Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizienzziele mit Automation in der Chemie erreichen

18.03.2009
· AUTOMATION 2009 am 16. und 17. Juni in Baden-Baden
· Über 80 Fachvorträge in 5 parallel stattfindenden Sitzungsreihen
· Keynote-Vortrag von ABB-Technologiechef Dr. Peter Terwiesch

Gerade in schwierigen Zeiten ist Effizienz in der Chemie mehr denn je gefragt. So steht der Automatisierungskongress in Deutschland AUTOMATION 2009 unter dem Motto „fit for efficiency“.

„Um die allseits geforderte Energie- und Ressourcen-Effizienz zu erreichen, sind ganzheitlich optimierte Prozesse erforder­lich“, erklärt Tagungsleiter Dr. Kurt D. Bettenhausen von Siemens, „und das gilt für sämtliche Branchen, von der Automobil- über die Chemie- und Pharmaproduktion bis hin zu Kraftwerken und Kläranlagen.“ Ohne die Automati­sier­ungs­technik als Schlüssel­technologie und Leitdisziplin sind diese Effizienz­ziele nicht zu erreichen. Thematisch umfasst der VDI-Kongress am 16. und 17. Juni 2009 in Baden-Baden die gesamte Breite der Mess- und Automatisierungstechnik als Querschnittsdisziplin mit den Schwer­punkten Prozess- und Fertigungs­automation. Das ausgebaute Vortragsprogramm umfasst fünf Sitzungsreihen und eine Posterausstellung mit insgesamt 120 Fachbeiträgen, wobei alle führenden Hersteller und Anwender vertreten sind.

Der jährlich stattfindende Automatisierungskongress wird neben der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) auch von der NAMUR und dem ZVEI-Fachver­band Automation unterstützt. Veranstalter ist das VDI Wissensforum. Bei der Veranstaltungsreihe stehen Neutralität, Hochwertigkeit und Unabhängigkeit im Mittelpunkt. Ein unabhängiger Programmausschuss mit über 30 Experten aus Industrie und Wissenschaft stellt dies sicher. Zielgruppe des Kongresses sind technische Fach- und Führungskräfte aus allen Anwendungsbranchen der Mess- und Automatisierungstechnik sowie Experten aus der Wissenschaft. Begleitend bietet eine Fachausstellung Anbietern und Teilnehmern die Möglichkeit, sich über Produkte und Dienstleistungen auszutauschen.

Den einleitenden Keynote-Vortrag hält mit ABB-Technologiechef Dr. Peter Terwiesch ein erfahrener Automati­sierungs­experte. Sein Beitrag „Integrierte Automation als Effizienztreiber“ wird viele Impulse für die anschließenden Diskussionen geben. Die Referenten der Fachvorträge berichten unter anderem aus den Unternehmen ABB, BASF, Bayer, Daimler, Emerson Process Management, Endress + Hauser, Evonik Degussa, KSB, LINDE, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, Rockwell Automation, Siemens, WAGO Kontakttechnik und Yokogawa Deutschland.

Neben den Fachvorträgen steht das Networking im Fokus des Branchentreffs. Zwischen den Praxisberichten, auf der Fachausstellung und insbesondere bei der Abendveranstaltung im Kongresshaus Baden-Baden bietet sich dazu ausreichend Gelegenheit. Der abendliche Festvortrag wird in diesem Jahr von dem bekannten Unternehmensberater und Extrembergsteiger Georg Bachler gehalten. Zum Thema „Spitzenleistung durch Leadership“ stellt Bachler unterhaltsam dar, wie Erfolgsprinzipien, die sich in dünner Luft bewährt haben, Unternehmen beim Weg an die Spitze helfen.

Aktuelle Informationen und Anmeldung unter www.automatisierungskongress.de oder VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54

Caesar Sasse | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.automatisierungskongress.de
http://www.vdi.de/uploads/media/Automation2009_01.jpg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einmal durchleuchtet – dreifacher Informationsgewinn

11.12.2017 | Physik Astronomie

Kaskadennutzung auch bei Holz positiv

11.12.2017 | Agrar- Forstwissenschaften

Meilenstein in der Kreissägetechnologie

11.12.2017 | Energie und Elektrotechnik