Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einflussfaktoren auf Ausstieg aus und Verbleib in der Wissenschaft

28.11.2012
Fachtagung an der TU Dortmund
„Optimale Bedingungen für Wissenschaftskarrieren? – Arbeits‐ und lebensweltliche Einflussfaktoren auf Ausstieg aus und Verbleib in der Wissenschaft“ ist der Titel einer Fachtagung, die am 17. und 18. Januar 2013 im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) der TU Dortmund stattfinden wird.

Die Fachtagung findet im Rahmen des Forschungsprojekts „Mobilität und Drop‐Out der wissenschaftlichen Beschäftigten“ (kurz: Mobile Drop‐Outs) statt.

Das Projekt wird durchgeführt am Zentrum für HochschulBildung (ZHB) der TU Dortmund und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Wissenschaftliche Karrieren und die Integration in wissenschaftliche Communities vollziehen sich in spezifischen arbeitsweltlichen und lebensweltlichen Kontexten.

Sie verlangen von den wissenschaftlich Beschäftigten in der Regel eine hohe Leistungsfähigkeit und zeitliche Verfügbarkeit, zudem eine Mobilitätsbereitschaft und die Akzeptanz langjährig ungesicherter und teilzeitiger Beschäftigung. Frauen wie Männer mit einem egalitären Partnerschaftsverständnis treffen vor allem als Eltern auf das Erbe eines Karrieremodells, in dem die Männer von familiären Fürsorgearbeiten weitgehend freigestellt und Frauen allein für die Familienarbeiten zuständig waren. Damit ist ein Konfliktpotenzial zwischen arbeits- und lebensweltlichen Kontexten benannt, das vor allem den Ausstieg von Wissenschaftlerinnen aus der Universität und Wissenschaft begründen kann.

Bislang liegen wenig zuverlässige Daten darüber vor, welche Einflussfaktoren tatsächlich zum langfristigen Verbleib in der Universität oder zum Ausstieg aus der Wissenschaft führen. Insbesondere fehlen Erkenntnisse, wie viele Personen die Universitäten verlassen, welche beruflichen Alternativen sie finden, wie zufrieden die „Aussteiger“ mit ihrem Schritt sind und welche Beweggründe ausschlaggebend für den Ausstieg waren.

Das Projekt „Mobile Drop-Outs“ geht diesen Fragen mit einem triangulären methodischen Verfahren nach und kann nun unter anderem differenzierte Daten zur Fluktuation im wissenschaftlichen Mittelbau und dessen Beschäftigungssituation und Vertragsbiografien vorstellen. Das Projektteam präsentiert auf der Fachtagung hierzu Ergebnisse und lädt zu einem internationalen Blick auf die Wissenschaftskarriere ein. Referentinnen und Referenten aus der Hochschul‐ und Geschlechterforschung sowie der Hochschulpolitik runden mit Vorträgen und Diskussionen die Tagung ab. Die Fachtagung bietet Gelegenheit zu Diskussionen und zum Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Angelika Mikus | idw
Weitere Informationen:
http://www.zhb.tu-dortmund.de/hd/mobile_dropouts_abschlusstagung/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag
02.07.2015 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Von Produktpiraterie bis Ideen-Schutz: Mit Experten über Patent- und Innovationsschutz diskutieren
02.07.2015 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Solardächer produzieren Strom für Fahrzeuge

Studentische Industriekooperation zwischen HAW Hamburg und Webasto erarbeitet Ergebnisse für EU-Zertifizierungsprozess von Solardächern zur Verbesserung der Öko-Bilanz von Fahrzeugen.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. Volker Skwarek, Professor für technische Informatik an der HAW Hamburg, erarbeiteten sechs Studierende des...

Im Focus: Viaducts with wind turbines, the new renewable energy source

Wind turbines could be installed under some of the biggest bridges on the road network to produce electricity. So it is confirmed by calculations carried out by a European researchers team, that have taken a viaduct in the Canary Islands as a reference. This concept could be applied in heavily built-up territories or natural areas with new constructions limitations.

The Juncal Viaduct, in Gran Canaria, has served as a reference for Spanish and British researchers to verify that the wind blowing between the pillars on this...

Im Focus: Aus alt mach neu - Rohstoffquelle Elektroschrott

Der Markt für Unterhaltungselektronik boomt: Rund 60 Millionen Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Europa verkauft. Früher oder später werden sie zurückkehren – als Elektroschrott.

Die Recycling-Industrie hat darauf reagiert: Kupfer, Aluminium, Eisen- und Edelmetalle sowie ausgewählte Kunststoffe werden bereits wiederverwertet. Allerdings...

Im Focus: Radar schützt vor Weltraummüll

Die Bedrohung im All durch Weltraummüll ist groß. Aktive Satelliten und Raumfahrzeuge können beschädigt oder zerstört werden. Ein neues, nationales Weltraumüberwachungssystem soll ab 2018 vor Gefahren im Orbit schützen. Fraunhofer-Forscher entwickeln das Radar im Auftrag des DLR Raumfahrtmanagement.

Die »Verkehrssituation« im All ist angespannt: Neben unzähligen Satelliten umkreisen Weltraumtrümmer wie beispielsweise ausgebrannte Raketenstufen und...

Im Focus: X-rays and electrons join forces to map catalytic reactions in real-time

New technique combines electron microscopy and synchrotron X-rays to track chemical reactions under real operating conditions

A new technique pioneered at the U.S. Department of Energy's Brookhaven National Laboratory reveals atomic-scale changes during catalytic reactions in real...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag

02.07.2015 | Veranstaltungen

Call for ideas: Gute Ideen für bessere Städte

02.07.2015 | Veranstaltungen

Von Produktpiraterie bis Ideen-Schutz: Mit Experten über Patent- und Innovationsschutz diskutieren

02.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

CORIO - Neue Laborthermostate Generation

02.07.2015 | Unternehmensmeldung

Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag

02.07.2015 | Veranstaltungsnachrichten

Solardächer produzieren Strom für Fahrzeuge

02.07.2015 | Energie und Elektrotechnik