Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Electronics Goes Green“ – die weltweit größte Fachtagung zu Nachhaltigkeit in der Elektronik

30.08.2016

Die Konferenz "Electronics Goes Green“ gilt alle vier Jahre als Trendbarometer. Die Fragen, die das Publikum dieses Jahr beschäftigen werden: Wie können wir den Nutzen der Digitalisierung messen? Wie können kritische Metalle effizienter wiedergewonnen werden und warum gestaltet sich bereits das Recycling unserer Haushaltsgeräte so schwierig? Antworten darauf gibt es von 07.- 09. September in Berlin.

Zum fünften Mal veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin die weltweit größte Fachtagung zum Thema Nachhaltigkeit in der Elektronik. Zwischen dem 07. und 09. September treffen sich auf der „Electronics Goes Green“ in Berlin Industrievertreter, Umweltexperten, Technologen und Politiker.


Diskutieren und vernetzen auf der "Electronics Goes Green"

Fraunhofer IZM/Matthias Stief


"Electronics Goes Green" von 07.- 09. September in Berlin

Fraunhofer IZM

Das Fraunhofer IZM liefert die inhaltlichen Impulse, basierend auf der langjährigen Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung von nachhaltigen und zuverlässigen Elektroniksystemen. Die Themen Energie- und Materialeffizienz stehen dieses Jahr hoch im Kurs. Gerade vor dem Hintergrund der europäischen Strategie für eine Circular Economy werden Lösungen gebraucht, um Langlebigkeit und Nachhaltigkeit in globalen Wertschöpfungsketten zu fördern.

Repair- und Recycling-Unternehmen spielen dabei eine wichtige Rolle. Repair-Unternehmen sorgen für eine längere Lebensdauer der Produkte und durch die Recycler gelangen die Wertstoffe zurück in die Produktion. Die Herausforderung: Es fehlt an konkreten Anweisungen der Hersteller, wie ihre elektronischen Produkte repariert oder für das Recycling am schnellsten und effektivsten zerlegt werden können. Doch führt mehr Information auch zu einem Anstieg der Recyclingquote? Welche Anreize könnten Produzenten dazu veranlassen, Anleitungen zu veröffentlichen?

Diese Fragen finden besondere Beachtung im Workshop “Closing the Information Gaps“. Sowohl die Fachleute des größten Recyclingunternehmens der USA (ERI) und des größten europäischen Recyclingverbands (EERA) als auch die Reparatur-Profis von IFixit und die Sachkenner von Fairphone und Murata werden ihre Expertise einbringen. Zusammen mit den Besuchern sollen Lösungsansätze diskutiert werden, wie die Informationslage zukünftig gestaltet werden kann.

„Unser diesjähriges Programm zielt darauf ab, nicht nur ein Bewusstsein für die Herausforderungen zu schaffen, sondern sie auch konkret anzugehen“, erklärt Gergana Dimitrova, Wissenschaftlerin am Fraunhofer IZM, die den Workshop moderieren wird. Die Experten von Ifixit und Fairphone werden den Besuchern darüber hinaus die Möglichkeit geben, selbst zu sehen, was in den neuesten Elektronikprodukten steckt.

Ob IPad oder die Kaffee-Maschine von Nespresso, alles wird auseinandergenommen und erklärt, worin nun die Schwierigkeit liegt, die einzelnen Bauteile zu reparieren und zu recyceln. Einen weiteren Fokus der Konferenz bilden die Themen rund um Green Software. Dabei geht es um die nachhaltige Gestaltung von Software und die Frage, wie dadurch IT-Ressourcen - wie Speicher - effizienter genutzt werden können. Darüber hinaus werden ebenso methodische Herausforderungen diskutiert, wie beispielsweise der Nutzen von Digitalisierung gemessen werden kann.

„Electronics Goes Green“ gilt alle vier Jahre als Trendbarometer. So standen 2008 die jüngsten rechtlichen Vorgaben der Europäischen Union im Zentrum: Richtlinien, die auf die Reduzierung der Umweltauswirkungen bei der Herstellung, Nutzung und dem Recycling von elektronischen Geräten abzielen. 2012 war neben der Legal Compliance das Thema Energieeffizienz von besonderem Interesse. Um dem technologischen Fortschritt mit all seinen wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Zielkonflikten zu begegnen, lädt die „Electronics Goes Green“ zu Wissensaustausch und Zusammenarbeit ein. Für Journalistinnen und Journalisten ist die Teilnahme kostenlos.

Weitere Informationen:

http://electronicsgoesgreen.org/program/

Eva Baumgärtner | Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten