploration & Produktion Wintershall

Erik Brandsma, Generaldirektor, Schwedische Energieagentur (SE)

17:30-17:45 - Conclusion, Botschafter Sven Svedman (NO)

Schwerpunkte am 16. Oktober bilden drei Workshops, in denen zukunftsweisende Ansätze für die Umgestaltung des Energiesystems und die Partizipation der Bürger diskutiert werden.

Interviews bei der Veranstaltung:
Für Journalisten besteht die Möglichkeit, auf der Veranstaltung Interviews mit Teilnehmern und mit den Forschern der „Plattform Energiewende“ des IASS zu führen. Bitte setzen Sie sich zur besseren Organisation dafür vorher mit uns in Verbindung.
Pressekontakte am IASS und bei der Veranstaltung:
Steffen Heinzelmann, +49 331 28822-340, +49 151 12019040, steffen.heinzelmann@iass-potsdam.de

Madelon Fleminger, +49 331 28822-341, +49 151 12019041, madelon.fleminger@iass-potsdam.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Die Konferenz „The Energiewende – is there a Nordic Way? ist Teil einer größeren Veranstaltungsserie. Diese Konferenzen finden in den Hauptstädten der Nordischen Länder und in Berlin statt.
Die „Plattform Energiewende“ (TPEC):
Die „Plattform Energiewende“ am IASS ist im Frühjahr 2012 gegründet worden. Ziele der Plattform sind es, transdisziplinär zu Themen der Energiewende zu forschen und einen Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu schaffen. Zudem ist ein Monitoring zur Energiewende geplant. Projektleiterin ist Dr. Kathrin Goldammer. Angesiedelt ist die Plattform Energiewende in dem von IASS-Exekutivdirektor Prof. Dr. Klaus Töpfer geleiteten Cluster „Globaler Gesellschaftsvertrag für Nachhaltigkeit“.
Kontakt: Petri Hakkarainen, petri.hakkarainen@iass-potsdam.de
http://www.plattform-energiewende.org
Das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS):
Die Wissenschaftler am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam befassen sich mit der transdisziplinären und internationalen Erforschung von Klimawandel, Nachhaltigkeit und Erdsystem. Erklärtes Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Land Brandenburg unterstützten Instituts ist es, globale Zukunftsfragen aktiv in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu tragen. Exekutivdirektor des IASS ist Prof. Dr. Klaus Töpfer, Wissenschaftliche Direktoren sind Prof. Dr. Carlo Rubbia und PD Dr. Mark Lawrence.

Steffen Heinzelmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.iass-potsdam.de
http://www.plattform-energiewende.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Über Raum, Zeit und Materie
22.03.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie